Erlebnis Lena Schiffsreisen

Flusskreuzfahrt in Sibirien

Die Lena ist einer der mächtigsten Ströme Russlands. Ihr langer Weg führt über 4'294 Kilometer lang von Jakutien im Nordosten Sibiriens bis zum Eismeer. Sie erleben rechts und links unberührte Natur, den Nationalpark Lena-Felsen, bis Sie im Polarhafen Tiksi ankommen. Die Quelle der Lena liegt im Südsibirischen Bergland, im Basikalgebirge. Der Gebirgszug zieht sich über 300 Kilometer, grenzt im Süden an den Baikalsee, der ihm auch den Namen gegeben hat. Die Lena gehört zu den längsten Flüssen der Erde. Unsere Spezialisten geben Ihnen manchen Tipp für eine erlebnisreiche Reise auf dem Strom in Sibirien.

ab/bis Jakutsk
Highlights: Weisse Nächte über der Lena, Unendliche Weiten in der zentral-jakutischen Ebene, Überquerung des...
Icon calendar16 Tage / 15 Nächte

Naturerlebnis Russland

Sehenswürdigkeiten entlang des Stroms

Jakutsk, die Hauptstadt Jakutiens und Ausgangspunkt der Schiffsreise, steht auf Permafrostboden. Zwei Museen lohnen den Besuch. Da ist zum einen das Museum "Das Königreich Permafrost" und als zweites "Schätze Jakutiens". Richtung Süden tauchen die einmaligen Lena-Felsen auf. 40 Kilometer ziehen sich die Felsgruppen am Flussufer entlang und ragen dabei teilweise bis 200 Meter hoch. Richtung Norden, an der Mündung des Boutama, liegt der Bisonpark, in dem Bisons in Jakutien wieder angesiedelt werden.

Das Flussbett der Lena ist hier in der jakutischen Ebene weit verzweigt und teilweise bis zu 20 Meter tief. In Tiksi nähern Sie sich dem Eismeer und dem Lena-Delta mit unzähligen Inseln und Seen, auf denen im Sommer viele verschiedene Vogelarten aus Asien, Australien, Amerika und Afrika ihr Zuhause haben. Charakteristisch für die baumfreie Tundra sind hier die Moose, Flechten und Zwergsträucher.

Kataloge

Online blättern oder bestellen

Online blättern
Online blättern