Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.

Alexander von Humboldt
Zug, City Reisen

Marcel Hausheer

Über Mich

Meine Neugier ist meist die treibende Kraft für meine Reisen. Und dies bringt es natürlich mit sich, dass ich nicht die eine oder andere Destination als meinen Favoriten nennen kann, sondern eher die Art der Reisen. 

Aber grundsätzlicher könnte man es vermutlich etwas treffender beschreiben als Liebhaber von eher etwas ungewöhnlichen Reisen. Da wo Individualität gefragt ist, verbunden mit Natur, Kultur und erfrischenden Begegnungen. Sicher waren Höhepunkte die Durchquerung des Himalayas von Lhasa nach Kathmandu per Bike, der mehrmonatige Aufenthalt in den Andenregionen. Das Regenwald Trekking mit den Cofanes oder Bergsteigen in grosse Höhen. 

Was zählt sind die Begegnungen, Staunen und das Erleben des Alltages in ganz anderen Dimensionen und Kulturen.

 

 

Spezialist für

Spezialisiert bin ich eigentlich für mehrtägige Wandertouren durch die Alpen mit Gepäcktransport und abends einem feinen Essen...

Geschäftlich freue ich mich primär ab umfangreichen Projekten mit grösseren und kleineren Gruppen. Seien dies Firmen, Sport-Organisation oder andere Vereinigungen, die gemeinsam etwas Spezielles erleben möchten. Bei mir sind die Kunden aber auch richtig, wenn sie mehr über Ecuador, die Galapagos Inseln, Patagonien aber auch Rajasthan, Süd-Indien, Ballofahren im Himalaya oder Biken in Bali, Marokko oder im Tibet erfahren möchten. 

Marcel Hausheer
Zug, City Reisen
Reisebüro
Geschäftsführer

Fotos und Videos von Marcel Hausheer

Neugierig...
Zu Fuss unterwegs...
Geniessend...

Mein bestes Reise Erlebnis

Dem Tiger auf der Spur

Bereits haben wir uns ein weiteres mal damit abgefunden, wieder keinen Tiger in freier Wildbahn zu erspähen... 

Doch plötzlich - hat sich da nicht etwas im mannshohen Gras bewegt? Ja, tatsächlich tauchte ein Tiger auf und kam ohne Scheu direkt auf uns zu. Unsere Anwesenheit schien ihn überhaupt nicht zu stören. Einige wenige Minuten verharrte er direkt vor uns und spähte aufmerksam zurück zum kleinen See und dem hohen Ufergras. Für uns eine freudige Ewigkeit, ein Erlebnis welches man nie mehr vergisst.