Georgiens vergessene Täler ab Tiflis

Diese Reise führt Ihnen die Vielfalt Georgiens vor Augen. Neben den kulturellen Sehenswürdigkeiten stehen die Landschaften und abgelegenen Täler im Zentrum dieser Reise. Höhepunkt ist der Besuch Swanetiens. Im Schatten der höchsten Gipfel des Landes ist eine archaische Kultur erhalten geblieben.
Georgiens vergessene Täler ab Tiflis
Preis auf Anfrage
ab/bis Tiflis
Highlights:
- Erleben Sie drei Tage im ursprünglichen Hochtal von Swanetien
- Besuch der Geburtsstadt von Stalin
- Degustieren von regionalen Wein
Icon calendar 12 Tage / 11 Nächte

Reiseprogramm

1. Tag Tiflis

Individuelle Anreise nach Tiflis und Transfer in Ihr Hotel.

2. Tag Tiflis

Nach dem Frühstück lernen Sie die Sehenswürdigkeiten von Tiflis kennen und besuchen die Schatzkammer des Historischen Museums (Montag geschlossen). (F, M)

3. Tag Mzcheta

Am Vormittag besuchen Sie in Mzcheta das Zentrum der georgischen Kirche. Auf der Heerstrasse fahren Sie anschliessend in den Grossen Kaukasus. Unterwegs besuchen Sie die Festung Ananuri, bevor Sie das Dorf Stepantsminda erreichen. (F, A)

4. Tag Stepantsminda

Sie wandern zur hoch über dem Dorf gelegenen Gergeti-Dreifaltigkeitskirche. Bei klarer Sicht bietet sich Ihnen ein einmaliger Ausblick auf den Berg Kazbek. Zum Mittagessen werden Sie von einer lokalen Familie erwartet. (F, M, A) Wanderung 7 km

5. Tag Uplisziche und Gori

Ihre Weiterreise führt Sie nach Imeretien, das Herzland Georgiens. Unterwegs besuchen Sie die Höhlenstadt Uplisziche und Gori, die Geburtsstadt Stalins. Abends Ankunft im Kurort Tskaltubo. (F, M)

6. Tag Kloster Gelati

Nach dem Besuch des Klosters Gelati fahren Sie durch eine spektakuläre Schlucht mit steil aufragenden Felswänden nach Mestia, der Hauptstadt des abgelegenen Tales Swanetien. (F, A)

7. Tag Swanetien

Zu Recht wurde die gesamte Region Swanetien von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Im Schatten der vergletscherten Gipfel des Grossen Kaukasus blieb eine alte Kultur erhalten. Wuchtige Wehrtürme prägen die archaische Landschaft des Hochtals. Sie fahren ins höchste ständig bewohnte Dorf Europas, nach Ushguli, wo Sie bei einer Familie übernachten. (F, A)

8. Tag Ushguli

Erkunden Sie die engen Gassen, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Wer Lust hat, kann die hochalpine Landschaft auch auf einer Wanderung in Richtung des höchsten Berges Georgiens, des Shkhara (5068 Meter) geniessen. Rückfahrt nach Mestia. (F, M, A) Wanderung 19 km

9. Tag Schwarzes Meer

Sie verlassen Swanetien wiederum durch das enge Tal, das der einzige Zugangsweg in diese abgelegene Region ist. Im starken Kontrast zu den Schneegipfeln steht Ihr Besuch in der Stadt Anaklia, am Ufer des Schwarzen Meeres. Subtropisches Klima, Palmen und eine mediterrane Atmosphäre erwarten Sie! Weiterfahrt nach Tskaltubo. (F, A)

10. Tag Tiflis

Auf der Fahrt nach Tiflis besuchen Sie das Dorf Sachkhere, wo Sie in einem Weinkeller den regionalen Wein degustieren können. Am späten Nachmittag haben Sie in Tiflis noch Zeit für Besichtigungen und Einkäufe in Eigenregie. (F, M)

11. Tag Kachetien

Während einem Ausflug in die sanften Täler Kachetiens lernen Sie eine weitere Facette Georgiens kennen. Fruchtbare Obstplantagen und Weinberge prägen die Landschaft. Als Erstes besuchen Sie das schöne Nonnenkloster Bodbe, bevor Sie durch das hübsche Städtchen Signagi schlendern. Die zu Recht berühmte Gastfreundschaft erleben Sie beim Besuch eines Weingutes im Dorf Kakabeti, wo Sie den Bio-Wein probieren können. Rückfahrt nach Tiflis. (F, M)

12. Tag Rück- oder Weiterreise

Transfer zum Flughafen und individuelle Weiter- oder Rückreise in die Schweiz.

Preise
12 Tage / 11 Nächte Preis auf Anfrage