Baracoa Reisen

Den äussersten Osten Kubas entdecken

Betörend, faszinierend und surrealistisch – die isolierteste Stadt Kubas mit ihrer ursprünglichen Atmosphäre macht süchtig. Baracoa ist eine Stadt im Osten des Landes und gehört zur Provinz Guantánamo. Sie liegt an der Bahía de Miel (Honigbucht). Der spanische Eroberer Diego Velázquez gründete im Jahre 1511 die Stadt Baracoa an der Stelle, an welcher Christoph Kolumbus auf seiner ersten Entdeckungsreise im November 1492 vor Anker lag. Baracoa ist damit die älteste spanische Siedlung Kubas. Auf ihrer Südseite liegt die Sierra del Purial. Dieser breite Gebirgszug ist der Grund für die Abgeschiedenheit der Stadt. Vor der Revolution war Baracoa lediglich über den Seeweg erreichbar. 2016 wurde der Ort durch den Hurrikan Matthew schwer getroffen. Heute befindet sich die Stadt aber im deutlichen Aufwind und die Einheimischen empfangen Gäste mit offenen Armen und einem herzhaften Lachen. Wenn Sie auf Ihren Kuba Reisen durch die Gassen der Altstadt bummeln, werden Sie Gebäude im mehrheitlich klassizistischen Baustil sehen. Das hügelige Umland von Baracoa wird von üppiger tropischer Vegetation dominiert. Eine Auswahl sympathischer Hotels steht Ihnen für entspannende Ferientage im äussersten Osten Kubas zur Auswahl. Fragen Sie unsere Kuba Spezialisten nach einer unverbindlichen Offerte für Ihre Havanna Reisen.

El Castillo
Preis auf Anfrage
Baracoa
Im äussersten Osten der Insel findet man noch das authentische Kuba. Üppige Natur mit «Coco, Café y Cacao»,...

Kataloge

Online blättern oder bestellen

Online blättern