Landwirtschaftliche Leserreise der BauernZeitung nach Norddeutschland & Dänemark ab Hamburg

Die Leserreise führt von der Hansestadt Hamburg durch Schleswig-Holstein nach Dänemark und endet in Kopenhagen. Beide Städte liegen am Wasser, sind sehr bedeutende Hafenstädte und haben als höchst attraktive Tourismus-Destinationen sehr viel zu bieten an imposanten Bauwerken, Kultur und Lebensstil.

Schleswig-Holstein Im nördlichsten Bundesland Deutschlands werden rund 1 Mio. ha landwirtschaftlich genutzt, 1/3 als Dauergrünland, 2/3 als Ackerland. Die Tierhaltung ist wirtschaftlich am bedeutendsten. Getreide, Mais sowie Öl- und Eiweiss-Pflanzen stehen mit grossen Hektaren und Ertragszahlen im Vordergrund, Zuckerrüben, Kartoffeln und Freiland-Gemüse ergänzen die Produktepalette.

Dänemark grenzt nördlich an Schleswig-Holstein an und verfügt über eine sehr leistungsfähige, moderne und exportorientierte Landwirtschaft. 61% des Landes sind landwirtschaftliche Nutzflächen, auf 55% davon wird Getreide angebaut. 1.6 Mio. Stück Grossvieh und 12.08 Mio. Schweine tragen ihren Teil zum 25%igen Anteil der dänischen Landwirtschaft am Gesamt-Export des Landes bei. Die Bereiche Milch- und Fleischprodukte werden je von einem Grosskonzern beherrscht.
Landwirtschaftliche Leserreise der BauernZeitung nach Norddeutschland & Dänemark ab Hamburg
ab CHF 2730.– / pro Person
ab/bis Zürich
Highlights:
- Besuch von Hamburg und Kopenhagen
- Abwechslungsreiche Betriebsbesichtigungen
Icon calendar 8 Tage / 7 Nächte

Reiseprogramm

1. Tag Zürich - Hamburg (A)

Individuelle Anreise an den Flughafen Zürich-Kloten. Am Morgen Flug mit SWISS von Zürich nach Hamburg (ab 08:55 / an 10:25 Uhr). Nach Ihrer Ankunft erwartet Sie die lokale, Deutsch sprechende und fachkundige Reiseleitung, die Sie während der ganzen Reise begleiten wird.

Anschliessend Stadtrundfahrt durch die Elbmetropole Hamburg, bei der Sie alle bedeutenden Sehenswürdigkeiten im Stadtkern passieren. Die Hansestadt - es fällt schwer, sie auf einen Nenner zu bringen, denn Hamburg ist mehr als Hafen und Reeperbahn. In der Innenstadt rund um die Wasser des blauen Alstersees pulsiert das Leben. Hamburg: hier trifft sich die Welt zum Sehen und Gesehen werden. Abendessen und zwei Übernachtungen in Hamburg.

2. Tag Hamburg (F)

Wer möchte, kann am Morgen den berühmten Hamburger Fischmarkt besuchen. Jeden Sonntagmorgen (von 05.00h bis 09.30h) lockt er Tausende von Besuchern an. Fangfrischer Fisch, Marktschreier und eine bunte Vielfalt an Verkaufsständen machen den Besuch zum Erlebnis. Anschliessend grosse Hafenrundfahrt im Hamburger Hafen. Die Fahrt auf dem Wasser führt über Binnen- und Aussenalster. Vor dem Panorama der Türme und Kirchen erleben Sie den drittgrössten Seehafen Europas. Der restliche Tag steht für eigene Unternehmungen zur freien Verfügung. Besuchen Sie z.B. die Plaza in der neuen Elbphilharmonie, die die Nahtstelle zwischen dem traditionsreichen Hafenspeicher und dem gläsernen Neubau des Konzerthauses darstellt. Auf 37 Metern Höhe bietet sich ein herrlicher Rundumblick. Übernachtung wie am Vorabend.

3. Tag Hamburg - Flensburg (F, M, A)

Sie verlassen Hamburg und geniessen eine Busrundfahrt durch die einzigartige Naturlandschaft der holsteinischen Elbmarschen und Glückstadt. Anschliessend Besuch beim "Matjeskönig". Hier erfahren Sie, wie der Glückstädter Matjes hergestellt wird. Matjes sind junge Heringe, die vor der Fortpflanzungszeit gefangen und verarbeitet werden. Nach einer Beize in einer Salzlake entsteht der für Norddeutschland so typische Matjes. Eine Verkostung der verschiedenen Sorten darf natürlich nicht fehlen. Ein typisches Matjes-Essen mit verschiedenen regionalen Spezialitäten rundet den Besuch ab. Sie fahren weiter nach Högel zum Besuch auf einem modernen Landwirtschaftsbetrieb. Die Familie bewirtschaftet eine Milchviehherde und betreibt Bullenmast. Anschliessend fahren Sie zum heuteigen Ziel Flensburg.

