Spirit of the North

Flagge USA

Spirit of the North

Etwas abseits der klassichen Touristenpfade führt Sie diese Mietwagenrundreise auch an weniger touristische Orte, ohne jedoch auch bei den absoluten Highlights einen Stopp zu machen. Geniessen Sie die unendlichen Weiten des Denali Highways, die Ruhe und Abgeschiedenheit auf dem Dempster Highway, wie auch die Möglichkeit mit einem echten Buschflieger in den Wrangell St. Elias Nationalpark zu fliegen und dort die über Nacht verlassene ehemalige Kupfermiene in Kennicott zu besichtigen. Zahlreiche Höhepunkte warten somit nur so von Ihnen entdeckt zu werden.
Daten
ab Preis in CHF p.P.
Termine & Preise
tägliche Anreise
Daten
ab Preis in CHF p.P.
28.05.2019 - 31.08.2019
ab CHF 6‘220
Aarau, knecht reisen
Reisebüro
Filialleiterin
Weitere Spezialisten

Reiseprogramm
Spirit of the North

1. Tag Anchorage
Nach Ihrer Ankunft und Mietwagenübernahme folgt der individuelle Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in Anchorage, der grössten Stadt Alaskas. (Historic Anchorage Hotel)

2. Tag Anchorage – Homer (ca. 358 km)
Die erste Etappe bringt Sie auf die südlich von Anchorage gelegene Kenai Halbinsel nach Homer, welches ganz auf der Westseite dieser Halbinsel liegt. Homer ist bekannt für seine sehr grossen Heilbutte, die dort gefangen werden. 2 Übernachtungen in Homer. (Seaside Lodge)

3. Tag Homer
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfü- gung. Es bieten sich eine Bärenbeobachtungstour (6h) und diverse Wanderungen an (optional). Zudem besteht die Möglichkeit sich selber auf einer geführten Bootstour im Heilbutt fischen auszuprobieren.

4. Tag Homer – Seward (ca. 270 km)
Von Homer geht es heute weiter an die Ostküste der Kenai Halbinsel zum kleinen Küstenstädtchen Seward, das zugleich den Anfang des historischen «Iditarod Trails», das wohl bekannteste Hundeschlittenrennen der Welt, markiert. 2 Übernachtungen in Seward. (Alaska Creekside Cabin)

5. Tag Seward / Kenai Fjords NP
Seward ist der perfekte Ausgangspunkt des Kenai Fjords Nationalparks welcher sich am besten mittels einer Bootstour erkunden lässt (inklusive). Geniessen Sie während der 6 stündigen Bootsfahrt atemberaubende Aussichten auf kalbernde Gletscher und mit etwas Glück treffen Sie auf vorbeischwimmende Wale, die sich sehr oft in dieser Gegend aufhalten.

6. Tag Seward - Talkeetna (ca. 383 km)
Heute verlassen Sie die Kenai Halbinsel und fahren an Anchorage vorbei zum kleinen Dörfchen Talkeetna. Es gibt wohl nicht viele Orte in Alaska, welche von so einer imposanten Landschaft umgeben sind, wie der heutige Übernachtungsort. Von hier aus werden diverse Rundflüge zum Denali Nationalpark und über die Alaska Range angeboten. 1 Übernachtung in Talkeetna. (Denali Fireside Cabins & Suites)

7. Tag Talkeetna – Denali NP (ca. 246 km)
Von Talkeetna fahren Sie heute zum weltbekannten Denali Nationalpark, der mit dem Mount Denali (ehemals Mount McKinley) den höchsten Berg Nordamerikas beheimatet. 2 Übernachtungen beim Parkeingang. (Grizzly Bear Resort)

8. Tag Denali Nationalpark
Am heutigen Tag bietet sich ein Ausflug in den Denali Nationalpark an, welcher nur mittels geführten Touren und nicht mit dem eigenen Fahrzeug besichtigt werden kann.

