Myanmar Reisen

Unter Südostasien-Reisenden steigt Myanmar als Urlaubsziel stetig in seiner Beliebtheit. Bis vor einigen Jahren war das Land noch abgeschottet von der westlichen Welt, heute entdecken mehr und mehr Reisende im ehemaligen Burma prächtige Tempelanlagen und Pagoden, faszinierende Naturwunder sowie zum Baden einladende Strände. Reisen in Myanmar zeichnen sich besonders durch die myanmesische Gelassenheit und die Vielzahl der noch vom Tourismus unangetasteten Orte aus.

Urlaub zwischen prächtigen Tempeln und Pagoden

Myanmar ist unter Reisenden vor allem für seine etlichen Tempeln und Pagoden bekannt – Hotels in Myanmar finden Sie oft nahe der prächtigen Bauten. Die mit Gold überzogene und als eine der schönsten Bauwerke geltende Shwedagon-Padoge in Yangon ist beispielsweise direkt im Stadtzentrum platziert und kann einfach zu Fuss erreicht werden. Auf die wohl imposantesten Tempelanlagen treffen Sie beim Reisen durch Myanmar in Bagan. Die Tempel erstrecken sich über ein 40km² grosses Areal und sind am angenehmsten in den Morgenstunden oder am späten Nachmittag zu besichtigen. Um die Mittagszeit wird es in Myanmar oft sehr heiss und so empfiehlt es sich, nach einem landestypischen Curry in den Restaurants rund um die Tempel zu entspannen – am besten in einer Hängematte oder Liege. Vor allem zum Sonnenauf- und Sonnenuntergang bieten Ihnen die Anlagen einen spektakulären Anblick.

Von verwunschenen Seen bis hin zu unangetasteten Stränden

Im Landesinneren Myanmars, nahe der Shan-Berge, liegt der Inle-See. Bekannt ist dieser für die ihn umgebenden Stelzendörfer mit ihren schwimmenden Gärten. Auf dem Wasser treffen Sie ausserdem auf einige Klöster. Die Kleinstadt Nyaung Shwe ist der Ausgangspunkt für alle Touren um den See und auf dem See. Weil er eher flach und dicht mit Pflanzen bewachsen ist, haben die Myanmesen eigene Methoden für den Fischfang entwickelt. Hierzu zählt beispielsweise das Platzieren von mit Netzen bespannten, trichterförmigen Körben am Grunde des Gewässers. Um den See lohnt sich ein Ausflug auf die verschiedenen Märkte, die vor allem Obst, Gemüse, Gewürze und frisch gedrehte Zigarren verkaufen. Wenn Sie lieber Badeferien in Myanmar machen möchten, sind Sie im Südwesten des Landes sehr gut aufgehoben: Die Strände Myanmars, wie beispielsweise der 15km lange Sandstrand beim Fischerdorf Ngwe Saung, bieten Ihnen viel Ruhe und Erholung.

Reisen in Myanmar - von sportlich bis entspannt

In Myanmar können Sie sich sowohl entspannt erholen als auch sportlich aktiv sein: So lassen sich die Tempelanlagen von Bagan nicht nur zu Fuss, sondern auch mit dem Rad oder der Pferdekutsche erkunden. Der Vorteil einer Kutschrundfahrt ist neben dem erfrischenden Fahrtwind ausserdem, dass Sie mit dem Fahrer auch gleich einen Guide dabei haben. Die Myanmesen werden hierbei ihrem Ruf als ausserordentlich freundliches Volk gerecht und teilen gerne ihr Wissen über die zahlreichen Tempel der Anlage und deren Geschichte. Sportlicher geht es beim Reisen in Myanmar dann wieder rund um den Inle-See zu: Dieser gilt als Ausgangspunkt für mehrtägige Trekkingtouren zu den in den Bergen gelegenen Orten Kalaw und Pindaya mit ihren atemberaubenden Landschaften und Panoramen. Die Berge mit ihren gemässigten Temperaturen sind eine willkommene Abwechslung zum sehr heissen Tiefland Myanmars.

Welche ist die Reisezeit für Myanmar?

Die beste Reisezeit für Ferien in Myanmar ist die Trockenzeit von Mitte Oktober bis einschliesslich Februar. In diesem Zeitraum ist es am kühlsten und regenärmsten – somit ist diese Periode wunderbar für Rundreisen durch Myanmar geeignet. In der Trockenzeit können Sie sowohl die Tempelanlagen in Bagan als auch die Shwedagon-Padoge in Yangon bei angenehmen Temperaturen besichtigen. Ideal ist diese Zeit auch, wenn Sie Wanderungen durch die Shan-Berge am Inle-See unternehmen oder die Strände im Südwesten des Landes besuchen möchten.

 

Weiterlesen Ausblenden
Reisebüro
Reisespezialist
Weitere Spezialisten

Reisetipps unserer Spezialisten

 

Myanmar

„Yangon kann man problemlos selber entdecken. Das Stadtzentrum ist einfach angelegt und man findet sich gut zurecht. Zudem ist die Bevölkerung sehr hilfsbereit und ausserordentlich freundlich. So fühlt man sich jederzeit ...“

zum Reisebericht
Karsten Meyer
Reisebüro
Reisespezialist
 

Tourasia Rallye Myanmar

„Heute geht es los mit dem Abendteuer Myanmar. Die ganze Gruppe traf sich um 12Uhr am Flughafen Zürich. Individuelles Check-in, danach Abflug um 13.30Uhr mit Thai Airways von Zürich nach Bangkok. Der Flug dauert 11 Stunde...“

zum Reisebericht
Seraina Baer
Reisebüro
Reisespezialistin
 

Aus dem Magazin Reisewelten

 
Korallengärten und schneebedeckte Gipfel, Regenwald und Savanne und mehr als 17 000 Inseln: tourasia Experten Philipp Dinkel und Heidi Brandi...
Mehr informationen
Seit 1916 unterwegs 1891 – ein aussergewöhnliches Jahr, denn Thronfolger Nikolaus veranlasste in der russischen Hafenstadt Wladiwostok den...
Mehr informationen

Ihre Reisespezialisten für Myanmar Reisen

  • So geht‘s:
  • 1 Inspiration
  • 2 Spezialist kontaktieren
  • 3 gemeinsam planen
  • 4 Myanmar erleben

  30x in der schweiz