Wichtige Argentinien Reisetipps

Argentinien Ferien vom Spezialisten

Argentinien kann als Land der Superlative bezeichnet werden. Die unendlichen Weiten der Pampa, pulsierende Städte, herrliche Strände und natürlich die Gipfel der Anden, dieses Land zeigt sich sehr facettenreich. Unsere Reisespezialisten erstellen Ihnen gerne ein individuelles Reiseangebot.

Von Genf, Basel oder Zürich bieten mehrere Fluggesellschaften Flüge nach Argentinien. Ein bis zwei Zwischenstopps müssen jedoch eingeplant werden. Die Flugzeit beträgt zwischen 13 und 16 Stunden.

Ein für noch mindestens sechs Monate gültiger Reisepass ist für die Einreise nach Argentinien notwendig. Wer länger als drei Monte im Land verweilen möchte, muss einen Antrag auf ein Visum stellen.

Einheitliche Strukturen beim Klima in Argentinien gibt es nicht. In der Stadt Buenos Aires sind die Monate Januar und Februar extrem heiss. Juli und August hingegen die kältesten Monate des Jahres. Im argentinischen Winter lohnt sich eine Reise in den Norden. Im Süden gibt es zwischen Dezember und Februar die besten Temperaturen.

Argentinien ist ein sehr kinderfreundliches Land. Zumeist gibt es ganz spezielle Reiseangebote mit Kindern.

Der katholische Glauben ist in Argentinien weit verbreitet. Rund zwei Prozent sind evangelisch und ein Prozent jüdisch.

Spanisch ist die Amtssprache in Argentinien. In einigen Regionen wird sogar Deutsch gesprochen. Mit Englisch werden Sie in den touristischen Regionen gut vorankommen.

Landesweit ist eine Netzspannung von 220 Volt vorhanden. Adapter sind allerdings zwingend notwendig.

Impfungen werden für die Einreise nicht benötigt. Dennoch sollten Sie sich vor dem Abflug bei Ihrem Hausarzt über etwaige Impfungen informieren. Das Gesundheitssystem in Argentinien ist sehr gut, dennoch sollten Sie auf den Abschluss einer Reisekrankenversicherung nicht verzichten. Wie bei allen anderen Reisen sollten Sie auch in Argentinien Ihre Wertgegenstände im Hotelsafe sicher verwahren.

Der Kauf einer SIM-Karte ist ratsam. Diese erhalten Sie am Airport oder direkt vor Ort, etwa im Hotel. Erkundigen Sie sich zudem über die anfallenden Roaming-Gebühren.

In Restaurants erwarten sich die Servicekräfte ein Trinkgeld von etwa zehn Prozent. Taxifahrer erhalten in Argentinien in der Regel kein Trinkgeld.

Die Strassen in Argentinien sind eigentlich in einem guten Zustand. Als Fussgänger sollten Sie in Argentinien allerdings gut aufpassen. Nicht selten legen die Autofahrer einen unerwarteten Start hin.

Der Peso ist das offizielle Zahlungsmittel in Argentinien. Der amerikanische Dollar kann in Argentinien als Zweitwährung angesehen werden. Zudem werden im Land auch alle gängigen Kreditkarten akzeptiert. Das Abheben von Bargeld sollte in Argentinien ebenfalls keine Probleme darstellen.

Die Zeitdifferenz zur Schweiz beträgt während der Sommerzeit in Europa minus fünf Stunden. In den Wintermonaten sind es minus vier Stunden.

  • 1. Januar: Neujahresfest
  • 24. März: Gedenktag an den Militärputsch
  • 2. April: Tag der Falklandinseln
  • 1. Mai: Tag der Arbeit
  • 25. Mai: Erklärung der Unabhängigkeit von Spanien
  • 20. Juni: Tag der Nationalflagge
  • 9. Juli: Anerkennung der Unabhängigkeit von Spanien
  • 17. August: Gedenktag zu Ehren des Generals San Martin
  • 12. Oktober: Tag der Entdeckung Amerikas
  • 8. Dezember: Maria Empfängnis
  • 25. Dezember: Weihnachten
  • Beweglich: Gründonnerstag, Karfreitag, Ostern

Kataloge

Online blättern oder bestellen

Online blättern