Südafrika - Vom ursprünglichen KwaZulu-Natal zur pulsierenden Kap Region

Flagge Südafrika

Südafrika - Vom ursprünglichen KwaZulu-Natal zur pulsierenden Kap Region

Entdecken Sie auf der NZZ-Leserreise nach Südafrika 2018 die „Welt in einem Land“. Südafrika hat viele Facetten, jede einzelneversprüht ihren ganz eigenen Zauber und zieht Besucher immer wieder in ihren Bann.

Sie kennen Südafrika bereits? Dann wird Ihnen diese Reise einen ganz neuen Blick auf das Land gewähren. Von der geschichtsträchtigen Hafenstadt Durban in der Kwa Zulu-Natal Provinz über die artenreiche Savanne im Phinda Wildreservat reisen Sie in die glitzernde Metropole Kapstadt und in die Weingebiete von Weltrang rund um Stellenbosch und Franschhoek. Erleben Sie erstklassige Shopping- und Gourmettempel, spektakuläre Küsten mit endlosen Stränden sowie warmherzige und gastfreundliche Menschen – all das macht Südafrika so einzigartig. Diese Reise vereint die schönsten Seiten des Landes.

Wo sonst als in Südafrika können Gourmets so gut und preiswert schlemmen? Die südafrikanischen Winelands sind ein Paradies für Weinkenner, während die Restaurants an der Victoria & Alfred Waterfront internationale Gerichte der Spitzenklasse bieten. Von den Cafés in der Kap Region können Sie stundenlang verträumt auf den Ozean hinausschauen und das subtropische Kwa Zulu-Natal bietet eine Vielfalt an Highlights wie kaum eine andere Provinz des Landes. Unternehmen Sie ausgedehnte Spaziergänge entlang der traumhaften Strände am Indischen Ozean – die ganzjährig angenehmen Temperaturen sind ideal dafür und die Landschaften überwältigend. Südafrika ist bekannt für seine hervorragenden Möglichkeiten an unvergesslichen Safari-Erlebnissen.

Halten Sie Ausschau nach den Big Five und seltenen Vogelarten während Sie das Phinda Wildreservat mit seinem tropische Klima und den üppig grünen Regenwäldern durchstreifen. Auf dieser Reise finden alle Teilnehmer ihre persönlichen Favoriten: pulsierende Städte, exzellente Weingebiete, einsame Küstenabschnitte und erstklassige Safari Erlebnisse.
Termine und Preise auf Anfrage
Internet Sales, knecht reisen
Reisezentrum Windisch
Reisespezialist
Weitere Spezialisten

Reiseprogramm
Südafrika - Vom ursprünglichen KwaZulu-Natal zur pulsierenden Kap Region

1. Tag Zürich – Johannesburg
Über Nacht fliegen Sie von Zürich nach Johannesburg. Kei-ne Zeitverschiebung, kein Jetlag – Sie starten ausgeruht in Ihren ersten Tag der Rundreise.

2. Tag Johannesburg – Durban – Phinda Private Game Reserve
Nach einem Vormittag in Johannesburg nehmen Sie am Nachmittag erneut im Flugzeug Platz, diesmal allerdings nur bis nach Durban. Von dort aus erfolgt der Transfer zum Phinda Private Game Reserve in der Region von Hluhluwe. Über die 23'000 Hektar der Anlage verteilen sich sehr viele verschiedene Lebensräume, in denen eine Vielzahl an Wild-tieren und Vogelarten beheimatet sind. Sie selbst wohnen in der Phinda Forest Lodge. Die Unterkünfte verteilen sich zwischen Bäumen, die ihr dichtes Blätterdach wie zum Schutz über die beinahe asiatisch anmutenden, aber mit typisch afrikanischen Elementen ausgestatteten Chalets halten. Vor den riesigen Panoramafenstern flitzen Antilopen umher und von den Sonnendecks im Herzen der Lodge erkennt man auch weiter in der Ferne grasende Reservat-Bewohner. Am Abend folgen Sie dem flackernden Schein eines Lagerfeuers zur Boma, einem Grillplatz, auf dem Sie Ihr Nachtessen unter dem funkelnden Sternenhim-mel einnehmen.

