Expeditionen in der Antarktis

Gewaltige Gletscher und majestätische Eisberge

Die Expeditionsschiffe bringen Sie in die unberührte Wildnis der Antarktis, die heute noch so überwältigend ist wie damals, als der erste Mensch seinen Fuss auf das Gebiet setzte. Der kälteste Kontinent der Welt wird Sie förmlich «dahinschmelzen» lassen. Glitzerndes, schneeweisses Schelfeis und bläulich schimmernde Eisberge, die vom Schelfeis abbrechen und langsam auf das Südpolarmeer hinaustreiben. Abgeschieden, unberührt und faszinierend, das sind nur einige der Attribute dieses faszinierenden Kontinents. Ausser einer Handvoll Forschern gibt es keine menschlichen Bewohner, dafür Millionen Pinguine und Robben. Hier begegnet Ihnen die Natur in ihrer ursprünglichsten Form.

Spezialisten-Team
Offerte
Bei uns bekommen Sie Expertenwissen aus erster Hand: Dank dem einzigartigen Know-how von unseren langjährigen Reisespezialisten sind unsere Beratungen nicht nur zuverlässig und individuell, sondern beruhen auch auf echten eigenen Erfahrungen. Aus diesem Grund sind Spezialisten-Offerten oder Beratungen bei uns mit einer Aufwandsentschädigung von CHF 150.- verbunden. Eine erste telefonische Bedarfsabklärung ist kostenlos. Bei einer definitiven Buchung wird dieses Honorar Ihnen selbstverständlich angerechnet.

Antarktis – Eisig und extrem

So könnte der Tagesablauf einer Expedition aussehen:

Grundsätzlich wird der Fahrplan einer Expeditions-Seereise vom Wetter und den Eiskonditionen bestimmt. Die Natur weist uns den Weg, daher wird sich das Tagesprogramm flexibel gestalten.

Soweit man von einem Tagesablauf sprechen kann, beginnt dieser typischerweise mit einem gemeinsamen Frühstück. Bereits am Vorabend wurden die Pläne des heutigen Tages besprochen.

Gestärkt durch das Frühstück bereiten Sie sich auf Ihre erste Anlandung des Tages vor. Je nach Schiff sind Sie bereits in Gruppeneingeteilt, sodass Sie wissen, ob Sie eventuell noch Zeit für einen entspannten Besuch in der Sauna haben oder aber Ihr Buch noch einmal zur Hand nehmen können.

Vergessen Sie nicht Ihre Expeditionskleidung sowie die Gummistiefel zur Anlandung anzuziehen und denken Sie an einen Spritzwasserschutz für Ihre Kamera. Fertig? Dann kann Ihr Abenteuer beginnen.

09:00 Uhr

Das Expeditionsteam verlässt das Schiff, erkundet die Umgebung und sucht eine optimale Stelle für die Anlandungen mit den Polarcirkel-Booten.

09:30 Uhr

Nach dem Expeditionsteam verlässt die erste Gruppe das Schiff. Es ist genügend Zeit, um an Land die nähere Umgebung und die Topografie zu erkunden. Die Guides weisen uns den Weg und geben nützliche Tipps für den Aufenthalt an Land. Eventuell werden auch kurze, gemeinsame Wanderungen angeboten.

12:00 Uhr

Es ist Zeit, sich während dem Mittagessen zu stärken und über die ersten Erfahrungen des Tages zu plaudern.

Während Sie genüsslich speisen, bezieht das Schiff eine neue Position für das nächste Abenteuer, welches im Rahmen der nächsten Anlandung auf Sie wartet.

13:00 – 17:00 Uhr

Im Laufe des Nachmittags ist ein weiterer Landgang geplant, um erneut auf Erkundungstour zu gehen. Bis es soweit ist, geniessen Sie einfach die Zeit an Bord und für Beobachtungen vom Deck oder der Panorama-Lounge aus.

18:00 – 20:00 Uhr

Beim gemeinsamen Abendessen haben sie sich bestimmt vieles zu erzählen. Nutzen Sie den Abend, um bei den Lektoren Vorträgen sowie der Vorschau auf den nächsten Tag dabei zu sein. Studieren Sie die Seekarten an Bord und werfen Sie einen Blick in die Bordbibliothek, um zu sehen, welche Seevögel Sie heute gesichtet haben. Atemberaubende Panoramen laden zum Träumen ein. Nehmen Sie Platz an Deck oder in der Lounge und geniessen Sie die Schönheit der vorbeiziehenden Landschaft. Erleben Sie die arktischen Gebiete hautnah vom Schiff aus oder im Rahmen Ihrer Anlandungen. Die Kamera wird zu Ihrem ständigen Reisebegleiter.

Kataloge

Online blättern oder bestellen

Online blättern
Online blättern