Unser Spezialisten-Team
Karsten Meyer
+41 56 460 00 05
Zentralasien löst Bilder der ältesten Handelsroute der Welt, der legendären Seidenstrasse, aus. Diese Vorstellung trifft zu, denn noch heute basiert das reiche kulturelle Erbe von Ländern wie Turkmenistan, Kazakhstan, Kirigistan oder Tadschikistan auf der einstmals so bedeutungsvollen Reiseroute. Begeben sich Reisende im 21. Jahrhundert auf die Spuren der Karawanen, entdecken sie unglaubliche Schätze: Burgen, Karawansereien, grandiose Plätze und Moscheen mit fantastischen Mosaiken. Als markanter Kontrast dazu stehen ultramoderne Metropolen wie Almaty, Astana, Tashkent und Ashgabat. Aber auch landschaftlich hat die Region enorm viel zu bieten: von trockensten Wüsten bis zu gletscherüberzogenen Eisriesen des Pamir-Gebirges ist Zentralasien wie eine ganze Welt in einer einzigen Region. Besonders empfehle ich Ihnen einen Besuch von Bukhara, der Hauptstadt Usbekistans. Sie wird i-Sharif, die Edle, genannt, was absolut zutrifft, denn hier finden sich eine wundervoll erhaltene Innenstadt mit einem lebhaften Basar, filigran verzierte Moscheen und Medressen und andere historische Bauwerke. Für die Planung Ihrer Zentralasien-Reise stehen wir Ihnen als kompetente Partner zu Seite. Wir kennen uns aus, nutzen Sie diesen Vorteil.
Corinne Senn
+41 56 618 61 01
Georgien ist eines meiner Lieblingsländer: Der Mix aus mediterraner Lebensfreude, exzellenter Küche, wunderbarem Wein, abwechslungsreicher Natur und reicher Geschichte ist faszinierend. Die Geschicke des Landes wurden jahrhundertelang durch Fremdherrschaft geprägt. Der ehemalige Sowjet-Kommunismus, die Wende von 1991 und die erneute Unabhängigkeit, aber auch die noch immer ungelösten Konflikte in Abchasien und Südossetien drücken Georgien ihren Stempel auf. Auf meinen Reisen habe ich den Kontakt mit den unglaublich gastfreundlichen und aufgeschlossenen Einheimischen geschätzt. Georgier leben ausgeprägt im Hier und Jetzt. Swanetien ist eine wunderbare Bergregion um Mestia und Ushguli. Hoch zu Ross reiste ich zum Fuss des Schchara, mit 5193 Meter der höchste Berg im Land. Die wilde Berglandschaft und ursprünglichen Dörfer mit ihren Wehrtürmen haben mich begeistert. Beim Übernachten bei einheimischen Familien lernt man die archaische Kultur der Swanen hautnah kennen. Ich besuchte aber auch das moderne Batumi am Schwarzen Meer, Stephanzminda an der Heerstrasse, das Stalinmuseum in Gori sowie die quirlige Hauptstadt Tbilissi. Die Länder Zentralasiens sind noch wenig bekannt und erfordern eine intensive Vorbereitung und Beratung, damit die Reise Ihren Wünschen entspricht.
Nuria Jalali
+41 56 618 61 03
Die Republik Kirgistan hat es mir angetan. Obwohl das Land wenig erschlossen ist, fasziniert es mich wegen seiner Ursprünglichkeit und den herzlichen Menschen. Über 90 Prozent des Landes ist gebirgig, unzählige Gipfel ragen über 5000 Meter hoch. Kirgistan ist ideal für Aktivferien und geführte Gruppenreisen wie Hochgebirgstrekkings oder Wanderungen. Wer die tiefer liegenden Regionen erkunden möchte, kann das auch authentisch wie die Kirgisen machen: auf dem Rücken von Pferden. Zwischen den Bergriesen dehnen sich weite, unglaublich schöne Täler aus. Entlang von Flüssen und Bergseen weiden die Herden der