Das Land der aufgehenden Sonne ab Tokio

Erleben Sie Japan! Ob Tempel und Pagoden, spektakuläre Landschaften, Millionenstädte oder ein­faches Landleben - das «Land der aufgehenden Sonne» bietet viele faszinierende Eindrücke. Diese Rundreise richtet sich an reiseerfahrene Gäste, die selbständig mittels Japan Rail Pass von Ort zu Ort reisen möchten. In Tokio und Kyoto können Sie allerdings auf eine fachkundige Reiseleitung zählen, um so Land & Leute näher kennen zu lernen. Zu ganz besonderen Erlebnissen zählen die zwei Kochkurse, wo Sie selber Soba-Nudeln und andere japanische Spezialitäten zubereiten sowie die Übernachtungen in einem traditionellen Ryokan.
Das Land der aufgehenden Sonne ab Tokio
Preis auf Anfrage
ab/bis Tokio
Highlights:
- kontrastreiches Tokio
- kulinarisches Erlebnis im Hamarikyu Garten
- eindrücklies Freiluftmuseum Hida No Sato Folk Village
- einzigartigs kulturelles Erbe in Kyoto
- einmaliger Fuji-Hakone-Nationalpark
Icon calendar 11 Tage / 10 Nächte

Reiseprogramm

1. Tag Tokio

Nach Ankunft am Flughafen Narita oder Haneda erwartet Sie ein Angestellter unserer Agentur und bringt Sie zum Flughafenbus, der Sie zu Ihrem Hotel transferiert. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

2. Tag Tokio (F)

Auf der heutigen Stadtrundfahrt zeigen wir Ihnen die Kontraste der Stadt mit modernen Wolkenkratzern und traditionellen Gärten und Tempeln. Mit dem öffentlichen Ver­kehr gelangen Sie zum alten Stadtteil Asakusa. Sie können in der Atmosphäre des alten Tokios schwelgen, während Sie den Sensoji-Tempel und die Nakamise-Einkaufsstrasse besuchen. Mit dem «Water Bus», dem öffentlichen Boot gelangen Sie zum Hamarikyu Garten, einem Park mit Teichen und traditionellen Teehäusern aus der Edo-Zeit, wo wir Sie zu einer Tasse Matcha und japanische Süssigkeiten einladen. Nachmittags besuchen Sie den Meiji-Schrein, ehe Sie Tokios Pracht­boulevard, der Omotesando erkunden.

3. Tag Tokio - Matsumoto (F)

Dreistündige Zugfahrt nach Matsumoto. Matsumoto liegt wunderschön eingebettet in den japanischen Alpen. Wahr­zeichen der Stadt ist die schöne Burg aus dem 16. Jh., die den Namen «Krähenburg» trägt. Im Stadtteil Nakamachi wurden alte Fabriken und Lagerhallen hübsch renoviert und hier finden sich heute zahlreiche Restaurants, Cafés und Ein­kaufs­läden. Sie haben Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu entdecken. Wir empfehlen den Besuch des Ukiyoe Museums. Es ist ein Geheimtipp für Liebhaber des japanischen Holz­schnitts.

4. Tag Matsumoto (F, M)

Matsumoto ist landesweit auch für seine Soba-Nudeln bekannt. Die dünnen, braun-grauen Nudeln aus Buchweizen werden nach Belieben heiss oder kalt serviert. Selbständig gelangen Sie zu einem traditionellen Soba Restaurant, wo Sie während eines 90-minütigen Koch­kurses lernen, wie man diese Delikatesse zubereitet. Der Rest des Tages steht Ihnen für weitere Erkundungen auf eigene Faust zur Verfügung.

