`Ferien in Madagaskar - Reisen vom Spezialisten | Knecht Reisen

Interessante Madagaskar Reiseinformationen

Alles was Sie über Madagaskar wissen müssen

Am Indischen Ozean befindet sich ein Land voller Märchen und Mythen – die Rede ist natürlich von Madagaskar. Traumstrände, verträumte Dörfer und eine beeindruckende Pflanzen- und Tierwelt sind nur ein kleiner Auszug aus den Highlights dieses Landes. Für die Erstellung eines individuellen Reiseprogramms stehen Ihnen unsere Experten gerne zur Verfügung.

Direktflüge von der Schweiz aus gibt es leider nicht. Mit Zwischenstopps ist mit einer Anreisedauer von etwa 14 Stunden zu rechnen. Flüge werden beispielsweise von Zürich aus angeboten.

Für die Einreise benötigen Sie einen gültigen Reisepass. Bei der Einreise erhalten Sie ein Visum, welches 150 Schweizer Franken kostet. Lichtbildausweise von Kindern werden problemlos von den Behörden anerkannt.

Im Land herrscht ein gewisses Risiko, an Malaria zu erkranken. Deshalb sollten sich Reisende vor Abflug rechtzeitig um eine Schutzimpfung bemühen. Eine ausreichende medizinische Versorgung ist lediglich in den grösseren Städten gegeben.

Spezielle Impfungen müssen Reisende bei der Einreise nach Madagaskar nicht vorweisen. Ein Schutz gegen Hepatitis A und B ist jedoch zu empfehlen.

In Postämtern oder in den grossen Städten gibt es ein sehr gutes und schnelles Internet. Zudem sind die Tarife in Madagaskar im Vergleich zur Schweiz auch sehr günstig.

Die Insel liegt inmitten einer tropischen Zone. Die Temperaturen sinken in Madagaskar sehr selten unter 22 Grad Celsius. Die Sommermonate sind zwischen November und März. Besonders für Ferien am Strand sind diese Monate zu empfehlen.

  • 1.1.: Neujahr
  • 29.3.: Jahrestag des Aufstandes von 1947
  • 1.5.: Tag der Arbeit
  • 26.6.: Tag der Unabhängigkeit
  • 15.8.: Maria Himmelfahrt
  • 1.11.: Allerheiligen
  • 25.12.: Weihnachten
  • 30.12.: Jahrestag der zweiten Republik
  • Beweglich: Karfreitag, Ostern, Christi Himmelfahrt, Pfingsten.

Ein Besuch in den Abend- oder Nachtstunden in einem Restaurant ist nur mit der Mitnahme eines Ausweises möglich. Das wird von den Behörden im Land verlangt und auch kontrolliert.

Die Amtssprache ist Französisch oder Malagasy. Zu Verständigungsschwierigkeiten kann es in ländlichen Regionen kommen.

Die Strassen in Madagaskar sind in einem eher schlechten Zustand. Einige Regionen sind ausschliesslich mit einem Geländewagen zu erreichen. Für die Anmietung eines Autos in Madagaskar ist ein internationaler Führerschein notwendig.

Die Stecker aus der Schweiz sind in der Regel mit den Steckdosen im Land kompatibel.

Für den Anruf aus einer Telefonzelle wird eine Telefonkarte benötigt. Das Handynetz funktioniert im Land eigentlich sehr gut. Insgesamt gibt es drei Anbieter.

In Madagaskar ist Trinkgeld üblich. Viele Arbeiter sind von diesem Zubrot abhängig. Ob die Servicekräfte im Restaurant oder der Fahrer einer Tour, diesen Arbeitskräften sollten Sie ein kleines Trinkgeld geben.

Ariary ist das offiziellen Zahlungsmittel in Madagaskar. Der Wechsel von Fremdwährungen ist ausschliesslich am Flughafen oder in den Hotels möglich. Im Jahr 2003 wurde die madagassische Franc abgelöst, welcher allerdings noch heute akzeptiert wird. Kreditkarten werden in Madagaskar ebenfalls akzeptiert.

Die Uhren in Madagaskar gehen im Vergleich zur Zeit in der Schweiz vor, genauer gesagt um zwei Stunden. Während unserer Sommerzeit beträgt die Differenz eine Stunde.

Kataloge

Online blättern oder bestellen

Online blättern
Online blättern