Malediven Islandhopping

Malediven Islandhopping

Inselkombination (Islandhopping)

10.Dezember 2019 - 12.Dezember 2019

Milaidhoo

Wie türkis funkelnde Diamanten sind die kleinen romantischen Inseln im weiten Indischen Ozean drapiert. Als wäre es einfach ein wunderbares Bild von einem begnadeten Künstler.

Nach einem rund 4 stündigen Flug landen wir in Male, der Hauptstadt dieses Inselstaates (wir kommen direkt von Muscat). Wir werden gleich nach Ankunft sehr freundlich empfangen und zum Wasserflug Check-in Schalter begleitet. Etwas benommen von der feuchten Hitze und dem Gewusel im Ankunftsbereich sind wir froh um diese speditive Assistenz.

Unser Flug mit dem Wasserflugzeug dauert ca. 35min und führt uns tief über die Inseln hinweg zu unserer ersten Hotel-Insel: Milaidhoo. Etwas rumplig landen wir im türkisblauen Meer und werden mit dem Boot zum nahegelegenen Jetty gebracht. Am Jetty werden wir schon freundlich empfangen und nach einem weiteren Augenblick tauchen wir tief ein in diesen fast schon surrealen Rhythmus der Malediven. Das Gefühl Barfuss im Sand, vom leichten Wind berührt und die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut.

Waren Sie schon mal auf den Malediven? Wenn nicht, dann ist es endlich Zeit dafür!

Und ja, wie war Milaidhoo? Wissen Sie, man kennt ja so einiges in der Welt und ich habe schon viele schöne Hotels gesehen, ja wirklich viele. Und doch, Milaidhoo hat mich nochmals gefesselt. Ich würde auch das nächste Male eine Beach Villa nehmen. Die Wasser Villen sind auch absolut gigantisch und doch finde ich den direkten Zugang durch meinen grünen Palmengarten zum puderfeinen Sandstrand himmlischer. Das Essen ist besser als ich es für möglich gehalten habe und die Mitarbeiter strahlen eine besondere Herzlichkeit aus – brauchen Sie noch mehr Überzeugung?

Hurawalhi & Kudadoo

Am nächsten Tag fliegen wir mit dem sehr bequemen Privatflugzeug der Insel Nautilus nach
Hurawalhi.

Diese Insel hat mit sehr positiv überrascht. Preis-/Leistung ist sehr gut. Ich würde hier eine Sunset Beach Pool Villa nehmen, da ist das Riff sehr nah. Aber auch die Ocean Villen sind ein Traum.

Der Strand, das türkisblaue Meer, die üppige Vegetation, alles zusammen macht Hurawalhi zu einer meiner Lieblingsinsel. Haben Sie Lust auf eine Runde Tennis oder Badminton. Oder sogar einen Fussballmatch gegen die Küchenmannschaft? Hier ist alles möglich! Eine Alle Inclusive Insel der Extraklasse. Nicht inbegriffen und natürlich sehenswert – das Unterwasserrestaurant 5.8. 5.8 Meter unter dem Meeresspiegel, Aug-um Aug mit den buntesten Meeresbewohner? Hier schmeckt das Essen nochmals besser.

Aber auch alle anderen Restaurants und Bars sind einen Besuch wert – wer die Wahl hat, hat die Qual.

 

Am Nachmittag besuchen wir die Schwesterinsel, Kudadoo.

Mit nur 15 Wasservillen ein Schmuckstück. Können Sie sich vorstellen mit maximum 30 Gästen eine ganze Insel zu teilen. Wenn Sie also viele Leute kennenlernen möchten, dann sind sie hier eventuell nicht richtig. Der Japanische Meisterarchitekt Juji Yamasaki hat dieses Traumhotel entworfen und die klaren maskulinen Linien und Formen sind unübersehbar. Und ja, ganz nebenbei, hier ist alles inbegriffen. Und mit «alles» meine ich sogar den Spa, Wassersport, ein gigantisch feines Essen und dies where ever, what ever, when ever.

 

Wir fahren zurück nach Hurawalhi und geniessen den letzten Abend nach einem feinen Sundowner Cocktail im Asiatischen Street Food Restaurant. Sie wissen nicht was das ist, ich verrate Ihnen gerne mehr davon bei uns im Büro.

Gili Lankanfushi

Heute heisst es früh aufstehen. Wir fliegen von Kuredu aus zurück nach Male, steigen um in die Privatjacht und fahren 20min über die rauhe See zum nächsten Highlight. Das Gili Lankanfushi.

Das Gili Lankanfushi hat schon einiges erlebt. Nach dem Tsunami neu aufgebaut brannte es vor einem Jahr durch einen technischen Defekt einer Klimaanalage und musste erneut frisch gebaut werden. Und was ist daraus entstanden? EIN TRAUM! Bei Ankunft werden Sie sogleich vom Mr. Friday empfangen. Er ist mein Butler die nächste Zeit und irgendwie weiss er schon bevor ich etwas sage, was ich gerne möchte. Wie ist dies möglich, dass man so gut umsorgt werden kann?

Die Insel ist üppig grün und vielfältig. Zum Glück bekomme ich ein eigenes Fahrrad, um die Insel zu erkunden. Und die Zimmer? Die befinden sich alle über dem Wasser. Also das Wort «Zimmer» ist hier sehr unpassend – es sind Villen mit bescheidenen 210m2 in der Standardkategorie.  Alle im Robinson Crusoe Stil, wie der Rest der Insel. Wer einen Luxus Bau mit Marmor sucht, ist hier definitiv falsch. Wer Naturverbundenheit und Nachhaltigkeit sucht, der fühlt sich sofort wohl.

Und wie stehts mit der Kulinarik? Alles zu erwähnen wäre müssig - der Weinkeller und die Glacé-Bar sind das Tüpfelchen auf dem i. Der Rest einfach Weltklasse. Und Sie möchten nun das Non-Plus-Ultra: wir hätten hier noch Residence Villen, welche nur mit dem Boot erreichbar sind. Mehr Privatsphäre geht nicht. 

 

Ich habe entschieden, ich sollte für meine Work-Life-Balance einmal im Jahr (mindestens) auf die Inseln der Sehnsucht und Romantik. Wo kann man besser abschalten und die Batterien aufladen
als hier?