7-Tage im Reich der Maya

Golf Rundreise Mexiko

Golf Rundreise Mexiko

Dass man auf Yucatán besonders gut erhaltene Städte mit Pyramiden und Tempelanlagen findet, ist vielen sicherlich bekannt. Doch wussten Sie, dass auf der mexikanischen Halbinsel einige der besten Golfplätze Mittelamerikas liegen? Entdecken Sie während eines siebentägigen Aufenthalts an der mexikanischen Karibikküste landschaftlich grandiose Kurse und folgen Sie dabei den Spuren einer untergegangenen Kultur.

Ruinen alter Mayastätten zählen heute zu den faszinierendsten Reisezielen für Touristen aus aller Welt. Oftmals mitten im Dschungel gelegen zeugen die beeindruckenden Bauwerke von den Wundern einer untergegangenen Kultur. Auf der Golf Rundreise Mexiko nach Yucatán lassen sich Runden auf grandiosen Anlagen mit Ausflügen ins Herz der Mayakultur verbinden.

Weiterlesen Ausblenden
Kloten House of Sport, knecht reisen
Golfreisen
Product Manager
Weitere Spezialisten

Golfferien in Mexiko: Die schönsten Kurse Mittelamerikas

Direkt nach der Ankunft am Flughafen von Cancun werden Sie nach Playa del Carmen gebracht. Dort beziehen Sie ihre Unterkunft im Hotel Hacienda Vista Real. Das Fünf-Sterne-Haus auf dem Gelände des Playacar Golf Club ist im Stil eines mexikanischen Landguts errichtet. Inmitten tropischer Gärten lädt es mit seiner gelassenen Atmosphäre und dem exklusiven Ambiente zur Erholung ein, im hauseigenen Restaurant serviert man landestypische Speisen. Vom Hotel aus sind es nur fünf Autominuten bis ins Zentrum von Playa del Carmen.

Steht der erste Tag noch ganz im Zeichen der Akklimatisierung, beginnt der Golfurlaub am zweiten Tag so richtig. An der malerischen Riviera Maya befindet sich der Playacar Golf Club. Der Par-72-Kurs liegt eingebettet in die üppige Vegetation der Yucatan Halbinsel, was ihn nicht nur zu einer echten Augenweide, sondern auch zu einer Herausforderung für Spieler aller Könnensstufen macht. Im Übungsbereich mit einer spektakulären Driving Range können Einsteiger ihren Schwung verbessern.

Tulum steht in den Golfferien Mexiko an

Auf einem geschichtsträchtigen Golfplatz spielen die Gäste an Tag 3. Im Golf Club El Camaleon Mayakoba fand im Februar 2007 das erste PGA Tour Event ausserhalb der USA und Kanada statt. Greg Norman entwarf den Kurs rund 170 km südlich von Cancun und 70 Fahrtminuten von Playa del Carmen entfernt. Wer ihn bespielt, reist praktisch durch drei verschiedene Landschaften: vom wilden Dschungel über feuchte Mangroven bis hin zu Grüns, die direkt am karibischen Meer liegen. Die Landschaft bildet nicht nur eine faszinierende Kulisse, sie sorgt mit ihrer Mischung aus tropischer Vegetation, kristallklaren Lagunen und Sanddünen auch dafür, dass die Spieler ihre Konzentration hochhalten müssen.

Am Nachmittag steht dann ein Ausflug nach Tulum an. Die ehemalige Hafenstadt der Maya ist mit einem mehrere Meter dicken und bis zu fünf Meter hohen Schutzwall umgeben. Im Zentrum der Stadt ragt der Wachturm El Castillo empor, der den Einwohnern Tulums einen weiten Blick über das türkisfarbene Wasser der Karibik erlaubte.

