Laos Reisetipps

Laos Ferien vom Spezialisten

Eine üppige Naturlandschaft, Klöster und natürlich die Gastfreundschaft der Einwohner. So präsentiert sich Laos seinen Feriengästen aus aller Welt. Beeindruckende Wasserfälle und natürlich der mächtige Mekong, diese Punkte sollten bei Ferien in Laos nicht fehlen. Fragen Sie unsere Experten nach Angeboten.

Diverse Verbindungen nach Laos werden direkt von Zürich aus angeboten. Die reine Flugzeit beträgt in etwa elf Stunden. Beachten Sie allerdings, dass hier noch nicht die Zeiten der Zwischenlandungen eingerechnet sind.

Wenn Sie sich länger als 15 Tage in Laos aufhalten, ist die Beantragung eines Visums notwendig. Ansonsten reicht für die Einreise ein Reisepass mit einer Gültigkeit von noch mindestens sechs Monaten vollkommen aus. Ein Touristenvisum erhalten Sie direkt am internationalen Flughafen. Die Kosten hierfür belaufen sich auf rund 40 US-Dollar.

Ferien mit Kindern nach Laos sind sehr zu empfehlen. Die Menschen gelten als sehr familienfreundlich. Ein absolutes Highlight wird mit Sicherheit der Besuch im Elephant Village darstellen. Hier können Sie auf Elefanten reiten und diese auch füttern.

In Laos herrscht ein tropisches Klima. Die ideale Reisezeit ist von November bis Februar. Die Temperaturen liegen in dieser Zeit bei rund 25 Grad Celsius. Von April bis Mai sind Temperaturen von über 40 Grad Celsius keine Seltenheit. Von Juni bis Oktober beherrscht der Monsun das Land.

Die Mehrheit bekannt sich zum Theravada-Buddhismus. Im Land gibt es nur sehr wenige Christen und Moslems.

Laos kann als sehr sicheres Reiseland bezeichnet werden. Somit sind auch Ferien mit Kindern kein Problem. Kleinkriminalität kann jedoch besonders bei touristischen Regionen immer wieder vorkommen.

Laotisch ist die Amtssprache des Landes. Viele Menschen sprechen auch Französisch. Mit der jüngeren Bevölkerung können Sie sich zumeist auch problemlos auf Englisch verständigen.

Ein Problem für Feriengäste kann der Verkehr in Laos darstellen. Die Fahrkünste werden kaum überprüft. Die Autos befinden sich zudem auch immer wieder in einem sehr schlechten Zustand. Aus diesem Grund ist im Strassenverkehr Vorsicht geboten.

230 Volt sind in Laos der Standard. Es empfiehlt sich allerdings für Feriengäste aus der Schweiz einen Adapter mitzunehmen. In den Abend- und Nachtstunden sind Stromausfälle keine Seltenheit.

Smartphones sind in Laos weit verbreitet. Damit keine zu hohen Kosten entstehen, sollten Sie sich allerdings eine nationale SIM-Karte besorgen.

Bei sämtlichen Dienstleistungen erwarten sich die Servicekräfte ein Trinkgeld von bis zu 10 Prozent des offenen Betrages. Das Gehalt der Arbeiter in Laos ist gering und einige sind auf das Zubrot in Form von Trinkgeldern angewiesen.

In Laos wird mit dem Kip bezahlt. Vor Reiseantritt sollten Sie eine gewisse Menge an US-Dollar dabeihaben. Diese Währung kann unproblematisch in die Landeswährung gewechselt werden.

Die Differenz zur Schweiz beträgt plus sechs Stunden. In der europäischen Sommerzeit sind es plus fünf Stunden.