MS Michail Swetlow Abenteuer Lena ab Jakutsk

Die Lena, einer der mächtigsten Ströme Russlands, durchfliesst auf ihrem 4265 Kilometer langen Weg die autonome Republik Jakutien im Nordosten Sibiriens bis zum Eismeer. Mit seinen Hügeln und Bergzügen, den endlosen Waldgebieten im Süden, den Taiga- und Tundra-Gebieten im Norden, gehört dieser Teil von Sibirien zu den unberührtesten Regionen der Erde. Lassen Sie sich auf dieser aussergewöhnlichen Reise von der gewaltigen, allgegenwärtigen Natur verzaubern.
MS Michail Swetlow Abenteuer Lena ab Jakutsk
Preis auf Anfrage
ab/bis Jakutsk
Highlights:
- Weisse Nächte über der Lena
- Unendliche Weiten in der zentral-jakutischen Ebene
- Überquerung des Polarkreises
- Besuch von Küssür
- Unvergessliche Naturerlebnisse
Icon calendar 16 Tage / 15 Nächte

Reiseprogramm

1. Tag Schweiz – Jakutsk

Flug nach Jakutsk mit Umsteigen in Moskau.

2. Tag Jakutsk

Am Morgen kommen Sie in Jakutsk an. Begrüssung durch Ihre Reiseleitung und anschliessende Fahrt zum Hotel. Ihr Hauptgepäck wird bereits auf die MS Michail Swetlow gebracht. Später starten Sie zu Ihrer ersten Erkundungstour und lernen Jakutsk auf einer Stadtrundfahrt kennen. Jakutsk ist die grösste, auf Permafrostboden erbaute, Stadt. Sie besuchen während Ihrer Besichtigungstour auch das spannende Mammutmuseum sowie das Museum Reichtum Frostboden. Später lernen Sie beim Begrüssungsabendessen mit jakutischer Folklore Ihr Reiseleiterteam kennen. Übernachtung im Hotel. (M, A)

3. Tag «Leinen los»

Heute besuchen Sie die Museen Schätze von Jakutien und das Heimatmuseum. Das Besichtigungsprogramm endet am Flusshafen, wo Sie die Kabinen Ihres schwimmenden Hotels beziehen. Am Abend heisst es «Leinen los!» und Abfahrt der MS Michail Swetlow. Fahrt in Richtung Süden zu den Lena-Felsen. Übernachtung auf dem Schiff. (F, M, A)

4. Tag Lena-Felsen

Am Morgen treffen Sie im Nationalpark Lena-Felsen ein. Die Felssäulen ragen bis zu 200 Meter hoch und säumen den Fluss auf einer Länge von 80 Kilometern. Sie werden im Rahmen einer schamanischen Empfangszeremonie begrüsst. Anschliessend nimmt das Schiff Kurs nach Norden und fährt flussabwärts. Am Abend sind Sie zum Kapitäns-Cocktail eingeladen. Übernachtung auf dem Schiff. (F, M, A)

5. Tag Durch unendliche Weiten

Ihr Schiff gleitet heute durch die zentral-jakutische Ebene. Das Tal weitet sich auf 20 bis 40 Kilometer aus. Das Flussbett ist weit verzweigt, und der befahrbare Teil ändert ständig. Geniessen Sie die Flusslandschaft mit ihren Inseln und Nebenarmen vom Sonnendeck aus. Zur Unterhaltung können Sie an abwechslungsreichen Bordvorträgen oder an einem Russisch-Kurs teilnehmen. Übernachtung auf dem Schiff. (F, M, A)

6. Tag Wiljui-Mündung

Ihr Schiff erreicht die Wiljui-Mündung. Der Wiljui ist der grösste Zufluss der Lena auf der linken Uferseite. Der Fluss und die nahen Seen bergen wahre Schätze: Fische, Diamanten, Kohle und Erdgas. An diesem malerischen Ort können Sie auf den Uferbänken angeln, Spaziergänge in die Taiga unternehmen, Pilze und Beeren sammeln oder auch baden. Bei einem Picknick am Ufer dürfen Sie sich auf die leckere Fischsuppe Ucha freuen. Übernachtung auf dem Schiff. (F, M, A)

7. Tag Über dem Polarkreis

Heute passieren Sie den Polarkreis. Die erste Siedlung nördlich davon ist Schigansk. Hier leben die rund 3'000 Einwohner von der Jagd, Fischerei und Viehzucht. Sie besichtigen die Siedlung und besuchen dabei auch das Landeskundemuseum. Übernachtung auf dem Schiff. (F, M, A)

8. Tag Küssür

Am Nachmittag erreicht die Michail Swetlow Küssür. Die Einwohner leben hauptsächlich von der Rentierzucht. Das Aussehen des Ortes wird Sie beeindrucken, denn das raue Klima und die starken Winde haben ihre Spuren in der Bauweise der Häuser und Strassen hinterlassen. Übernachtung auf dem Schiff. (F, M, A)

9. Tag Tiksi

Die ersten Eisschollen kündigen das nahe Eismeer an. Hier kann es stürmisch werden. Gegen Mittag fahren Sie langsam in die Nejelov Bucht ein. Nach einem Spaziergang in der Tundra fahren Sie mit dem Bus in die Hafenstadt Tiksi. Nun sind Sie am Wendepunkt Ihrer Kreuzfahrt angelangt. Tiksi ist Jakutiens Meerestor und ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt in der russischen Arktis. Sie besichtigen hier das Landeskundemuseum. Rückfahrt zum Schiff und Abfahrt gegen Süden. Übernachtung auf dem Schiff. (F, M, A)