Nomaden, die während des Sommers in die Hochländer aufsteigen. Unvergesslich ist es für Reisende, ein paar Nächte bei Nomaden zu verbringen. Damit erlebt man einen Einblick in das kirgisische Alltagsleben. Kirgistan ist auch ein Badeferienparadies: der traumhaft gelegene Gebirgssee Issyk-Kul ist bei Einheimischen und Reisenden gleich beliebt. Warme Quellen am Seegrund lassen die Wassertemperaturen angenehm ansteigen. Ein unvergesslicher Eindruck, im See zu baden und als Bühnenbild die schneebedeckten Fünftausender im Hintergrund zu sehen. Kirgistan können Sie übrigens auch in tollen Kombinationen mit Usbekistan, Kasachstan und Turkmenistan bereisen.
René Hohmann
+41 56 200 19 00
Unterwegs auf der der Seidenstrasse: Wohl in keinem anderen Land Zentralasiens kommt man der bewegten Geschichte dieser legendären Handelsroute näher als in Usbekistan. Die Oasenstädte mit Karawansereien, herrschaftlichen Palästen und bunten Märkten lassen einen in die Geschichte eintauchen. Besonders eindrücklich sind der Registan Platz in Samarkand mit seinen märchenhaften Medressen, Buchara mit der pittoresken Altstadt sowie Khiva mit ihrer wunderbaren Altstadt und wehrhaften Stadtmauer. Auch umliegende Länder wie Kirgistan und Turkmenistan beeindrucken mit fantastischen Landschaften und ursprünglichen Naturerlebnissen. Zur Blütezeit der Seidenstrasse führten verschiedenen Handelswege durch Turkmenistan, welche zur Entstehung reicher Oasenstädte beitrugen. Der Gaskrater im turkmenischen Darvaza wird auch ‘Hollentör’ genannt. Er brennt seit 40 Jahren unablässig und bietet vor allem nachts einen spektakulären Anblick. Kirgistan besticht durch eine atemberaubende Bergwelt und unberührte Natur. Wer in diesem Teil der Welt auf einer geführten Gruppenreise unterwegs ist, erlebt auf einer Kombinationsreise durch Usbekistan und Turkmenistan kontrastreiche Landschaften und verschiedene Kulturen und bringt unvergessliche Reiseerlebnisse mit nach Hause.
Martial Stäger
+41 56 200 19 00
Usbekistan ist für mich mit Märchenstädten aus 1001 Nacht verbunden. Während Jahrhunderten erlebten Städte entlang der Seidenstrasse grossartige Blütenzeiten als wichtige Handelsorte. Heute noch ist die reiche Geschichte offenbar: In Khiva tauchen Reisende in verwinkelte Altstadtgassen ein, in Buchara befindet sich mit Registan einer der schönsten Plätze weltweit, während man in Samarkand in den alten Bazaren das Flair vergangener Zeiten nachlebt. Kirgistan fasziniert mit gebirgigen Landschaften und dem zweitgrössten Gebirgssee der Welt. Um die herzliche Gastfreundschaft der Einheimischen kennenzulernen, empfiehlt sich die Übernachtung in einer traditionellen Jurte am Song Kul See in Kirgistan. Die modernen Städte Almaty und Astana in Kasachstan stehen im Kontrast zu bizarren Salzlandschaften im Westen. Im unbekannten Turkmenistan fasziniert die skurrile Hauptstadt Ashgabat. Zentralasien entdeckt man am besten auf geführten Rundreisen oder Gruppenreisen. Auch Outdoor-Enthusiasten kommen auf ihre Rechnung, bieten doch viele Regionen grossartige Naturerlebnisse. Ein besonderes Erlebnis für mich ist es, in Samarkand auf dem Registan Platz zu stehen und die riesigen Koran Schulen zu bestaunen.

Kataloge

Online blättern oder bestellen

Online blättern