Leserreise Luzerner Zeitung USA Südstaaten Romantik ab Atlanta

„Deep South“ wie die Südstaaten auch genannt werden, bezaubern mit wunderschönen Landschaften, historischen Plantagenhäusern, einer bewegenden Geschichte. Wir folgen den Spuren des Hollywood Klassikers „Vom Winde verweht“, den ersten spanischen Eroberern, dem New Orleans Jazz, Rock- und Countrymusik und dem Flusslauf des „mighty old rivers“ Mississippi. Lassen Sie sich bezaubern und inspirieren!
Leserreise Luzerner Zeitung USA Südstaaten Romantik ab Atlanta
ab CHF 7490.– / pro Person
ab/bis Zürich
Highlights:
- Besuch von Graceland
- Antebellum Häuser
Icon calendar 15 Tage / 14 Nächte

Reiseprogramm

1. Tag Zürich - Atlanta (Georgia)

Flug mit Lufthansa über Frankfurt nach Atlanta, wo wir am Nachmittag eintreffen. Transfer Hotel. Rest des Nachmittags zur freien Verfügung. Willkommensabendessen. Übernachtung im Sheraton Hotel Atlanta.

2. Tag Atlanta

Am Vormittag entdecken wir die Hauptstadt des Südens auf einer Stadtrundfahrt. Wir besuchen die Stadtteile Downtown, Midtown sowie das Martin Luther King Jr. Historical Center. Am Nachmittag führt unser Ausflug zur Stately Oaks Plantation, die Margaret Mitchell als Inspiration für das Gut Tara im Film „Vom Winde verweht“ diente. Wir besuchen das Haus, sowie das Road to Tara Museum, in welchem diverse Erinnerungen an die Filmaufnahmen mit Clark Gable und Vivien Leigh aufbewahrt werden. Abend zur freien Gestaltung. Übernachtung wie am Vorabend.

3. Tag Atlanta - Charleston (South Carolina)

Wir verlassen Atlanta in Richtung Osten und gelangen über Augusta, die zweitälteste Stadt Georgias, nach Charleston. Wir haben Zeit, das historische Charleston auf eigene Faust zu erkunden, bevor wir zum Hotel fahren. Abendessen und Übernachtung im Hyatt House Historic District Charleston.

4. Tag Charleston

Bei einer Stadtrundfahrt am Vormittag besuchen wir das historische Zentrum der Stadt Charleston. Während der britischen Kolonialzeit war sie wichtigste Drehscheibe für den Sklavenhandel. Am Nachmittag fahren wir zur Plantage Boone Hall. Ein Baudenkmal von vor dem Sezessionskrieg, das in den 1980er Jahren als Kulisse für die Serie „Fackeln im Sturm“ diente. Neben dem schönen Plantagenhaus im Antebellum Stil, sind auch noch diverse Sklavenunterkünfte erhalten. Noch heute werden diverse Früchte und Gemüse auf der Farm angebaut, die auf lokalen Märkten verkauft werden.

5. Tag Charleston – Savannah (Georgia)

Unser erster Halt ist Beaufort, die zweitälteste Stadt South Carolinas. Das Zentrum wurde in den letzten Jahren aufwändig restauriert. Verschiedene Szenen aus modernen Filmen wurden hier gedreht – darunter auch Forrest Gump mit Tom Hanks. Wir folgen weiter der Küste bis nach Savannah, dem einst grössten Baumwollhafen der Welt. Während des Bürgerkrieges (1861-1865) wurde ein Grossteil Georgias zerstört. Savannah wurde verschont und weist deshalb eine hohe Dichte an historischen Bauten auf. Nach Ankunft Orientierungstour durch die Stadt. Entdecken Sie die Stadt im Anschluss auf eigene Faust. Übernachtung im Hotel Courtyard Savannah Downtown.

6. Tag Savannah – St. Augustine (Florida)

Entlang Georgias Küste fahren wir in Richtung Süden und überqueren die Grenze zu Florida. St. Augustine wurde 1565 vom spanischen Admiral Pedro Menéndez de Avilés gegründet und ist die älteste durchgehend besiedelte von Europäern gegründete Stadt der USA. Wir besuchen das Fort von San Marco, die wichtigste Verteidigungsstätte in der Anfangszeit der Stadt. Übernachtung im Hotel Voco St. Augustine.

7. Tag St. Augustine - Pensacola

Unsere heutige Etappe bringt uns in die alte Hauptstadt Floridas nach Pensacola. Unser Hotel liegt direkt am Strand und dem Golf von Mexiko. Geniessen Sie den Rest des Tages das Strandleben. Abendessen und Übernachtung im Hotel Hampton Inn Pensacola Beach.

