Unser Spezialisten-Team
Caroline Leuenberger
+41 41 418 82 73
Sri Lanka ist eine von üppig grüner Tropen-Vegetation geprägte Insel. Die gastfreundlichen Menschen, ihre Spiritualität und die Kultur des Landes, aber auch das Erbe der Kolonialherrschaften, ermöglichen ein vielseitiges Reiseerlebnis. Sehenswert ist die älteste Königsstadt, Anuradhapura in den nördlichen Hochländern. Die spektakuläre Anlage ist Teil des UNESCO Welterbes. Nicht verpassen sollten Sie auch die Region um Sigiriya: hier befindet sich der 180 Meter hohe Löwenfelsen, auf welchem einst ein Königspalast erbaut worden war. In der Nähe befinden sich auch die Höhlen von Dambulla mit eindrücklichen aus Stein gehauenen Buddha-Statuen und Fresken. Im hügeligen Zentrum der Insel liegt die heimliche Hauptstadt Kandy mit seinen farbenfrohen Märkten. Sri Lanka ist die Insel der Gewürze und die singalesische Küche macht das Reiseerlebnis perfekt. Wenn Sie kühlere Klimazonen vorziehen, empfehle ich Ihnen im Hochland nach Nuwara Eliya zu reisen. Dort hatten die Briten zur Kolonialzeit den Teeanbau etabliert. Im Süden lockt der Yala Nationalpark mit seiner schönen Landschaft und Tierwelt. Erholung findet man in zahlreichen schönen Hotels an den Küsten, die auch wundervoll entspannende ayurvedische Massagen anbieten.
Nuria Jalali
+41 56 618 61 03
Die Tropeninsel begeistert mit abwechslungsreicher Natur: Strände, Bergregionen, Dschungel, Reisterrassen und endlose Teeplantagen. Neben der landschaftlichen Schönheit ist Sri Lanka auch wegen seines reichen Kulturerbes ein beliebtes Reiseziel. Das Land ist multiethnisch und multireligiös, seine Einwohner herzlich und gastfreundlich. Eine Rundreise lässt sich mit ein paar Tagen Badeferien an einem der traumhaften Strände verbinden. Geniessen Sie entspannende Wellness-Behandlungen; Sri Lanka ist eine Heimat des Ayurveda. Der Aufstieg zum Löwenfelsen bei Sigiriya lohnt sich: Beim Monolithen angekommen, gelangt man zu Überresten einer historischen Festung und geniesst den einmaligen Ausblick. In Dambulla gibt es über siebzig Höhlentempel; der Goldene Tempel ist seit 1991 UNESCO-Welterbe. Eine Stadtbesichtigung in Kandy inklusive Besuch des Tempels des heiligen Zahns Buddhas darf nicht fehlen. Bei Nuwara Eliya sieht man beeindruckende Teeplantagen und auf einer Jeepsafari im Yala-Nationalpark trifft man oft auf Elefanten, Lippenbären, Wasserbüffel und zahllose Vogelarten. Ein tolles Erlebnis sind Kochkurse, denn so lässt sich Ferienfeeling zu Hause auch nach einer Reise auf den Teller zaubern. Curry-Gerichte sind in Sri Lanka unschlagbar schmackhaft – probieren Sie es.
Yvonne van den Bos
+41 61 833 03 90
Sri Lanka bietet eine grossartige Vielfalt kultureller und landschaftlicher Erlebnisse, die sich individuell oder auf geführten Rundreisen erkunden lassen. Gönnen Sie sich eine Übernachtung im rustikalen Treehouse, wenn Sie beim Wilpattu Nationalpark im Nordwesten der Insel sind – eine wundervolle Unterkunft in traumhafter Umgebung. Sri Lanka hat acht UNESCO-Welterbestätten. Die heilige Stadt Anuradhapura ist die Heimat des verehrtesten Heiligtums, des heiligen Bodhi-Baums. 400 Stufen führen zum Sigiriya-Felsen mit seiner aus dem fünften Jahrhundert stammenden Festung. Im ehemaligen Königreich Polonnaruwa spürt man noch heute das harmonische Nebeneinander verschiedener Religionen: einhellig stehen buddhistische neben hinduistischen Tempelanlagen. Eine wunderschöne Abwechslung ist eine Zugfahrt ins Hochland. In Nuwara Eliya erinnert vieles an die britische Kolonialzeit, allem voran Teeplantagen im Umland der Stadt. In Kandy steht der Tempel des Heiligen Zahns, an dem Gläubige hingebungsvoll üppige Opfergaben darbieten. Ein steiler Aufstieg führt zu den Höhlentempeln von Dambulla. Der Tempel umfasst fünf Höhlen, in denen sich Hunderte Quadratmeter Decken- und Wandmalereien und unzählige Buddha-Darstellungen befinden. In der Hauptstadt Colombo warten Märkte, Gärten, koloniale Architektur und eine spannende Kunstszene darauf, entdeckt zu werden.
