Unvergessene Victoria Falls Reisen

Ein einmaliges Naturspektakel

Trotz des strahlend blauen Himmels senkt sich ein feiner Nebel über die Landschaft. Die Touristen werden hier im Regenwald von den von Ast zu Ast springenden Affen beäugt. Von den Einwohnern des Stammes Kololo wird diese Region zwischen Zambia und Zimbabwe als Mosi-oa-Tunya bezeichnet, was so viel wie „donnernder Rauch“ bedeutet. Erst wenn Sie den Naturpark hinter sich lassen, erkennen Sie die Bedeutung dieses Namens. Mit Rauch ist der Wassernebel gemeint, der vom Abgrund der Victoriafälle hinaufsteigt. Die Victoria Falls gehören zu einem der sieben Naturweltwunder, wie auch die eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten Mount Everest, die Chinesische Mauer, Ankor Wat, Machu Picchu, die Pyramiden von Gizeh oder der Taj Mahal.

Spezialisten-Team
Unverbindliche Offerte
Wir freuen uns Ihnen bei Ihren Reiseplänen weiterzuhelfen und sind Ihnen für möglichst genaue Angaben dankbar.

Faszinierender Anblick auf den "donnernden Rauch"

Erleben Sie den grössten Wasservorhang der Welt

Die Kraft der Wassermassen der Victoriafälle beschrieb der einstige Missionar und Afrikareisende David Livingstone am 16. November 1855 mit den Worten: „Das sind Szenen, so hübsch, wie sie nur Engel bei ihren Flügen erleben können.“ Grund hierfür ist, dass sich der Sambesi auf einer Breite von rund zwei Kilometern über einhundert Meter in die Tiefe der Batoka-Schlucht stürzt. Insbesondere in der Regenzeit und auch bei Hochwasser ergiessen sich pro Sekunde zehntausend Kubikmeter Wasser. Recht eindrucksvoll lässt sich dieses Spektakel vom Cataract Point aus erleben. Viele Touristen sind von diesem weltweit grössten Wasservorhang und dem Regenbogen im Abgrund begeistert. Als Quell des Lebens wird der „donnernde Rauch“ im angrenzenden Nationalpark bezeichnet. In dieser üppigen Vegetation lassen sich am Ufer grasende Elefanten und die Silhouetten von Krokodilen beobachten.

Am „Devil´s Pool“ geht es abwärts

Die Fontänen aus Gischt der Victoria Falls sind bis zu 30 Kilometer zu sehen. Möchten Sie sich einen aussergewöhnlichen Adrenalinkick verschaffen, dann sollten Sie Devil's Pool besuchen. Dies ist aber nur in der Trockenzeit des Sambesi möglich, wen sich oberhalb der Absturzkante der Wasserfälle begehbare Vertiefungen gebildet haben. Selbstverständlich passen zuverlässige Helfer auf, dass hier niemand in die Tiefe stürzt. Der Blick von dieser Kante oder ein entsprechendes Foto ist einzigartig. Wer körperlich fit ist und gute Nerven besitzt, der kann auch auf dem Sambesifluss Rafting betreiben. Ebenso locken natürlich auch Rundflüge über die Victoria Falls mit dem Flugzeug oder Hubschrauber.

Geniessen Sie Ihren Aufenthalt in luxuriösen Lodges

Die Victoriafälle befinden sich im Staatsgebiet von Simbabwe. Von Sambia aus sind sie ebenfalls nur wenige Kilometer entfernt. Recht eindrucksvoll ist die Sesheke-Brücke, welche seit 2004 die beiden Grenzstädte miteinander verbindet. Zeitraubende Fährverbindungen werden somit vermieden. Seit mehr als 100 Jahren gibt es die Stadt Livingstone-Sambia bereits, nachdem die Victoria-Falls-Bridge fertiggestellt wurde. Sie war einst die Hauptstadt von Nord-Rhodesien. Reisende finden hier erstklassige Hotels und Unterkünfte in traumhafter Lage am Fluss. Hier werden die Gäste luxuriös verwöhnt und können auch gleich eine spannende Flussfahrt unternehmen oder die Wasserfälle besuchen. Ein Geheimtipp für Nervenstarke ist der Bungeesprung von der stählernen Eisenbahnbrücke. Zudem lohnen sich ein Besuch des Livingstone-Museums sowie das kleine Eisenbahnmuseum. Unsere Spezialisten stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, wenn Sie eine erlebnisreiche Reise zu den Victoriafällen planen.

Kataloge

Online blättern oder bestellen

Online blättern
Online blättern