Taj Mahal & Tiger Safaris ab Delhi

Der Taj Mahal ist mit Worten kaum zu beschreiben und er ist sicherlich eines der atemberaubendsten Bauwerke der Welt. Der Bengalische Tiger, die grösste aller Raubkatzen, ist in Indien in zahlreichen Nationalparks heimisch. Beides vereint in einer Reise und angereichert mit wunderschönen Landschaften, unterschiedlichen Tierarten und den berühmten Tempeln von Khajuraho machen dieses Programm zu einer äusserst reizvollen Kombination für Gäste mit Interesse an der Natur und ­indischen Kultur.
Taj Mahal & Tiger Safaris ab Delhi
Preis auf Anfrage
ab Delhi bis Nagpur
Highlights:
- Der unbeschreibliche Taj Mahal
- Die grösste Raubkatze der Welt, der Bengalische Tiger
- Unterschiedliche Tierarten
- unglaubliche Landschaften
- Berühmte Tempel
Icon calendar 11 Tage / 10 Nächte

Reiseprogramm

1. Tag Delhi - Agra

Sie reisen nach Agra und unternehmen eine Stadt­be­sich­tigung mit dem Taj Mahal als Höhepunkt. Es brauchte
22 Jahre, über 20’000 Arbeiter und eine tragische Lie­bes­geschichte, um dieses Prachtwerk aus weissem Marmor zu vollenden.

2. Tag Agra - Jhansi - Orchha - Khajuraho (F)

Mit dem Shatabdi-Expresszug fahren Sie von Agra nach Jhansi (ca. 2 ¾ Stunden) und weiter im Auto nach Khajuraho. Unter­wegs besuchen Sie den mittelalterlichen Ort Orchha, dessen Paläste und Tempel Sie auf eine nostalgische Reise in die Vergangenheit entführen. Die Autofahrt von Jhansi nach Khajuraho dauert rund fünf Stunden.

3. Tag Khajuraho - Panna Nationalpark - Khajuraho (F)

Früh am Morgen brechen Sie auf zur Fahrt in den Panna Nationalpark, um dort an der Morgensafari teilzunehmen. Diese Gegend war früher bekannt für seine Dia­man­t­vor­kommen. Die Laubwälder und Graslandschaften des Parks sind Heimat von Tigern, Leoparden, Elefanten, Faul­tieren, Antilopen und über 200 Vogelarten. Im Anschluss an die Safari reisen Sie nach Khajuraho zurück, wo am Nachmittag die Besichtigung der ausserordentlich schönen Tempel auf dem Programm steht. Khajuraho ist bekannt für seine gut erhaltenen Tempel und die zahlreichen erotischen Gravie­rungen und Skulpturen. Sie besuchen die östliche Tempel­gruppe mit den Jain Tempeln sowie die westliche Gruppe mit den Hindu Tempeln.

4. Tag Khajuraho - Bandhavgarh Nationalpark (F, M, A)

Nach einer abwechslungsreichen und recht langen Fahrt (250 km, 6-7 Stunden) erreichen Sie das Vindhyagebirge mit dem Bandhavgarh Nationalpark. Die unberührten Wälder in den Tälern sind idealer Lebensraum zahlreicher Wildtiere. Der Bandhavgarh Nationalpark ist relativ klein, hat aber die höchste Dichte an frei lebenden Tigern in ganz Indien und eine entsprechend höhere Wahrscheinlichkeit, die Tiere sehen zu können.

5. Tag Bandhavgarh Nationalpark (F, M, A)

Frühmorgens und am Nachmittag unternehmen Sie eine Jeep Safari mit fachkundiger Führung im Park. Dazwischen bleibt Ihnen freie Zeit, um die Natur und die schöne Um­gebung geniessen zu können.

6. Tag Bandhavgarh Nationalpark (F, M, A)

Sie verbringen einen weiteren Tag im Bandhavgarh National­park, unternehmen eine Morgen- sowie eine Nach­mittag­safari und haben dazu wiederum freie Zeit zu Ihrer Verfügung.

7. Tag Bandhavgarh Nationalpark - Kanha Nationalpark (F, M, A)

Ihr heutiges Ziel ist der Kanha Nationalpark (250 km, 7 Stunden), dessen Landschaften durch Hügelketten, Täler, Hochplateaus und Flüsse geprägt sind. Nach einem späten Mittagessen gehen Sie auf Safari.

8. Tag Kanha Nationalpark (F, M, A)

Sie erleben auf einer Morgen- und Nachmittag Safari dieses faszinierende Naturschutzgebiet, welches vor allem für seine grossen Säugetiere und als Tigerreservat bekannt ist. Auf über 2000 km² leben Leoparden, Bären, verschiedene Hirsch­arten, Affen und natürlich Tiger sowie weitere Raub­katzen und andere Säuger.

9. Tag Kanha Nationalpark - Pench Nationalpark (F, M, A)

Die Weiterreise (210 km, 5 Stunden) führt Sie in eine subtropische Vegetation mit hügeliger Topographie, zahlreichen Was­serfällen, Flüssen, Grasgebieten und Laub­wäldern. Diese herr­liche Kulisse und die vielen Tier­arten dienten als Inspi­ration zur Geschichte des «Dschun­gel­buchs» mit dem Findel­kind Mogli. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Park Safari.

10. Tag Pench Nationalpark (F, M, A)

Der Pench Nationalpark ist Heimat von Tigern, Hyänen, Anti­lopen, Leoparden, Krokodilen, Stachelschweinen, Affen, Schild­­­kröten, über 170 Vogelarten sowie über 1’200 Pflan­zen­arten. Mit etwas Glück erspähen Sie einige dieser Bewoh­ner; heute gehen Sie am Morgen und Nachmittag auf Park Safari.

11. Tag Pench Nationalpark - Nagpur (F)

Frühmorgens brechen Sie zur letzten Safari auf und haben hoffentlich nochmals Gelegenheit, einige von Indiens faszinierenden Wildtieren zu sehen. Nach dem Frühstück werden Sie nach Nagpur (92 km, 2 ½ Stunden) gefahren. Ab Nagpur gibt es Weiterflüge nach Delhi, Mumbai und weitere Destina­tionen in Indien.

Preise
11 Tage / 10 Nächte Preis auf Anfrage