W Trekking im Torres del Paine Nationalpark

Flagge Chile

W Trekking im Torres del Paine Nationalpark

Auf abenteuerlichen Wanderwegen erleben Sie hier Natur pur in vielen Facetten: Wandern Sie durch tiefgrünen patagonischen Wald und am windgepeitschten, türkisfarbenen Nordenskjöld- See entlag. Erleben Sie donnernde Eisabbrüche im „Valle Frances" und schwimmende Eisberge vor dem mächtigen Grey-Gletscher. Das Erklimmen einer mächtigen Moräne vor den Torres-Spitzen lässt die unglaubliche Kraft fliessender Gletscher erahnen...
Termine und Preise auf Anfrage
Reisezentrum Windisch
Reisespezialistin
Weitere Spezialisten

Reiseprogramm
W Trekking im Torres del Paine Nationalpark

1. Tag Punta Arenas – Puerto Natales
Am Flughafen von Punta Arenas begrüsst Sie Ihr Reiseleiter, mit dem Sie gemeinsam im bequemen Linienbus nach Puerto Natales fahren. Ein kurzer Transfer bringt Sie vom Busterminal zu Ihrem Hotel. Nach einer Besprechung der kommenden Wandertage haben Sie Zeit, um sich Puerto Natales anzuschauen und auch die noch notwendigen Einkäufe zu erledigen. Abends (optional) ein gemeinsames Abendessen in einem der sehr guten auf Fisch und Meeresfrüchte spezialisierten Restaurants.

2. Tag Puerto Natales – Torres del Paine Nationalpark und erste Wanderung
Am Morgen fahren Sie von Puerto Natales aus in den Torres del Paine Nationalpark. Auf dem Weg in den Park werden Sie begleitet von der typischen Tierwelt dieser faszinierenden Region. Nach der Ankunft führt Sie Ihre erste Wanderung gleich zu den berühmten Felsnadeln, den Torres-Spitzen. Sie wandern etwa eineinhalb Stunden in ansteigendem Terrain, bis Sie im Refugio „El Chileno" ankommen. Nach einer kurzen Rast geht es weiter durch uralten Lengawald bis zum Fusse einer Moräne. Ein anspruchsvoller Aufstieg von etwa 45 Minuten bringt Sie von dort zu einem der beeindruckendsten Orte des Parks: dem Aussichtspunkt Base Las Torres. Hier werden unvergessliche Fotos entstehen!

3. Tag Refugio El Chileno/Torre Central – Refugio Los Cuernos
Der Weg führt Sie entlang des Fusses des Almirante-Nieto-Berges, einem Teil des Paine- Massivs, mit tollen Ausblicken auf den Nordenskjöld-See. Ab Dezember blühen Blumen in vielen Farben am Wegesrand. Besonders auffällig ist der Ciruelillo oder „Feuerbusch", der nach der roten Farbe seiner Blüten benannt wurde. Nach etwa 4-5 Stunden erreichen Sie den Fuss der Cuernos-Berge, wo Ihre Unterkunft liegt. An diesem idyllischen Ort können Sie sich ausruhen und Kräfte für die anspruchsvolle Wanderung am kommenden Tag sammeln. Mit etwas Glück können Sie Kondore oder Andenadler beobachten, die über Ihre Köpfe hinweg ihre Kreise ziehen.

4. Tag Trekking „Valle Frances”
Heute führt Sie Ihr Weg während der ersten zwei Stunden auf und ab mit herrlicher Aussicht auf den Nordenskjöld-See. Der darauf folgende Aufstieg ab dem Campamento Italiano dauert etwa eineinhalb Stunden, bis Sie den Paine-Grande-Aussichtspunkt erreichen, einen der schönsten Punkte im Park. Hier haben Sie einen wunderbaren Blick auf den Hängegletscher des Paine Grande und können mit etwas Glück die eine oder andere kleine Lawine vom Gletscher hinabdonnern sehen und hören. Danach geht es wieder hinab und Sie wandern entlang des Skottsberg- Sees bis zum Ufer des Pehoe-Sees.

5. Tag Trekking zum Grey-Gletscher
Der Wanderweg zum Aussichtspunkt des Grey-Gletschers führt an der Westseite des Paine-Massivs entlang und bietet Ihnen grandiose Ausblicke auf den Grey-See und die umliegenden Berge. Nach eineinhalb Stunden erreichen Sie den ersten Aussichtspunkt, der Ihnen einen Blick auf den Gletscher in der Ferne ermöglicht. Gehen Sie weitere eineinhalb Stunden am See entlang, bis Sie einen weiteren Aussichtspunkt erreichen. Der Grey- Gletscher liegt dann genau vor Ihnen. Dies ist sicherlich einer der Höhepunkte zum Abschluss Ihrer Wanderreise!

6. Tag Katamaranfahrt über den Grey-See – Puerto Natales
Morgens wandern Sie erneut in Richtung Gletscher zum Pfad in Richtung des berühmten John-Gardner-Passes, über den die Wanderer kommen, die die komplette Paine-Umrundung wandern. Mittags fahren Sie an Bord eines modernen Katamarans an der gewaltigen Wand des Grey-Gletschers über den Grey-See zurück zum Südufer des Sees. Ein Pisco Sour mit Gletscher-Eis ist die Belohnung für die Anstrengungen der letzten Tage auf einem der wohl schönsten Wanderwege Südamerikas. Ein Transfer bringt Sie zurück zu Ihrem Hotel in Puerto Natales.

7. Tag Puerto Natales – Punta Arenas
Nach dem Frühstück gemeinsame Rückreise im Linienbus zum Flughafen Punta Arenas.

Ausblenden

Spezialisten Kontaktieren

Das könnte Ihnen auch gefallen

  30x in der schweiz