Karin Kaufmann
+41 41 729 14 40
Sri Lanka heisst übersetzt „Strahlendes leuchtendes Land“ und es bleibt mir vor allem als ein gewal-tiger Natur- und Gewürzgarten in Erinnerung. So bereisten wir das Land auf einer abwechslungsreichen Rundreise, angefangen mit der Haupt-stadt Colombo, Metropole zwischen modernem pulsierendem Leben und stehengebliebenem Durcheinander. Die erste Etappe führte uns ins Landesinnere in die alte Königsstadt Anuradhapura, dem buddhistischen Zentrum Sri Lankas. Orangefarbene Mönchsgewänder prägen den Alltag. Das Zentrum Sri Lankas bietet viele beeindruckende Tempelanlagen. In Kandy fasziniert der Botanische Garten mit unzähligen Bäumen, Pflanzen und Orchideen. Richtung Hochland verändert sich die Landschaft langsam in endlos grüne Teeplantagen. Weiter geht es zum ehemaligen Britischen Hö-henkurort Nuwara Eliya. Im Yala Nationalpark können bei einer Jeep Safari Vögel, Sumpfkrokodile, Affen, Büffel, Gazellen, Elefanten und Bären beobachtet werden. Entlang der Südküste, vorbei an unzähligen Dörfern mit bunten Marktständen sowie der Metropole Gale, gelangen wir zum Bade-ferienort Negombo an der Westküste. Hier lassen wir die erlebnisreiche Reise an den langen pal-mengesäumten Stränden ausklingen. Erleben Sie eine Rundreise mit eigenem Fahrer/Reiseleiter, und lernen Sie dadurch die vielen Vor-teile einer Privatreise kennen. Wir bieten Ihnen Planungssicherheit durch persönliches Know-how.
Doris Durrer
+41 32 624 43 41
Seit ich Sri Lanka bereist habe, bin ich begeistert von diesem unglaublich vielfältigen Land. Reisende erleben eine verblüffende Kultur, herrliche tropische Landschaften, eine beeindruckende Flora und Fauna und treffen auf wundervoll herzliche Menschen. Während einer Rundreise sollte man unbedingt die Festung Sigiriya besuchen. Auf diesem gigantischen Monolith befinden sich die Ruinen einer historischen Felsenfestung eines indischen Prinzen befand, die seit 1982 auf der UNSESCO Welterbeliste steht. Der Name Sigiriya bedeutet übersetzt Löwenfelsen. Auch die Teeplantagen Nuwara Eliya im Hochland Sri Lankas sind eine Reise wert. Sri Lanka produziert sehr hochwertige Teesorten, die in alle Welt exportiert werden und auch ein hübsches Ferien-Mitbringsel sind. Ich empfehle mindestens zwei Nächte im Yale Nationalpark zu übernachten. Auf geführten Safaris hat man die Gelegenheit, hier wilde Elefanten, Wasserbüffel und mit etwas Glück sogar Leoparden in freier Wildbahn zu beobachten. Die Insel im Indischen Ozean ist auch ein sehr beliebtes Ziel für Ayurveda- und Wellness-Ferien. Für Erstreisende empfehle ich zu Beginn eines Aufenthalts in Sri Lanka an einer geführten Rundreise teilzunehmen.