Indien Backwaters erleben

Ferien mit dem Schiff

Wer das Besondere liebt, ungewöhnliche Landschaften mag und sich für einen grünen Garten begeistern lässt, der kann Indien Reisen auf ganz besondere Art erleben. Im Süden des indischen Subkontinentes befindet sich das „Badezimmer“ des Landes. Die Backwaters sind ein riesiges Labyrinth aus Seen, Kanälen und über einem Dutzend Flüssen. Sie erstrecken sich entlang der Malabarküste von Kollam bis Kochi. Hier gibt es fast keine Strassen, weshalb alles über das Wasser erledigt werden muss. Dichte Seerosen säumen die zahlreichen Wasserwege, von denen gesagt wird, sie stünden für das liebliche und sanfte Indien. Nähere Informationen über die aussergewöhnlichen Transportwege erhalten Sie von unseren Spezialisten.

Spezialisten-Team
Unverbindliche Offerte
Wir freuen uns Ihnen bei Ihren Reiseplänen weiterzuhelfen und sind Ihnen für möglichst genaue Angaben dankbar.

Die einmalige Landschaft Keralas

Im Boot durch einen kleinen Küstenstaat

Diese Gegend in Südindien gilt als diejenige, die über einen für den Subkontinent ausgesprochen hohen Bildungsstand verfügt. Überall in Kerala und den Backwaters existieren Schulen. Nahezu alle Bewohner, beginnend beim Bootsführer über Rikschafahrer bis hin zu Tabak- und Teehändlern, können das, was für Europäer selbstverständlich ist: nämlich lesen und schreiben. Der Bundesstaat hat nicht ohne Grund den Ruf des Primus eines Landes, in dem grenzenlose Armut einem unermesslichen Reichtum entgegensteht. Der Bundesstaat an der Küste Indiens ist deutlich kleiner als die Schweiz, aber dreimal so dicht besiedelt. Geniessen Sie Indien Ferien auf Booten, die sich leise ihren Weg durch die vielen Wasserstrassen bahnen, während an den Ufern Frauen und Kinder ihre Wäsche unter den endlos wirkenden Palmenhainen waschen.

Blassblauer Himmel und stille Wasser

Teil der indischen Backwaters ist der Vembanad-See, welcher sich zum Arabischen Meer hin öffnet. Hier werden jährlich während des Onam-Festes Regatten und das berühmte Schlangenbootrennen abgehalten. Ziel des Rennens ist es, einen Pokal zu erringen, der 1952 vom früheren indischen Premierminister Jawaharlal Nehru gestiftet wurde. Zu den weiteren Höhepunkten dieser Landschaft in Südindien gehört ein bekanntes Vogelschutzgebiet, das Kumarakom Bird Sanctuary. Sobald allmählich der morgendliche Dunst weicht und sich blassblauer Himmel mit den stillen Wassern der Backwaters vereint hat, beginnen die Fischer mit dem Fangen von Süsswasserkrebsen, welche sich zu einem Exportschlager entwickelt haben.

Gandhis grüner Garten

Kerala hat nicht nur die Backwaters, sondern noch viel mehr zu bieten. Charmante Lodges und komfortable Hotels bieten Gästen besondere Indien Ferien. Kerala entwickelte sich zu einem Ort für Romantiker, die sich von dem Labyrinth verschiedener Wasserpfade und Kanäle inspirieren lassen. Ein traditionelles Reiseziel ist die Coconut Lagoon Kerala, die sich etwa zehn Minuten von der Bootsanlegestelle Kavanattinkara entfernt befindet. Gäste bekommen gerne einmal vom Ufer aus ein nettes „Hello Mister“ zugerufen. Es sind Kinder, deren Mütter Enteneier zum nächsten Markt bringen. Priester streuen beim traditionellen Erntefest buntes Reispulver vor die Türen der dort befindlichen Hütten. Durch diesen Brauch soll das Wohlergehen der Bewohner erbeten und die Götter besänftigt werden. Diese Region Indiens ist geheimnisvoll und steckt voller Mythen und Spiritualität. Gerade das macht sie für Indien Reisen so erlebenswert. Unsere Spezialisten verraten Ihnen gerne, wo die Backwaters von Kerala besonders interessant sind. Wir ermöglichen Ihnen eine Reise auf einem Hausboot und stellen Ihnen Ihre individuelle Route zusammen.