3. Tag Phinda Private Game Reserve
Heute erfahren Sie aus erster Hand, warum das Phinda Pri-vate Game Reserve zu den Safari-Highlights des Landes zählt. Dabei bleibt es Ihnen überlassen, ob Sie im Allrad-Fahrzeug fahren oder Spaziergänge und Vogelbeobachtun-gen zu Fuss unternehmen möchten. Die Chancen auf einzig-artige Begegnungen mit den sich so elegant bewegenden Geparden oder majestätischen Löwen ist extrem hoch. Vor dem orangenen Abendhimmel heben sich Bäume und Büsche als schwarze Silhouetten ab. Die Tiere der Nacht erfüllen die warme Abendluft mit unzähligen Stimmen. Plötzlich mischt sich ein Brüllen in ihr lebhaftes Konzert, ein dumpfes Grollen, das man mit jeder Faser des Körpers spürt – der König der Tiere hat gesprochen. Nur wenig spä-ter zeigt er sich im Suchlicht des offenen Geländewagens. Augenscheinlich gelassen, doch unverkennbar kraftvoll und mit wachsamem Blick liegt er zwischen den hohen Gräsern. Die Begegnung mit einem Löwen ist etwas Unvergessliches.

4. Tag Phinda Private Game Reserve – Thonga Beach Lodge
Sie haben Ihr Wunschmotiv noch nicht vor die Kamera bekommen? Das können Sie nach einem ausgiebigen Früh-stück nachholen, denn eine weitere Pirschfahrt steht auf dem Programm. Anschliessend bringt Sie ein Reisebus zur Cashew Nut Factory, wo Sie in einen Allrad-Wagen umstei-gen und die Thonga Beach Lodge ansteuern. Die Lodge liegt an der Mabibi Bucht, an der Küstenwald neben Gras- und Buschlandschaften in den feinen Sand weiter Strände über-geht, direkt am Indischen Ozean. In der Architektur der zwölf strohbedeckten und grosszügigen Chalets finden sich Elemente der umliegenden traditionellen Fischerdörfer wie-der. Der Komfort allerdings ist absolut zeitgemäss: Sie ent-spannen an einem der beiden Swimmingpools oder bei einer Wellness-Behandlung, bevor Sie nach dem Abendessen an der Bar Platz nehmen.

5. Tag Thonga Beach Lodge
Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Mit seinem kristallklaren und warmen Wasser lädt der Indische Ozean Taucher und Schnorchler zu Erkundungstouren durch das südlichste Korallenriff Afrikas ein, in dem sich unter ande-rem Delfine und Haie tummeln, während andere Lodge-Gäste die Welt oberhalb der Wasseroberfläche vom Sea Kayak aus in Augenschein nehmen. Als Ziel für spontane Ausflüge bietet sich der nur zehn Fahrminuten entfernte Lake Sibaya an. Er gehört zum Weltkulturerbe „iSimanga-liso Wetland Park" und kommt beim Sonnenuntergang be-sonders schön zur Geltung. Kulturinteressierte nehmen an geführten Wanderungen mit erfahrenen, lokalen Guides teil und erfahren dabei mehr über die hier heimische Mabibi-Community.

6. Tag Thonga Beach Lodge – Umhlanga (Durban)
Ihr nächstes Ziel ist Umhlanga Rocks nördlich von Durban. Der hübsche Ferienort besticht vor allem durch breite und gut geschützte Sandstrände. Neben Sonnenanbetern kom-men in Umhlanga Rocks auch all diejenigen auf ihre Kosten, die einen guten Einkaufsbummel zu schätzen wissen. Es lohnen sich zudem Spaziergänge über die O'Conner Prome-nade sowie ein Abstecher zum mehr als 60 Jahre alten Leuchtturm. Das Nachtessen nehmen Sie im renommierten Restaurant „The Grill Room" des Oyster Box Hotels in Durban ein.

