Nordamerika, knecht reisen

Léonie Pfeifer

Über Mich

Im Jahr 2011 reiste ich zum ersten Mal in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten - kurz gesagt in die USA. In dem Jahr, in welchem die USA meine Heimat war, habe ich meine Leidenschaft für Land und Leute kennen gelernt. Bis heute reise ich gerne in die USA und möchte so viel wie möglich sehen und kennen lernen. Meine Berichte und Erfahrungen gebe ich gerne an meine Freunde, Familie und auch an Sie weiter!

Spezialist für

Südwest USA (Arizona, New Mexico), New York City, Washington D.C., Las Vegas

 

Léonie Pfeifer
Reisezentrum Windisch
Reisespezialistin

Fotos und Videos von Léonie Pfeifer

Aussicht vom CN Tower in Toronto
Coconino National Forest
Red Rock State Park
Abendstimmung in Scottsdale
Saguaro Nationalpark
White Sands National Monument
Guadelupe Peak links in der Ferne
Santa Fe
Kasha Katuwe - Tent Rocks National Monument
Wanderung im Kasha Katuwe National Monument
Cracked Eggs
Bisti Wilderness Area
Petrified Forest Nationalpark
ein steiler Aufstieg beim Angels Landing
Aussicht auf den Zion Nationalpark
Aria Resort & Spa vom Vdara aus
weihnachtlich geschmücktes Casino des Grand Hyatt Baha Mar
Abendessen im Restaurant Cleo des Nachbarhotels SLS Baha Mar
The Island Caves
unten angekommen beim Queen's Staircase
kleine Zigarrenfabrik im Graycliff
einen kleinen Teil des riesigen Weinkellers im Graycliff
unser kleiner Flieger
Pink Sand Beach
Pink Sand Beach
mit dem Wassertaxi zurück nach Eleuthera
karibisches Meer bei der Glass Window Bridge
Atlantik bei der Glass Window Bridge
unser Boot für den Tag
Iguana Insel
Sandbänke inmitten der Exumas
Strand mit den schwimmenden Schweinchen
leere Conch
Conch Fritters
Legal Harborside Restaurant
Legal Harborside Restaurant
shopping an der Newbury Street (Back Bay)
Sicht vom Seaport District auf Downtown
Old State House Museum
Massachusetts State House
Seaport District
entlang der Küste
Hafen von Kennebunkport
Aussicht vom Beehive Trail
Aussicht vom Cadillac Mountain
Aussicht vom Beehive Trail
Beehive Trail
Acadia Nationalpark
Owls Head Lighthouse
Portland Headlight Lighthouse
Old Orchard Beach
Bar des Christmas Farm Inn
Haupthaus Christmas Farm Inn
White Mountains
Wanderung in den White Mountains
White Mountains
Lake Champlain
Church Street in Burlington
City Hall von Burlington
Villa am Ocean Drive
Hafen von Newport
Ocean Drive
Marshall Slocum Inn
Sandy Neck Beach
Spaziergang im Cape Cod National Seashore Park
Sandy Neck Beach
Provincetown
Hafen von Hyannis
The Bean
Aussicht vom Observation Deck des 360 Chicago
leichte Überschwemmung nach viel Regen am Lakefront Trail
Aussicht von einer Rooftop Bar
Ausblick vom Navy Pier
Blick auf die Skyline vom Schiff der River Cruise
Architecture River Cruise

Léonie Pfeifer Spezialisten-Tipps

Scenic Highways

Ganz nach dem Motto „der Weg ist das Ziel“ sollte man in Utah unbedingt die landschaftlich beeindruckenden Panoramastrassen (Scenic Highways/Byways) befahren. Die Gesamtlänge der Scenic Highways in Utah ist vergleichbar mit der Strecke von Chicago nach San Francisco. Besonders empfehlenswert sind der National Scenic Byway 12 („All American Road“), der “Trail of the Ancients Highway“ im Südosten oder auch der Scenic Highway 128 entlang des Colorado Rivers bei Moab.

Sterne Gucken im Great Basin Nationalpark

Entfernt von den Stadtlichtern Las Vegas‘ und Reno’s, findet man in Nevada einige der dunkelsten Nachthimmel des Landes. Der Great Basin Nationalpark und die Kleinstadt Tonopah bieten sich beispielsweise nach einem aufregenden Tag hervorragend zum Sterne sichten an.