Schätze entdecken auf Kasan Reisen

Ferien im Land der Tataren

Kaum bekannt und touristisch nur wenig erschlossen ist die Region Tatarstan. Kaum ein Land zeichnet sich durch eine so grosse kulturelle und religiöse Vielfalt aus. Lassen Sie sich von dem Zauber dieser wunderschönen Region am Ufer der Wolga gefangen nehmen. Planen Sie mit unseren Spezialisten einen Kasan Städtetrip und erleben Sie den Charme der tatarischen Hauptstadt.

Kasan
Erstklasshotel an zentralster Lage neben dem Kreml. Die 150 Zimmer sind geschmackvoll und mit allem Komfort...
Hotel Ibis Kazan Centre
Preis auf Anfrage
Kasan
Das gute Touristenklassehotel befindet sich im Stadtzentrum. Die 155 Zimmer sind zweckmässig und modern eingerichtet....

Ein Schmelztiegel der Kulturen

Das Spiel der Kulturen

Das ungestörte, friedliche Zusammenleben der verschiedenen Kulturen spiegelt sich auch im Stadtbild der Metropole wider. Neben der christlichen, im 16. Jahrhundert errichteten Mariä-Verkündigungs-Kathedrale liegt in direkter Nachbarschaft die zweitgrösste Moschee des Landes, die Kul-Sharif-Moschee. Die hellblauen Minarette wecken Träume aus 1001 Nacht. Gegenüber erhebt sich der schiefe Sujumbike-Turm, an den sich sagenumwobene Erinnerungen an die letzte kasachische Zarin knüpfen.

Noch ein weiteres Symbol für die kulturelle und religiöse Vielschichtigkeit ist der "Tempel aller Religionen". Das architektonische Ensemble in einer Symbiose aller Gotteshäuser ragt mit 16 kunterbunten und verschiedenförmigen Türmen und Kuppeln in den Himmel. So verschieden die Weltreligionen auch sind, hier sind sie mit ihren typischen Bauelementen vereint.

Ein weiteres Zeichen für die Geistlichkeit und Religiosität von Kasan ist die Peter-Paul-Kathedrale. Sie ist im russischen oder „Naryschkin“ Barock gebaut. Die Wandmalereien, der Stuck und die hellen Ornamente an der Fassade verleihen der Kirche einen aussergewöhnlichen Stil. Alle russischen Zaren und Zarinnen, einschliesslich Katharina der Grossen, haben dieses Gotteshaus einst besucht.

Kasan historisch und modern

Im Bau des Kremls beweist sich Kasan in den verschiedenartigen Baustilen religiöser Baukunst als ein Schmelztiegel der Kulturen. Diese bedeutendste Sehenswürdigkeit von Kasan thront hoch über dem Kasan Fluss. Die Zitadelle wurde 1552 auf den Ruinen des Regierungssitzes des Khans von Kasan errichtet. Zwei Gotteshäuser beherrschen das Bild in diesem Komplex, die Kathedrale Mariä Verkündigung und Moschee Kul-Sharif. Die fünf blauen Kreuzkuppeln in Zwiebelform werden von den Türmen der Moschee reflektiert, als wollten sie zusätzlich die Harmonie zwischen den Religionen ausdrücken. Im Laufe der Jahre kamen sowohl christlich-orthodoxe als auch muslimische Einflüsse hinzu und verschmolzen zu einer einmaligen Symbiose. Im Inneren des Komplexes kamen der Gouverneurspalast und das Verklärungskloster dazu und als weitere Attraktion der Sujumbike-Turm und das Erlöser-Tor.

Direkt hinter dem mächtigen Bauwerk pulsiert das Leben der Shoppingmeile von Kasan in der Bauman Street. Farbenfroh erzeugen die buntbemalten Hausfassaden eine fröhliche Atmosphäre. Restaurants und Bars, Strassenmusikanten und Geschäfte, die bis in die Nacht hinein geöffnet haben, bewirken die Anziehungskraft dieser lebhaften Fussgängerzone. Versäumen Sie nicht einen Besuch im Tatarenviertel. Das Stadtviertel an der Kayuma Nasyri lohnt einen Besuch. Die Hausfassaden der farbenfrohen Holzhäuser sind mit aufwendigen Ornamenten verziert und ebenso die Tore zu den Innenhöfen. Dazwischen stehen Moscheen und in den Restaurants lernen Sie köstliche tatarische Spezialitäten kennen.

Kataloge

Online blättern oder bestellen

Online blättern
Online blättern