Serra Cafema

Serra Cafema

Seit dem Umbau im September 2018 erstrahlt das Camp in neuen Glanz. Eines der schönsten Camps im Südlichen Afrika in einer der atemberaubendsten Landschaften Namibias. Sehr abgelegen an der Skeleton Coast ganz im Nordwesten Namibias. Die einzigen gelegentlichen Bewohner dieser Gegend sind die Himbas, die als eines der letzten Naturvölker Afrikas gelten.
Preis auf Anfrage
Reisezentrum Windisch
Senior Product Manager
Weitere Spezialisten
Lage
Das Serra Cafema Camp ist eines der abgelegensten Camps im Südlichen Afrika und bietet dem Gast ein unvergessliches Namibia Erlebnis. Das Serra Cafema Camp liegt im Nordwesten von Namibia am Kunene Fluss und rund 65 km östlich seiner Mündung. Benannt wurde es nach dem grössten Gebirge im Südwesten Angolas. Der Kunene Fluss ist der einzige, permanent Wasser führende Strom und bildet entlang seiner Ufer eine überlebenswichtige Grundlage für die Tier- und Pflanzenwelt, umrandet von Gebirgsketten und hohen Sanddünen. Der Fluss hat sich zwischen den Bergketten auf beiden Seiten tief ins Tal gegraben, das nur an wenigen Stellen breit genug für ein Camp ist. In diesem Teil Namibias leben viele seltene Vogelarten und weitere Tiere. Mit ein wenig Glück können Sie entlang des Flusses Oryxantilopen, Springböcke und Strausse beobachten.

Angebot
Zum Camp gehört ein kleiner Pool mit Sonnendeck, eine Bar, eine Lounge mit offenem Kamin (für die kühleren Abende im Juni und Juli) und ein Holzdeck mit herrlichem Blick auf den Fluss sowie die gegenüberliegenden Berge. Zum Ausflugsangebot gehören Landschaftsfahrten bis hin zum Hartmannstal mit einem Picknick-Mittagessen unterwegs. Auf Wanderungen erleben Sie diese einmalige Natur und erfahren viel Wissenswertes über die lokale Pflanzen- und Tierwelt. Eine Quad- Tour ist nicht nur für Abenteuerlustige ein unvergessliches Erlebnis. Die Touren durch die fragile Umgebung sind mit grösster Sorgfalt durchgeführt, um die Erhaltung der einzigartigen und empfindlichen Lebensräume dieser Landschaft zu gewährleisten. Ein weiteres Highlight sind die Bootstouren auf dem Kunene, wo Sie oftmals Krokodile und weitere Tiere zu Gesicht bekommen. In Erinnerung wird Ihnen sicher ein Ausflug zu den Himba-Dörfern der Region bleiben, wo Sie mehr über die Lebensweise und Traditionen dieser letzten Nomaden Afrikas erfahren.

Zimmer
Die 7 geräumigen, reetgedeckten Chalets stehen auf Holzpfählen, liegen im Schatten grosser Albia Bäume und haben alle direkte Sicht auf den Fluss. Der Gast kann sich in einer Atmosphäre erholen, die wohl nur noch an wenigen Plätzen der Erde zu finden ist. Alle Zimmer verfügen über ein eigenes Bad/WC, Innen- sowie Aussendusche, Deckenventilator und Veranda.
Unsere Meinung
Mit seiner wunderschönen Lage fernab der Zivilisation, bietet Serra Cafema absolute Privatsphäre. Ein Geheimtipp in einem der abgelegensten Gebiete im Südlichen Afrika!

Spezialisten Kontaktieren

Hat das Hotel schon besucht