Cost Rica Golfreisen

Golfen in der Schweiz Mittelamerikas

Das kleine Costa Rica wird auch die Schweiz Mittelamerikas genannt. Dies nicht nur wegen seiner Berglandschaften, sondern auch der politischen Stabilität und des für Mittelamerika hohen Lebensstandards wegen. Costa Rica liegt zwischen den Nachbarländern Nicaragua und Panama und grenzt sowohl ans Karibische Meer wie auch den Pazifischen Ozean. Das vielfältige Land ist geprägt von eindrücklichen Vulkanlandschaften, dichten tropischen Wäldern, fruchtbaren Hochländern und unendlich scheinenden Küstenabschnitten. Costa Rica hat zwar bei weitem nicht so viele Golfplätze zu bieten wie Mexiko, dafür aber einige besonders attraktive Courses, die von sagenhaft schönen Landschaften umgeben sind. In Costa Rica ist die Verbindung von perfekt gepflegten Golfplätzen mit der faszinierenden Natur des Landes auf unnachahmliche Weise gelungen. Je nach Region wechselt die Kulisse von weiten Sandstränden über dichten Dschungel bis hin zu majestätischen Vulkanen. Der erste 9-Loch-Golfplatz des Landes entstand 1944 im Costa Rica Country Club ausserhalb der Hauptstadt San José. Er blieb der einzige Golfplatz des Landes, bis in den 1970er Jahren im Cariari Country Club eine 18-Loch-Anlage angelegt wurde. Der touristische Boom der 1990er Jahre führte dazu, dass eine Reihe hochkarätiger Plätze in der Golfszene Costa Ricas Einzug hielt, darunter Garra de Leon, Hacienda Pinilla, Royal Pacific, Los Suenos und Valle del Sol. In jüngerer Zeit hat der von Arnold Palmer entworfene Four Seasons Resort Course auf der Papagayo Halbinsel an der Pazifikküste in Costa Ricanischen Golf-Kreisen Aufsehen erregt. Wir beraten Sie gerne.

Spezialisten-Team
Unverbindliche Offerte
Wir freuen uns Ihnen bei Ihren Reiseplänen weiterzuhelfen und sind Ihnen für möglichst genaue Angaben dankbar.