5. Tag Matsumoto - Takayama (F)

Nach einer zweistündigen Busfahrt erreichen Sie Takayama am Fusse der Japanischen Alpen. Bei klarer Sicht bereitet sich das Panorama der über 3000 Meter hohen Bergkette vor Ihnen aus. Takayama ist eine reizvolle Stadt mit einer hübschen Alt­stadt mit Verkaufsläden lokaler Sake-Brauereien, Miso-Geschäften und male­rischen Strassenzügen. Zeit zur eigenen Verfügung. Mit der heutigen Übernachtung in einem japanischen Ryokan lernen Sie den japanischen Lebensstil früherer Wohn- und Gäste­häuser kennen - ein besonderer Höhepunkt Ihrer Japan-Reise. Nutzen Sie die Gelegenheit zur abendlichen Ent­­span­nung in einem typischen japanischen Onsen (Thermal­­­bad).

6. Tag Takayama (F)

Entdecken Sie die hübsche Stadt auf eigene Faust. Lassen Sie sich den sehr sehenswerten Miyagawa-Morgenmarkt, wo die Bauern der Umgebung Ihre frischen Waren anbieten, nicht entgehen. Nach einer kurzen Busfahrt gelangen Sie ins Frei­luft­museum «Hida No Sato Folk Village». Weiter haben Sie die Möglichkeit das rund eine Stunde entfernte Shirakawago zu besuchen, ein Dorf mit strohgedeckten Bauern­häusern, welches zum Unesco Welt­kulturerbe zählt. Sie können das einstige Japan nirgendwo anders so eindrücklich erleben wie bei einem Spaziergang durch das idyllische Dorf.

7. Tag Takayama - Kyoto (F, A)

Malerische Zugfahrt nach Kyoto. Die ehemalige Kaiserstadt zählt mit ihrer Fülle an Kulturgütern zu den interessantesten Städten Ostasiens. Eine wechselvolle Geschichte hat der Stadt, ihr einzigartiges kulturelles Erbe hinterlassen. Am Nach­­mittag nehmen Sie an einem japanischen Kochkurs teil, wo Sie unter kundiger Führung lernen, wie einige typische Köstlichkeiten zubereitet werden.

8. Tag Kyoto (F)

Auf der heutigen Ganztagestour führt Sie Ihre Reiseleitung zu den kulturellen Höhenpunkten und Sehenswürdigkeiten der Stadt, welche sich bis heute ihren eigenen Charme erhalten hat. Sie werden unvergessliche kulturelle Impressionen erleben und besichtigen unter anderem den Kinkakuji (Goldener Pavillon), die Nijo-Residenz, den weitläufigen Nishiki Markt, mit mehr als 100 Geschäften und Restaurants und den Kiyomizu-Tempel, von dessen gewaltiger Terrasse sich Ihnen ein phantastischer Panoramablick über die Stadt bietet.

9. Tag Kyoto - Fuji Hakone Nationalpark (F, A)

Morgens fahren Sie mit dem Shinkansen in rund 2 Stunden in das Gebiet des Fuji-Hakone-Nationalparks. Ein Ausflug, der besonders zur Kirschblüte Mitte April und zur Herbst­laub­färbung Anfang November einen besonderen Reiz hat, führt Sie anschliessend vorbei an Japans heiligem Berg, den 3776 m hohen Fuji-san. Bei guter Sicht bieten sich immer wieder phantastische Ansichten des vollkommen eben­mässigen Vul­kankegels. Mit einem Hakone Pass ausgerüstet, können Sie die Gegend mit der Seilbahn erkunden und auch eine Boots­fahrt auf dem Lake Ashi unternehmen. Über­nachtung mit authentischem Abendessen in einem typischen Ryokan.

10. Tag Fuji Hakone Nationalpark - Tokio (F)

Im Laufe des Tages Zugfahrt zurück nach Tokio. Sie haben Zeit für Shopping oder letzte eigene Erkundungen.

11. Tag Tokio (F)

Mit dem Transfer im Flughafenbus zum Flughafen Narita oder Haneda endet Ihre Reise.

Preise
11 Tage / 10 Nächte Preis auf Anfrage