 
View-of-the-7th-Green-with-the-Caribbean-Sea-in-the-background.-Par-3
Picture-of-our-Signature-Hole-with-spectacular-view-of-the-Caribbean-Sea.-Par-3

Die Region der Mayas 

Eine absolut aussergewöhnliche Anlage findet man am vierten Tag im Golf Club Iberostar Playa Paraiso vor. Für seinen Kurs eroberte P. B. Dye ein Stück des uralten Dschungels und formte das Gelände nach seinen Vorstellungen. Spieler sollten sich auf den engen Fairways vor den tiefen Bunkern und unkonventionellen Hindernissen wie steinigen Flussbetten in Acht nehmen. Zu den mal mehr, mal weniger interessierten Zuschauern des Geschehens auf dem Grün zählen einheimische Tiere wie Leguane, Krokodile und farbenfrohe Vögel aller Arten.
Im Anschluss an die Partie Golf reisen Sie zur grössten und besterhaltenen Mayastätte Chichen Itza. Die Nacht verbringen sie erstmals nicht in Playa del Carmen, sondern in der historischen Hacienda Chichen, die im 18. Jahrhundert im Schatten der berühmten Kukulcan Pyramide erbaut wurde. Sie ist auch Ausgangspunkt für die Besichtigung von Chichen Itza am folgenden Tag. Die Mayastadt erhielt ihren Namen, der übersetzt „Am Rand des Brunnens der Itzá“ bedeutet, von einer sogenannten Cenote. Das durch den Einsturz einer Höhlendecke entstandene Loch füllte sich mit Süsswasser und war für die Maya ein heiliger Ort. In der sehr gut erhaltenen Ruinenstätte thront die Pyramide von Kukulcan, ein riesiger Mayakalender aus Stein. Sie wird flankiert von zahlreichen Tempelanlagen.

Yucatán

Den letzten Golftag verbringen Sie im Yucatan Country Club. Dort legte Jack Nicklaus einen Signature Championship Course an. Das Beeindruckendste an dieser Anlage: Sie liegt inmitten der 2000 Jahre alten Mayastadt Dzibilchaltung. Auf dem 18-Loch-Kurs erleben die Spieler die einzigartige Verbindung von der Kultur der Maya und des kolonialen Mexikos vor einer einzigartigen Karibikkulisse. Im Anschluss besichtigen sie die Stadt Uxmal, wo die Pyramide des Zauberers steht, die der Legende nach in nur einer Nacht von einem Zwerg erbaut wurde.

Für alle, die die Reise nach Mexiko antreten, aber kein Golf spielen möchten, gibt es übrigens täglich spannende Alternativen. Die Angebote reichen von einem Besuch im Tierpark mit einheimischer Fauna über die Besichtigung eines spektakulären Flusses unter der Erde bis hin zu einem Abstecher in einen der grössten botanischen Gärten Mexikos in Puerto Morelos.

Die letzte Station vor der Rückreise ist das belebte Merida. Direkt am grössten Platz der Stadt befinden sich einige der Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel die älteste Kathedrale Mexikos. Auch den Markt sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Je nachdem, ob die Heimreise von Merida oder Cancun aus erfolgt, werden Sie am Nachmittag zum jeweiligen Flughafen gebracht. Der Abschluss einer unvergesslichen Reise durch Yucatán, von der die Erinnerung bleiben überragende Golfplätze im Reich einer untergegangenen Kultur.

Hole-10-El-Mayakoba-Golf-Course

Reisetipps unserer Spezialisten

 

Abwechlungsreiches Yucatán - Mexiko

„Yucatán besteht mit der Riviera Maya nicht nur aus herrlichen Sandstränden, die zum Erholen und Baden einladen, sondern bietet im Umland eine unausschöpfliche Vielfalt an kulturellen Highlights der Maya's, fantastische Landschaften, interessante Städte und nicht zuletzt eine mexikanische Küche...“

zum Reisebericht
Birgit Peukert
Reisezentrum Windisch
Reisespezialistin
 

Mexico - Badeferien an den wunderschönen Stränden von Playa del Carmen

„Playa del Carmen ist der ideale Ort für Badeferien in Mexico. Neben den schönen Stränden bietet Playa del Carmen mit der Quinta Avenida eine lange und wahnsinnig tolle Shopping- und Ausgangsmeile. Jeden Mittagn suchten wir uns ein anderes Restaurant an der Quinta Avenida aus. Das Essen in Mexico ist einfach super! Natürli...“

zum Reisebericht
Chiara Gut
Reisebüro
Filialleiterin
 

Aus dem Magazin Reisewelten

 
Auf dieser Rundreise über die mexikanische Halbinsel Yucatán erleben Sie zwei ganz unterschiedliche Zeitepochen. Sie besuchen die berühmtesten...
Mehr informationen
Was war das für ein überwältigendes Gefühl bei der Eröffnungsfeier: Gemeinsam mit dem Schweizer Team bin ich hinter der Schweizer Fahne eingel...
Mehr informationen

  30x in der schweiz