8. Tag Pensacola – New Orleans (Louisiana)

Entlang der Küste des Golf von Mexiko gelangen wir heute nach New Orleans. Nach der Ankunft geniessen wir eine ausführliche Stadtrundfahrt durch New Orleans. Lassen Sie sich von dem Charme der Stadt beeinflussen und durch die Architektur der Stadt verzaubern. New Orleans ist nicht umsonst eine der beliebtesten Städte Amerikas. Wir spazieren durch das French Quarter (Vieux Carré) mit der Bourbon Street, dem Jackson Square und der Royal Street. Das Vieux Carré - die Altstadt - ist das Juwel von New Orleans, mit den schmiedeeisernen Balkonen und der Atmosphäre „der guten alten Zeit“. Wir fahren durch den Garden District mit seinen alten Kreolenhäusern sowie ehemaligen Herrenhäusern entlang der Charles Avenue. Wir sehen schöne Parkanlagen mit moosbedeckten Eichen und besichtigen ausserdem Friedhöfe mit den für New Orleans typischen, über der Erde liegenden Gräbern. Die Stadt hat sich nach der Katastrophe von Kathrina erholt und erstrahlt in altem Glanz. Das French Quarter mit seinen Häusern aus der Gründerzeit ist weltberühmt. Hier können Sie Croissants, Beignets und Cafés im französischen Stil geniessen. Zum Mittagessen geniessen wir ein typisches „Cajun“ Essen, wie die Küche hier genannt wird. Die Cajun Küche ist eine gut bürgerliche Küche der französischen Einwanderer, welche mit lokalen Produkten hergestellt wird. Sie ist stark mit der kreolischen Küche verwandt. Übernachtung im Wyndham French Quarter Hotel.

9. Tag New Orleans

Das Flussdelta des Mississippi verwandelt die Region rund um New Orleans in eine gigantische Sumpflandschaft. Wir machen einen Ausflug zum Maurepas Nationalpark und entdecken die mangrovenartigen Wälder und deren Bewohner auf einer Bootstour. Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Besichtigungen und Einkäufe in New Orleans zur Verfügung. Freier Abend in New Orleans. Übernachtung wie am Vorabend.

10. Tag New Orleans – Baton Rouge – Natchez (Mississippi)

Auf dem Weg nach Natchez machen wir in Baton Rouge Halt. Die Stadt Baton Rouge, deren Name vom französischen Bâton Rouge abgeleitet ist, wurde von Franko-Kanadiern gegründet. Nach dem Vertrag von Paris unterstand das Gebiet Grossbritannien, bevor es nach dem Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg an Spanien fiel, wogegen die Bevölkerung protestierte und die Unabhängigkeit ausrief. Diese bewegte Geschichte wird uns im West Baton Rouge Museum aufgezeigt, welches wir heute besuchen. In Natchez angekommen zeigen wir Ihnen imposante Gebäude aus dem 19. Jahrhundert, darunter das Longwood House. Geniessen Sie den imposanten Sonnenuntergang über dem Mississippi. Übernachtung im Magnolia Bluffs Casino Hotel.

11. Tag Natchez –Memphis (Tennessee)

Die Reise führt in Richtung noch Norden nach Memphis. Die Stadt ist ein wichtiger Ort sowohl für die Entwicklung des Blues und des Souls, als auch für die des Rock n’ Rolls. Elvis Presley lebte in Memphis und viele Grössen der Rockmusik begannen ihre Karriere hier. Übernachtung im Sheraton Memphis Hotel.

12. Tag Memphis - Nashville

Am Morgen besuchen wir Graceland, der letzte Wohnsitz von Elvis Presley. Anschliessend fahren wir nach Nashville, der Hauptstadt der Country-Musik. Am Abend können Sie eines der vielen Lokale am Broadway besuchen, in welchen Live-Musik gespielt wird. Nicht umsonst ist Nashville die Stadt der Musik.

13. Tag Nashville - Atlanta

Wir besuchen die Country Music Hall of Fame mit ihren über 2 Millionen Artefakten zum Thema Country-Musik. Unsere letzte Etappe der Reise bringt uns wieder zurück nach Atlanta. Unterwegs machen wir in Chattanooga Halt. Die Anfänge Chattanoogas gehen zurück auf die Vertreibung der hier ansässigen amerikanischen Ureinwohner in den 1830er Jahren und den Bau der Eisenbahn in den 1850er Jahren. Aufgrund der strategischen Lage am Fluss und der guten Zuganbindung hat die Stadt auch im Amerikanischen Bürgerkrieg in den 1860er Jahren eine Schlüsselrolle gespielt. Das 1909 erbaute Bahnhofsgebäude Chattanooga Choo Choo Terminal Station, in dem sich heute ein Hotel befindet, wurde in den 1940er Jahren durch den Hit „Chattanooga Choo Choo“ berühmt, der sich über 1 Million Mal verkaufte und als erstes Lied weltweit mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet wurde. Mit der Tennessee Valley Railroad machen wir eine Dampfzugrundfahrt, bevor wir nach Atlanta fahren. Abschiedsabendessen in Atlanta. Übernachtung im Sheraton Hotel Atlanta.

14. Tag Atlanta - Frankfurt

Am Vormittag haben Sie die Möglichkeit, letzte Einkäufe zu machen. Am Nachmittag Rückflug mit Lufthansa über Frankfurt nach Zürich.

15. Tag Frankfurt - Zürich

Am Morgen Ankunft in Frankfurt und Weiterflug nach Zürich.

Preise
15 Tage / 14 Nächte ab CHF 7490.– / pro Person