Turkmenistan entdecken ab Ashgabat

Entdecken Sie die wichtigsten historischen Sehenswürdigkeiten Turkmenistans. Zur Blütezeit der Seidenstrasse führten verschiedene Handelswege durch das Land und reiche Oasenstädte entstanden. Aber auch ein besonderes Naturphänomen erwartet Sie - der brennende Gaskrater von Darvaza.
Turkmenistan entdecken ab Ashgabat
Preis auf Anfrage
ab/bis Ashgabad
Highlights:
- Entdeckung der Kuppeln, Marmor- und Glasfassaden
- Fahren Sie durch die «Schwarze Wüste» in Karakum
- Besichtigung der Ruinenstadt Merv
Icon calendar 8 Tage / 7 Nächte

Reiseprogramm

1. Tag Ashgabad

Ankunft in Ashgabat in der Nacht und Fahrt zu Ihrem Hotel. Am Nachmittag erhalten Sie einen ersten Eindruck der reichlich skurrilen Hauptstadt Turkmenistans. Vergoldete Kuppeln, Marmor- und Glasfassaden säumen die weiten Prachtstrassen der Innenstadt. Immer wieder begegnen Ihnen Statuen des verstorbenen Präsidenten Turkmenbaschi. (F)

2. Tag Kunya Urgench

Ein Flug bringt Sie am Vormittag nach Daşoguz im Norden des Landes. Sie unternehmen einen Ausflug in die historische Stadt Kunya Urgench. Die Ruinen verschiedener Moscheen, Mausoleen und Minarette stammen aus dem 11. bis 16. Jahrhundert, als der Ort die Hauptstadt des Emirs von Chorezm war. Später wurde der Sitz des Emirs in die in Usbekistan liegende Stadt Khiva verlegt, so dass Kunya Urgench in Vergessenheit geriet. (F)

3. Tag Darvaza

Eine abenteuerliche Fahrt führt Sie durch die Karakum, die «Schwarze Wüste». Unterwegs besuchen Sie die Ruinen verschiedener Festungen. Am Nachmittag erreichen Sie den brennenden Gaskrater von Darvaza. Bei Einbruch der Dunkelheit bietet er einen überwältigenden Anblick. Von Hunderten von Flammen beleuchtet, scheint er richtiggehend zu glühen. Sie schlagen Ihr Zelt etwas oberhalb des Kraters unter dem klaren Sternenhimmel auf – ein unvergessliches Erlebnis! (F, A)

4. Tag Nisa

Durch die Wüste geht die Fahrt nach Ashgabat zurück. Am Nachmittag besuchen Sie die ausserhalb der Hauptstadt gelegenen Ruinen der Partherstadt Nisa. (F)

5. Tag Wüste Karakum

Im Laufe des Vormittages werden Sie zum Bahnhof von Ashgabat gebracht und besteigen den Zug Richtung Osten. Am Fenster ziehen die unterschiedlichen Landschaftsformen der Karakum vorbei. Gegen Abend kommen Sie in der modernen Stadt Mary an. (F, M)

6. Tag Merv

Der Vormittag ist der Besichtigung der Ruinenstadt Merv gewidmet. Die einst reiche Stadt an der Seidenstrasse wurde von den mongolischen Horden im 12. Jahrhundert zerstört und hat sich nie wieder erholt. Einzig das wuchtige Sultan Sanjar- Mausoleum wurde in den letzten Jahren restauriert. Nach einer Stadtrundfahrt in Mary bringt Sie am Abend ein Flug zurück nach Ashgabat. (F)

7. Tag Ashgabat

Der ganze Tag ist weiteren Besichtigungen in der Hauptstadt gewidmet. Unter anderem besuchen Sie das eindrückliche Nationalmuseum, in welchem unzählige Exponate aus der Blütezeit der Seidenstrasse ausgestellt sind. Sollte dieser Tag auf einen Sonntag fallen, können Sie sich auf den Besuch des lebhaften Jygyldyk-Basars freuen. Zudem werden im Frühling und im Herbst Pferderennen abgehalten. Die herrlichen Akhal Tekke-Pferde werden von den Turkmenen richtiggehend verehrt und waren lange Zeit das wichtigste Fortbewegungsmittel der Wüstennomaden. (F)

8. Tag Rück- oder Weiterreise

Transfer zum Flughafen und individuelle Weiter- oder Rückreise in die Schweiz.

Preise
8 Tage / 7 Nächte Preis auf Anfrage