Georgien entdecken Privat ab Tiflis

Entdecken Sie auf dieser Gruppenreise das sagenhafte Land des Goldenen Vlieses, das antike Kolchis. Georgien ist heute noch eine spannende Mischung aus Orient und Okzident, von einer einmaligen Natur und gastfreundlichen Bewohnern geprägt. Architektonische Kostbarkeiten aus frühchristlicher Zeit säumen die Strassen und Wege des Landes.
Georgien entdecken Privat ab Tiflis
Preis auf Anfrage
ab/bis Tiflis
Highlights:
- Rundgang der Metekhi-Kirche
- Besuch der ersten christlichen Kirche Georgiens (UNESCO)
- Besuch von Stadt Batumi, am Ufer des Schwarzen Meeres
- 2'400 Meter hohen Kreuzpass in die Ortschaft Stepantsminda
Icon calendar 9 Tage / 8 Nächte

Reiseprogramm

1. Tag Tiflis

Individuelle Anreise nach Tiflis und Transfer in Ihr Hotel.

2. Tag Tiflis

Nach dem Frühstück lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der hügeligen und bezaubernden Hauptstadt kennen. Sie schlendern durch die Altstadt, deren Häuser mit fein geschnitzten Balkonen verziert sind. Der Rundgang führt Sie zu der Metekhi- Kirche, dem Tempel Sioni und der Anchiskhati- Kirche. Die Schwefelbadhäuser, den Lieblingsort der Bürger, lernen Sie ebenfalls kennen. Sie schlendern durch die schmalen Gassen der Altstadt bis zur imposanten Narikala-Festung. Am Nachmittag besuchen Sie die Schatzkammer des Historischen Museums. Zum Abendessen werden Sie in einem traditionellen georgischen Restaurant erwartet. (F, A)

3. Tag Mzcheta und Borjomi

Auf der Fahrt gegen Westen besuchen Sie die alte Hauptstadt Mzcheta. Sie ist das Zentrum der georgischen Kirche. Sie besichtigen die Dschwari-Kirche und die eindrückliche Swetizchoveli-Kathedrale. Sie gilt als Standort der ersten christlichen Kirche Georgiens (UNESCO). Ihre Weiterreise führt Sie nach Borjomi, das für sein Mineralwasser bekannt ist. Hier machen Sie einen kleinen Rundgang durch den Park und können das lokale Mineralwasser auch kosten. Ihre Reise führt Sie weiter in die Kleinstadt Achalziche. Hier werden Sie zweimal übernachten. (F, A)

4. Tag Höhlenstadt Vardzia

Ein Tagesausflug führt Sie zur Höhlenstadt Vardzia. Die einmalige Anlage ist in eine Felswand gehauen. Sie bestand einst aus 3'000 Höhlenwohnungen und konnte über 50'000 Menschen Unterschlupf bieten. Noch heute können über ein verzweigtes Netzwerk von Treppen, die in den Fels gehauenen Räume, die teilweise mit prächtigen Fresken verziert sind, besichtigt werden. Auf dem Rückweg nach Achalziche machen Sie noch einen Halt bei der Festung von Khertvisi aus dem 10. Jahrhundert. (F, M, A).

5. Tag Kutaissi

Ihre Reise führt Sie durch die Region Imeretien, das ehemalige Königreich Kolchis. Hier suchten die Argonauten nach dem Goldenen Vlies. Später erreichen Sie die Stadt Kutaissi. Sie besuchen die Bagrati-Kathedrale und den einmalig gelegenen Klosterkomplex Gelati. Beide wurden von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Danach erkunden Sie eine Grotte mit interessanten Kalksteinformationen. Sie übernachten zweimal in Kutaissi in einer privaten Unterkunft, die einfach aber sauber ist. So kommen Sie in Kontakt mit der lokalen Bevölkerung und erhalten einen spannenden Einblick in das Leben einer georgischen Familie. (F, A)

6. Tag Batumi

Ein Tagesausflug bringt Sie in die Stadt Batumi, am Ufer des Schwarzen Meeres. Dank dem subtropischen Klima ist der Botanische Garten mit seiner überwältigenden Pflanzenvielfalt besonders sehenswert. Sie schlendern auch durch das Stadtzentrum und können das mediterrane Flair von Batumi geniessen. Gegen Abend kehren Sie wieder nach Kutaissi zurück. (F, A)

7. Tag Uplisziche

Die heutige Fahrt bringt Sie erst in die Geburtsstadt Stalins, nach Gori, wo Sie sein Geburtshaus von aussen besichtigen. Anschliessend erkunden Sie die weitläufige Anlage der Höhlenstadt Uplisziche aus dem 1. Jahrhundert vor Christus. Noch heute sind die Strassen, verschiedenen Gebäude und Paläste gut zu erkennen. Die Weiterfahrt führt entlang der georgischen Heerstrasse in den Grossen Kaukasus. Unterwegs besuchen Sie die an einem Stausee gelegene Wehrkirche Ananuri. Immer weiter geht es die Passstrasse hinauf, bis Sie Gudauri erreichen. (F, A)

8. Tag Schneegipfel des Kaukasus

Entlang des Flusses Tegri fahren Sie über den fast 2'400 Meter hohen Kreuzpass in die Ortschaft Stepantsminda. Eine kleine Wanderung führt Sie zur über dem Ort thronenden Gergeti-Dreifaltigkeitskirche. Mit Wetterglück bietet sich Ihnen eine überwältigende Aussicht auf einen der höchsten Gipfel des Kaukasus, den Berg Kazbek. Über den Kreuzpass fahren Sie wieder zurück in die georgische Hauptstadt Tiflis. Hier werden Sie zu einem traditionellen Abschiedsessen erwartet. Geniessen Sie mit Ihren Mitreisenden noch einmal die georgische Küche und Gastfreundschaft. (F, A)

9. Tag Rück- oder Weiterreise

Transfer zum Flughafen und individuelle Weiter- oder Rückreise in die Schweiz. (F)

Preise
9 Tage / 8 Nächte Preis auf Anfrage