9. Tag Denali NP – Paxson (ca. 259 km)
Heute fahren Sie auf dem von malerischer Landschaft umgebenen «Denali Highway» in Die aufgeführten Hotels sind Beispiele und können je nach Verfügbarkeit gegen gleichwertige Unterkünfte ersetzt werden. Richtung Paxson. Diese Strecke wird nicht allzu oft von Touristen gewählt, umso schöner ist die Ruhe und die gigantischen Weiten. Übernachtung in Paxson. (Denali Highway Cabins)

10. Tag Paxson – McCarthy (ca. 218 km)
Von Paxson fahren Sie zum kleinen Dörfchen Chitina, wo Sie Ihren Wagen für die nächsten 2 Tage parkieren und mit einem Buschflieger in den Wrangell St. Elias Nationalpark nach McCarthy fliegen. 2 Übernachtungen in McCarthy. (McCarthy Lodge)

11. Tag Wrangell St. Elias Nationalpark
Heute steht eine 2-stündige Tour durch die alte Kupfermine von Kennicott auf dem Programm (inklusive). Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung um den Wrangell St. Elias Nationalpark zu erkunden.

12. Tag McCarthy – Tok (ca. 323 km)
Am Vormittag fliegen Sie wieder zurück nach Chitina und fahren danach weiter nach Tok. Übernachtung in Tok. (Burnt Paw Cabins)

13. Tag Tok – Dawson City (ca. 306 km)
Der heutige Tag führt Sie auf dem berühmten „Top of the World Highway" bis nach Dawson City. Geniessen Sie die einmalige Aussicht auf dieser Panoramastrasse! Die letzte Etappe des heutigen Tages erfolgt mit der kostenlosen Fähre über den Yukon River nach Dawson City. 2 Übernachtungen im Goldgräber-Städtchen Dawson City. (Klondike Kate's Cabins)

14. Tag Dawson City
Geniessen Sie diesen freien Tag um das alte Goldgräber-Städtchen Dawson City auf eigene Faust zu erkunden. Empfehlenswert ist die Fahrt auf den Midnight Dome, von wo Sie eine fantastische Aussicht auf Dawson City und den Yukon River haben.

15. Tag Dawson City - Eagle Plains
Nun beginnt das Abenteuer! Sie fahren auf dem Dempster Highway in Richtung Eagle Plains, wo Sie einmal übernachten. (Eagle Plains Motel)

16. Tag Eagle Plains - Inuvik (ca. 336 km)
Weiterfahrt auf dem legendären Dempster Highway via Fort McPherson nach Inuvik, welches bereits in den Northwest Territories liegt. 2 Übernachtungen in Inuvik. (Artic Chalet)

17. Tag Inuvik
Der ganze Tag steht Ihnen zur freien Verfü- gung, um Inuvik und die Umgebung zu erkunden. Es werden verschiedene Touren ins MacKenzie Delta oder in das kleine Dorf Tuktoyaktuk angeboten (optional).

18. Tag Inuvik – Eagle Planis (ca. 408 km)
Mit der kleinen Fähre überqueren Sie wieder den McKenzie River und fahren die selbe Strecke zurück nach Eagle Plains, wo Sie wieder übernachten. (Eagle Plains Motel)

19. Tag Eagle Plains – Dawson City
Auf dem letzten Abschnitt des Dempster Highways haben Sie nochmals die Möglichkeit die atemberaubende Natur zu geniessen, bevor Sie wieder zurück nach Dawson City kommen. Mit etwas Glück treffen Sie in den Tombstone Mountains auf einen Bären, der am Strassenrand nach Beeren Ausschau hält. Übernachtung in Dawson City. (Klondike Kate's Cabins)

20. Tag Dawson City - Whitehorse
Fahrt von Dawson City nach Whitehorse, in die Hauptstadt des Yukons. Die Landschaft wird Sie auch hier beeindrucken: endlose Wälder, Seen und Berge. Denken Sie daran, nach Tieren Ausschau zu halten. Übernachtung in Whitehorse. (Best Western Gold Rush Inn)

21. Tag Whitehorse
Rückgabe des Mietwagens und individuelle Rück- oder Weiterreise.

Ausblenden

Spezialisten Kontaktieren

Das könnte Ihnen auch gefallen

  30x in der schweiz