10. Tag Lena-Delta

Ihr Schiff passiert das Lena-Delta. Es ist rund 32'000 Quadratmeter gross und besteht aus zahlreichen Seitenarmen, Kanälen, Seen und mehr als 1'500 Inseln. Danach erwartet Sie eine weitere natürliche Sehenswürdigkeit: das sogenannte «Lena- Rohr». 400 Meter hohe, felsige Ufer engen den Fluss auf einer Breite von nur zwei Kilometern ein. Sie können den interessanten Bordvorträgen beiwohnen. Übernachtung auf dem Schiff. (F, M, A)

11. Tag Siktjach

Am späten Vormittag erreicht Ihr Schiff die Mündung des Flusses Siktjach. Sie besuchen eine kleine Siedlung und lernen das einfache Leben der Fischerfamilien in der polaren Natur kennen. Geniessen Sie einen Spaziergang in der unberührten Tundra und lauschen den Legenden und Märchen der Völker des Nordens. Übernachtung auf dem Schiff. (F, M, A,)

12. Tag Entspannen an Bord

Sie überqueren zum zweiten Mal den Polarkreis. Er liegt bei 66°33’38’’. Am Tag der Wintersonnenwende (21.–22. Dezember) geht die Sonne nördlich des Polarkreises nicht auf. Dafür geht Sie dann am Tag der Sommersonnenwende (21.–22. Juni) nicht unter. Zur Feier der zweiten Überquerung wird am Nachmittag das Neptunfest an Bord abgehalten. Übernachtung auf dem Schiff. (F, M, A)

13. Tag 40 Inseln

Auch die Mündungen des Aldan und Wiljui werden zum zweiten Mal passiert. Zwischen Schigansk und der Wiljui-Mündung liegt eine natürliche Grenze, die 40 Inseln! In Wahrheit sind es bei Weitem mehr. Es erwartet Sie ein wunderbarer Anblick. Das Bordprogramm beinhaltet einen Vortrag über Schamanismus und einen Russisch- Kurs. Übernachtung auf dem Schiff. (F, M, A)

14. Tag Pause im Grünen

An einem der schönsten und unberührtesten Plätze der Lena erwartet Sie eine Pause im Grünen. An den wilden Ufern können Sie spazieren gehen, die Gaben der Natur bestaunen und den herrlichen Sonnenuntergang geniessen. Am Abend wird am Ufer das symbolische «Feuer der Freundschaft» entzündet. Es erwartet Sie ein typisch jakutischer Grillabend. Übernachtung auf dem Schiff. (F, M, A)

15. Tag Sottintsy

Gegen Mittag erreicht Ihr Schiff die Anlegestelle Sottintsy. Hier besichtigen Sie das nationale ethnographische Freilichtmuseum Druschba. Es gibt Ihnen einen guten Einblick in die regionale Architektur und die Lebensweise der Jakuten. Am Abend lädt der Kapitän zum Kapitäns-Cocktail ein. Übernachtung auf dem Schiff. (F, M, A)

16. Tag Jakutsk – Schweiz

Nach dem Frühstück Ausschiffung und Fahrt zum Flughafen. Flug via Moskau in die Schweiz. (F)



WICHTIGE INFORMATIONEN ZU IHRER REISE

Gepäck auf dem Schiff: Als Stauraum in den Schiffskabinen steht Ihnen ein Schrank zur Verfügung. Zusätzlich zum großen Gepäck sollten Sie als Handgepäck einen Tagesrucksack für die täglich benötigten Utensilien mitnehmen. Nehmen Sie maximal einen großen Koffer und eine größere Reisetasche pro gebuchte Kabine mit auf die Reise.

Umtausch von Euro in Rubel: Am Ankunftstag in Jakutsk haben Sie die Möglichkeit, Geld umzutauschen. An Bord der MS Michail Swetlow werden ausschließlich Rubel akzeptiert. Bitte nehmen Sie auf die Reise Taschengeld in Form von Euro oder US-Dollar (kleine Scheine) mit. Für Ihre Reise empfehlen wir Ihnen ca. 300-500 Euro pro Person mitzunehmen. Das Einlösen von Reiseschecks stellt sich grösstenteils problematisch dar.

Kleidung: Die Kleidung an Bord ist leger. Bitte beachten Sie, dass gerade im Norden Russlands das Wetter sehr unbeständig sein kann. Bitte nehmen Sie festes Schuhwerk sowie eine regenfeste Windjacke und einen Pullover für kühle Abende mit. Des Weiteren empfehlen wir die Mitnahme von Mückenschutzmittel (z.B. Autan)

Trinkgeldempfehlung an Bord für die Besatzung: 50 EUR pro Person, je nach dem Grad Ihrer Zufriedenheit. Das Trinkgeld können Sie Ihrer Reiseleiterin nach Ende der Reise in einem Umschlag geben.

Generell: Bitte beachten Sie, dass auf dieser Reise, die Expeditionscharakter hat, keinesfalls westeuropäischer Standard zu erwarten ist. Die Freundlichkeit der Menschen und die Faszination der grandiosen Landschaften Russlands lassen jedoch über eventuelle diesbezügliche Einschränkungen schnell hinwegsehen.

Preise
16 Tage / 15 Nächte Preis auf Anfrage