7. Tag Region Durban
Hinter dem westlichen Stadtrand von Durban beginnt das Valley of 1000 Hills. Das absolut passend benannte Tal beherbergt nicht nur eine wundervolle Natur, sondern zwi-schen seinen sich bis zum Horizont erstreckenden Hügeln auch zahlreiche traditionelle Zulu-Gemeinden. Dort befin-den sich Märkte und Kunsthandwerksläden, in denen man die Fertigkeiten einheimischer Künstler bestaunen kann. Schauen Sie im PheZulu Kulturdorf vorbei und lassen Sie sich von einem Guide durch den Krokodil- und Schlangen-park begleiten. Ihr Führer teilt sein umfangreiches Wissen über die Reptilien gerne mit Ihnen. Ein traditionelles Zulu-Gericht sollten Sie sich bei Ihrem Besuch genauso wenig entgehen lassen wie eine Tanzaufführung im Dorf.

8. Tag Durban - Kapstadt
Tapetenwechsel – von der KwaZulu-Natal-Provinz geht es in die heimliche Hauptstadt Südafrikas. Kapstadt liegt wunderschön in einem Talkessel zwischen dem gewaltigen Tafelberg und den blauen Fluten der Tafelbucht. Die kos-mopolitische Metropole besticht mit reizvollen Strassen, schönen Gebäuden und erlesenen Geschäften. Freiheits-kämpfer Nelson Mandela sass hier über 25 Jahre in Haft, zunächst auf der Gefängnis-Insel Robben Island, später auf dem Festland. Schlendern Sie durch die geschichtsträchtigen Gassen und erfahren Sie alles über die Zeit der Apartheid. Sie sind direkt an der V&A-Waterfront im Cape Grace Hotel untergebracht. Den Nachmittag haben Sie Zeit zur freien Verfügung, sodass Sie sich auf Erkundungstour durch die pulsierende Metropole begeben können, bevor Sie den Tag bei einer Sunset-Cruise mit Apéro ausklingen lassen.

9. Tag Kapstadt
Nach dem Frühstück beginnt die Stadtrundfahrt durch diese einzigartige Stadt. Natürlich fahren Sie auch hinauf auf den Tafelberg (wetterabhängig), von wo aus Sie eine hinreissen-de Aussicht auf das Kap haben. Sie schweben mit der Seil-bahn hinauf auf den Berg, der für Kapstadt genauso zum Wahrzeichen geworden ist wie der Zuckerhut für Rio. Ge-niessen Sie die fantastische Aussicht von diesem magischen, kilometerlangen Gipfelplateau. Danach besichtigen Sie das Castle of Good Hope und das South African Museum. Die Rundfahrt endet am nagelneuen MOCAA (Museum of Con-temporary Art Africa). Schlendern Sie durch das architekto-nisch wertvolle Gebäude, welches bestückt ist mit Werken der grössten zeitgenössischen afrikanischen Künstler.

10. Tag Kap der Guten Hoffnung
Heute fahren Sie raus zum wohl berühmtesten Kap der Welt. Entlang der äusserst reizvollen Strecke des Chapman's Peak Drive haben Sie einen tollen Ausblick auf die Hout Bay, bevor Sie das Kap der Guten Hoffnung erreichen. Der Fels-rücken ist hinter dem Cape Agulhas der zweitsüdlichste Punkt Afrikas. Hier schlagen die Wellen voller Kraft an die steilen Klippen. In dem Naturschutzgebiet leben Antilopen und Strausse. Wenn Sie Ihren Blick von den herumtollenden Pavianen und der aufgewühlten See lösen und auf den Boden schauen, entdecken Sie farbenfrohe Proteen, die Nationalblumen Südafrikas. Anschliessend besuchen Sie die quirlige Pinguinkolonie bei Boulders Beach sowie den bota-nischen Garten Kirstenbosch.

