Schweden im Winter – Reisetipps

Ferien vom Spezialisten – ein unvergesslicher Aufenthalt

Wenn Sie nach Schweden reisen, werden Sie von der Schönheit dieses Landes von der ersten Sekunde an begeistert sein. Endlose Wälder, Binnenseen und natürlich eine unverwechselbare Naturlandschaft – so präsentiert sich Schweden seinen Gästen. In Schweden herrscht in den Wintermonaten absolute Ruhe und genau diese geniessen viele Urlaubsgäste in vollen Zügen. Die Faszination der Nordlichter und natürlich auch die Mittsommernachtssonne sorgen für gelungene und unvergessene Ferien in Schweden. Wer etwas Trubel und Action bevorzugt, ist in der Stadt Stockholm bestens aufgehoben. Unsere Reiseexperten unterbreiten Ihnen sehr gerne ein individuelles Reiseangebot für Ferien in Schweden.

Reisedokumente sind für die Einreise von Staatsbürgern aus der Schweiz nicht zwingend notwendig. Dennoch ist ein gültiger Reisepass mitzunehmen und gegebenenfalls vorzulegen. Alternativ geht auch ein Personalausweis. Achten Sie allerdings auf die Gültigkeit.

Die Einfuhrbestimmungen in Schweden sind nicht besonders streng. 200 Zigaretten und 1 Liter Alkohol dürfen von Bürgern, die nicht aus der EU kommen, eingeführt werden. Waffen, Drogen und tierische Lebensmittel dürfen jedoch nicht eingeführt werden. Schweden bietet natürlich ein Paradies für Hunde. Die genauen Einreisebestimmungen für den Vierbeiner können Sie direkt bei der Zollbehörde nachfragen.

Diphtherie und Tetanus gehören auch in Schweden zu den gängigen Impfungen. Da sich viele Reisende in der Natur aufhalten, sollte auch eine Zeckenschutzimpfung angedacht werden. Fragen Sie diesbezüglich ganz einfach Ihren Hausarzt und holen Sie sich alle notwendigen Informationen bezüglich der Impfungen für Ferien in Schweden ein.

Ob im Sommer oder im Winter, in Schweden herrscht eigentlich ganzjährig ein relativ mildes Klima. Das hat in erster Linie mit der Nähe zum Atlantik zu tun. Nordschweden ist in den Wintermonaten allerdings sehr kalt. Temperaturen von minus 15 Grad sind keine Seltenheit in dieser Region. Wer zu dieser Jahreszeit seine Ferien plant, sollte deshalb seine dicke Daunenjacke nicht zu Hause vergessen. In Stockholm sind Temperaturen um die 20 Grad in den Sommermonaten als ideales Reisewetter zu bezeichnen.

Da sich die Feiertage in Schweden vom Datum her immer verändern, finden Sie nachfolgend lediglich die Monate, in denen in Schweden die Feiertage liegen.

  • 1. Januar: Neujahr (Nyårsdagen)
  • 6. Januar: Heilige Drei Könige (Trettondedag jul)
  • April: Karfeitag (Långfredagen)
  • April: Ostersonntag (påskdag)
  • April: Ostermontag (Annandag påsk)
  • 1. Mai: Tag der Arbeit (Valborg)
  • 14. Mai: Christi Himmelfahrt (Kristi himmelfärds dag)
  • 6. Juni: Nationalfeiertag (Sveriges nationaldag)
  • 19. / 20. Juni: Mittsommerfest (Midsommar)
  • 24. Dezember: Heiligabend (Julafton)
  • 25. / 26. Dezember: Weihnachten (Juldagen)
  • 31. Dezember: Silvester (Nyårsafton)

Die Amtssprache ist natürlich Schwedisch. Einige Wörter können sehr einfach vom Deutschen abgeleitet werden. Die Einwohner in Schweden sprechen zwar Englisch, jedoch eher schlecht. Die jüngere Generation ist hier etwas anderes, denn Englisch gilt natürlich als Weltsprache und wird von den jungen Schweden gerne gesprochen. Dennoch kann es empfehlenswert sein, sich einige wichtige Wörter zu merken oder gar zu lernen. So zeigen Sie den Einheimischen einen guten Willen und müssen sich nicht mit Händen und Füssen verständigen.

Selbst wenn die Aussprache nicht perfekt sein wird, können Sie sich nachfolgende Wörter oder Halbsätze bereits im Vorfeld einprägen. Mit den nachfolgenden Ratschlägen und Tipps werden Sie in Schweden sicherlich sehr weit kommen.

  • Hallo! – Hej!
  • Guten Tag! – God dag!
  • Tschüss! – Hej då!
  • Ja – Ja
  • Nein – Nej
  • Danke! – Tack!
  • Bitte! – Ingen orsak!
  • Entschuldigung, ... – Ursäkta, ...
  • Ich heisse... – Jag heter...
  • Ich hätte gerne... – Jag skulle vilja ha...
  • Was kostet...? – Vad kostar...?
  • Ich spreche kein Schwedisch. – Jag talar ingen svenska.

In Schweden wird die Rechnung mit den Schwedischen Kronen beglichen. Der Wechselkurs des Schweizer Franken unterliegt jedoch enormen Schwankungen. Daher ist es empfehlenswert, die Kurse wenige Wochen vor der Abreise genau im Auge zu behalten und zu einem guten Zeitpunkt die Umwechslung durchzuführen. Mit einer App auf dem Smartphone, welche kostenlos angeboten wird, können Sie die Preise in Schweden sehr einfach und rasch in die gewünschte Währung umrechnen. So werden Sie mit Sicherheit ein Schnäppchen erzielen. Selbstverständlich können Sie in Schweden auch die offenen Rechnungen mit der Kreditkarte begleichen. In nahezu allen Restaurants, Tankstellen und in den Hotels werden die gängigen Kreditkarten gerne akzeptiert. Bargeldbehebungen sind in Schweden an den gekennzeichneten Geldautomaten ebenfalls kein grosses Problem.

Bargeldloses Bezahlen hat sich auch in Schweden etabliert. Dennoch empfiehlt es sich, auch immer etwas Bargeld in der jeweiligen Landeswährung dabei zu haben. In Schweden können Schweizer Franken natürlich problemlos in die Landeswährung umgewechselt werden. Sollten Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich einfach an unsere Reiseexperten.

Trinkgeld ist in Schweden eigentlich nicht üblich. Taxifahrer aber auch die Servicekräfte in einem Restaurant werden sich dennoch sehr darüber freuen, wenn Sie den offenen Betrag etwas aufrunden.

Kataloge

Online blättern oder bestellen

Online blättern
Online blättern