4. Tag Flensburg - Kolding (F, A)

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Tinglev in Dänemark. Sie besichtigen eine unabhängige Bio-Molkerei, hier wird eine grosse Auswahl an hochwertigen Milchprodukten hergestellt. Von Milch, über Joghurt, Skyr oder auch Käse ist alles dabei. Weiter geht es nach Christiansfeld, das 2015 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde. Nach einer kurzweiligen Führung haben Sie Zeit für ein individuelles Mittagessen. Anschliessend besichtigen Sie den Skamlingsbanken, der mit seinen stolzen 113 Metern über dem Meeresspiegel Süddänemarks höchster Punkt ist. Trotz der geringen Höhe bietet sich ein herrlicher Ausblick auf die wunderschöne Naturlandschaft und über die gesamte Region. Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie Kolding. Übernachtung in Kolding.

5. Tag Wattenmeer & Ribe (F)

Am Vormittag steht ein Besuch im Wattenmeerzentrum in Ribe auf dem Programm. Das Wattenmeer mit seinen über 500 km langen Wattflächen ist Dänemarks grösster und flachster Nationalpark, der unter anderem auch Weltnaturerbe ist. Mit einem Traktorbus fahren Sie nach Mando, einer kleinen Wattenmeerinsel (tidenabhängig). Nach einem Rundgang bleibt noch etwas Zeit für eigene Erkundungen. Am Nachmittag Besichtigung eines Milchvieh- und Ackerbaubetriebs. Die deutschen Auswanderer bewirtschaften einen Betrieb mit 570 Milchkühen plus weibliche Nachzucht, 470ha Ackerbau und Jungvieh auf zwei weiteren Standorten. Zurück in Ribe unternehmen Sie einen Stadtspaziergang durch Dänemarks älteste Stadt. Sie bietet eine einzigartige Atmosphäre und ist eine der wenigen Städte des Landes, die einen gut erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern mit alten Fachwerkhäusern, gepflasterten Strassen und einem grandiosen Dom vorzuweisen hat. Rückfahrt nach Kolding und Übernachtung wie am Vorabend.

6. Tag Kolding - Kopenhagen (F, M, A)

Vom Frühstück gestärkt fahren Sie über die Insel Fünen auf die Insel Seeland nach Skælskør. Sie besuchen einen landwirtschaftlichen Betrieb, der auf insgesamt 200 ha Erdbeeren, Zwiebeln, Zucchini, Rote Beete und Sellerie anbaut. Zudem Anbau von Gras als Saatgut und Getreide als Zwischenfrucht. 2008 wurde eine Gewächshausfläche von 1 ha zur Erdbeerproduktion in hängenden Rinnen gebaut. Die Pflückleistung im Gewächshaus ist etwa doppelt so hoch wie im Freiland. Nach einem Mittagsimbiss auf dem Betrieb fahren Sie weiter nach Fjenneslev. Besichtigung eines Ackerbaubetriebs mit 265 ha landwirtschaftlicher Nutzfläche, der auf pfluglose Bodenbearbeitung und Direktsaat setzt. Fruchtfolge: Winterweizen, Sommergerste, Winterraps. Eine kurze Fahrt bring Sie anschliessend in Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen. Zimmerbezug im zentral gelegenen Hotel.

7. Tag Kopenhagen (F, A)

Am Vormittag unternehmen Sie eine Erkundungstour durch Kopenhagen. Die dänische Hauptstadt hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Der Stadtteil Christianshavn lockt mit vielen, alten Häusern und Kanälen. Ausserdem sind das Rathaus, die barocke Erlöser-Kirche und das Schloss Christiansborg (Sitz des dänischen Parlaments) sehr sehenswert. Der Königliche Bibliotheksgarten ist einer der Prachtgärten der Stadt und natürlich verzückt die kleine Meerjungfrau. Der restliche Tag steht in Kopenhagen für eigene Unternehmungen zur freien Verfügung. Besuchen Sie beispielsweise den Tivoli Park, das Schloss Rosenborg oder das Scholss Amalienborg, Winterresidenz von Königin Margarethe von Dänemark.

8. Tag Kopenhagen - Zürich (F)

Schlafen Sie aus und geniessen Sie den Vormittag in Kopenhagen für letzte Einkäufe oder Erkundungen. Am Nachmittag erleben Sie bei einer rund einstündigen Kanal- und Hafenrundfahrt Kopenhagen zum Abschluss der Reise noch einmal vom Wasser aus. Transfer zum Flughafen von Kopenhagen und Flug an Bord der SWISS nach Zürich (ab 20:00 / an 21:40 Uhr). Individuelle Heimreise.

Preise
8 Tage / 7 Nächte ab CHF 2730.– / pro Person