Unvergessliche Galapagos Reisen

Eine einzigartige Inselwelt entdecken

Das Galapagos Archipel, 960 Kilometer vor Ecuadors Küste gelegen, ist eine einzigartige tropische Inselwelt. Nur fünf der zahlreichen vulkanisch geprägten Inseln und Felsen sind bewohnt. Der überwiegende Teil der Landfläche von ca. 8000 Quadratkilometern und der 20.000 Quadratkilometer umfassenden Meeresfläche sind Nationalpark. Die Tier- und Pflanzenwelt auf Galapagos konnte sich auf von Vulkanen geschaffenen neuen Lebensräumen unberührt von der Zivilisation entwickeln. Sie steht heute unter strengem Naturschutz und der Besuch ist strikt reglementiert. Das recht stabile Klima der Region ist wegen des Humboldstroms angenehm mild und dabei kühler, als man wegen der Nähe zum Äquator erwarten würde. Bei Galapagos Rundreisen sowie Galapagos Schiffsreisen haben Sie die Möglichkeit, auch unbewohnte Inseln anzusteuern. Unsere erfahrenen Galapagos-Spezialisten kennen sich aus. Sie beraten Sie gern zu den verschiedenen Reisemöglichkeiten für Ihre Galapagos Ferien.

Galapagos Rundreisen
Galapagos Schiffsreisen

Die Arche Noah des Pazifiks

Eine einzigartige Tierwelt

Aufgrund der isolierten Lage der Inseln und der speziellen Lebensbedingungen bilden diese gewissermassen ein Labor der Evolution. Es gibt keine Amphibien sowie nur wenige Vögel- und Reptilienarten. Diese sind allerdings aussergewöhnlich bis bizarr. Viele der Pflanzen- und Tierarten sind endemisch, sie existieren nur auf Galapagos, manche sogar nur auf einer einzigen Insel. Längst sind noch nicht alle Arten entdeckt und beschrieben. Es wurden beispielsweise Riesenschildkröten mit einem Gewicht bis zu einer halben Tonne entdeckt, die man lange für ausgestorben hielt. Im und unter dem Wasser herrscht eine atemberaubende Artenvielfalt – Tauchen auf Galapagos ist ein einzigartiges Erlebnis. Über 500 Fischarten, wie der nachtaktive Weissspitzen-Hai, 900 Schnecken, Muscheln sowie viele Krebse, Seegurken, Seesterne und Seeigel sind zu entdecken. Auch Pinguinen und den Galapagos Seelöwen kann man sich nähern. Die Pflanzenwelt der sieben unterschiedlichen Vegetationszonen weist ebenfalls zahlreiche endemische Arten auf.

Ecuadors Galapagos Inseln bilden eine geheimnisvolle Welt für sich

Viele Besucher verbinden Galapagos Ferien mit Ecuador Reisen. Der Flug führt zur Isla Baltra. Von dort gelangt man über eine Brücke nach Puerto Ayora auf der Insel Santa Cruz, dem grössten Ort des Galapagos-Archipels. Er besitzt mit Tortuga Bay einen der schönsten Strände. Galapagos Inselhopping und Rundreisen starten hier – beispielsweise nach Florena Island, nach San Cristobal Island mit der Aufzuchtstation für Riesenschildkröten, Isabela Island, mit einer Länge von 120 Kilometern die grösste der Galapagos-Inseln oder Barolome und Santiago Island. Sämtliche Tiere auf Galapagos sind geschützt. Für den Erhalt dieser ebenso sensiblen wie einzigartigen biologischen Schatzkammer setzt sich seit den 1960er Jahren der WWF (World Wide Fund For Nature) in Abstimmung mit der Regierung Ecuadors ein. So können wir immer noch Fregattvögel, Kormorane, Schildkröten, Landleguane, Meerechsen und Seegurken in freier Natur erleben.

Auf Darwins Spuren nach Galapagos reisen

Auf seiner Reise entlang der Küsten Südost-Amerikas erreichte Charles Darwin 1835 die Galapagosinseln, deren besondere Tierwelt seine Aufmerksamkeit fand. Sie inspirierte ihn zur Evolutionstheorie. Wissenschaftler im Charles-Darwin-Center auf Santa Cruz forschen heute zur Entstehung und Besiedlung der Inseln sowie zum Erhalt und Schutz der einheimischen Arten.

Kataloge

Online blättern oder bestellen

Online blättern