11. Tag Kapstadt
Der heutige Morgen steht ganz im Zeichen der Kunst. Sie fahren entlang der Art Route Cape Town und besichtigen zahlreiche Ateliers diverser Künstlerinnen und Künstler. Sie erhalten einen tiefen Einblick in die vielfältige Kunstszene Südafrikas. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Vielleicht reicht die Zeit ja sogar, um einen Ausflug nach Robben Island zu unter-nehmen, um noch mehr über die sehr junge Geschichte des Landes zu erfahren. Beim Abendessen bekommen Sie Be-such eines lokalen Politikers. Sie können sich auf interessan-te Gespräche und spannende Eindrücke der politischen Ent-wicklung in Südafrika freuen.

12. Tag Kapstadt - Franschhoek
Am Morgen besuchen Sie das bunte Malay-Stadtviertel Bokaap, wo die engen Gassen, die kapholländische Archi-tektur und die zahlreichen Moscheen eine besondere Atmo-sphäre schaffen. Von hier aus können Sie gemütlich zum Green Market schlendern, wo beim bekanntesten Flohmarkt der Stadt wild gefeilscht und gehandelt wird. Die einmalige Stimmung wird Sie in ihren Bann ziehen. Am Nachmittag reisen Sie weiter nach Franschhoek, wo Sie im Hotel Mont Rochelle übernachten. Franschhoek liegt eine Stunde von Kapstadt entfernt und ist eines der wichtigsten Weinanbau-gebiete des Landes. Das Hotel und der Ort selbst sind ge-mütlich – hier können Sie sich von der Aufregung Kapstadts bei einem guten Glas Wein erholen. Geniessen Sie von der Terrasse aus den Ausblick auf die dramatische Drakenstein-Gebirgskette.

13. Tag Stellenbosch
Zeit für kulinarische Höhepunkte – es geht ins Herz der Winelands, nach Stellenbosch. Die zweitälteste Stadt Südaf-rikas wurde bekannt als Zentrum eines der besten südafrika-nischen Weinanbaugebiete und als Sitz der renommierten Stellenbosch-Universität. Sie besuchen das Babylonstoren, ein ehrwürdiges Weingut auf einer historischen Farm. Sie kommen in den Genuss einer Weinprobe mit anschliessen-der Keller- und Gartenführung. Auf dem romantischen Gutshof erfahren Sie alles über die Weinherstellung und die Besonderheiten der verschiedenen Sorten. Anschliessend geht es zurück nach Franschhoek zum Haute Cabriere Weingut für eine Probe des Kap-Champagners mit Sabrage. Zum Abschluss des Tages besichtigen Sie noch das Wahr-zeichen Franschhoeks – das Huguenot Monument.

14. Tag Stellenbosch
Sie fahren noch einmal nach Stellenbosch. Zunächst besu-chen Sie das Muratie Weingut. Der Winzer führt Sie persön-lich durch seine Weinberge und erzählt Ihnen gerne die Geschichte seines Hofes. Sie kommen bei der Weinprobe erneut in den Genuss edler Tropfen und können Ihr Wissen über die Vinifizierung südafrikanischer Trauben bei der Kellerführung vertiefen. Gegen Mittag geht es weiter zur „Classic Cape Cuisine", eine Tour durch die Kultur und Kulinarik der Region. Sie geniessen frisch gebackenes Brot, preisgekrönte Weine, Rindfleisch-Snacks von einer fami-liengeführten Metzgerei und einheimischen Tee. Den Rest des Tages verbringen Sie im Hotel in Franschhoek, wo Sie noch einmal die Möglichkeit für entspannte Stunden an diesem herrlichen Fleckchen Erde haben.

15. Tag Franschhoek - Kapstadt
Heute geniessen Sie den Morgen in Franschhoek. Besuchen Sie die diversen Galerien und Boutiquen oder entspannen Sie sich im Hotel. Anschliessen werden Sie zum Flughafen von Kapstadt gefahren. Nun heisst es Abschied nehmen von diesem bezaubernden Land. Gegen Abend startet Ihre Rück-reise nach Zürich.

16. Tag Zürich
Die faszinierende Südafrika-Reise ist zu Ende. Am Morgen landen Sie in Zürich.

Ausblenden

Spezialisten Kontaktieren

  30x in der schweiz