Like all great travellers I have seen more than I remember and remember more than I have seen.

Benjamin Disraeli
Basel, Glur Reisen

Claudia Crugno

Über Mich

Schon als Kind faszinierte mich das Reisen. Fremde Länder, fremde Kulturen und vorallem fremde Sprachen.

Besonderen Reiz übte schon immer der Norden auf mich. Ich las und schaute alles was auch nur im geringsten mit Skandinavien, Kanada, Alaska und Grossbritannien & Irland zu tun hatte. Meine erste Reise nach Finnland, welche ich mit grossen Erwartungen antrat, entfachte dann endgültig ein Feuer in mir. Während einer Husky-Schlittentour inmitten der Stille und Weite Lapplands dachte ich mir «Das ist genau das, was du tun willst, für den Rest deines Lebens».

2014 war es dann soweit und ich bekam eine Chance bei GLUR Reisen. Seither versuche ich jedem Kunden, meine Leidenschaft und mein Wissen über den Norden weiterzugeben. Bei GLUR Reisen bin ich darum als Reiseberaterin und als Product Manager für Finnland tätig.

Spezialist für

Skandinavien, Finnland, Schweden, Norwegen, Island, Dänemark, Färöer Inseln, Arktis, Spitzbergen, Grönland, Antarktis, Hurtigruten Postschiffreisen, Expeditions-Schiffsreisen, Aktivferien im Norden, Winterreisen im Norden, Hundeschlittensafaris, Kanada Ost und West, USA & Alaska, Grossbritannien und Irland

Claudia Crugno
Basel, Glur Reisen
Reisebüro
Reisespezialistin

Fotos und Videos von Claudia Crugno

Hundeschlittensafari in finnisch Lappland
Camperreise Rocky Mountains, Calgary, Kanada
Camperreise Rocky Mountains, Calgary, Kanada
Giant\'s Causeway, Nordirland
Cliffs of Moher, Irland
Koli Nationalpark, Finnland

Mein bestes Reise Erlebnis

Mit dem Eisbrecher durch die Ostsee

Bis vor kurzem wäre meine Antwort nach dem besten Reiseerlebnis entweder eine Bärensafari in finnisch Karelien nahe der russichen Grenze oder eine mehrtägige Hundeschlittensafari mit Übernachtung in Wildnishütten, ebenfalls in Finnland, gewesen. Nun jedoch ist meine Antwort klar. Eine Motorschlittensafari auf dem gefrorenen Meer mit anschliessender Fahrt im mächtigen Eisbrecher «Sampo» auf dem bottnischen Meerbusen vor Kemi. Das Gefühl auf einem Stahlkoloss durch das Meer zu gleiten, wie ein Messer durch weiche Butter ist überwältigend. Das krachen des Eises, die Vibration des mächtigen Motors und die klirrend kalte Luft, bewirken ein kribbeln im Bauch. Bei einer Pause, mitten im Eis, können besonders Mutige dann in einem Dry-Suit ein Bad im 4°C kalten Meer wagen. Ein durch und durch erregendes Erlebnis.

Mein Lieblingsort

Intensive Naturerlebnisse und innere Ruhe im Nordosten Finnlands

Wenn ich einen Ort auf dieser Welt nennen soll, an dem ich absolute Ruhe und Zufriedenheit spüre, so antworte ich «Oulanka Nationalpark». Sobald ich den Park im Nordosten Finnlands, nur etwas südlich vom Polarkreis betrete, atme ich die reine Luft und fühle mich automatisch ein wenig lebendiger und freier als ich es irgendwo anders sein könnte. Bei der Wanderung auf der sogenannten «Bärenrunde», überquert man Hängebrücken, läuft auf Holzplanken durch Moore in denen sich Blaubeeren und leckere Moltebeeren der Sonne zuwenden und passiert rauschende Wasserfälle. Hie und da huscht ein Rentier vorbei, auf der Suche nach leckerem Moos. Auf einem Felsvorsprung an der höchsten Stelle des Parks, hat man einen wunderbaren Blick über den Park und den sich darin windenen Fluss. Zu jeder Jahreszeit ein Genuss für alle Sinne. 

Meine Lieblingsunterkunft

Eine magische Nacht im 1000-Sterne Hotel

Es gibt viele besondere Unterkünfte auf der Welt. Purer Luxus am weissen Strand, Zimmer in luftiger Höhe in Wolkenkrazern oder auch Zimmer ganz aus Schnee und Eis. Das alles hat seinen Reiz. Aber nicht jedes Hotel kann von sich behaupten statt 5-Sterne, über 1000-Sterne zu verfügen. Ein besonderesgibt es jedoch - das «Golden Crown Igloo-Hotel» in Levi in finnisch Lappland. Hoch oben auf einem Fjell, abseits von jeder Lichtemission, stehen Iglus aus beheiztem Glas und geben den Blick vom kuschligen Bett aus frei, auf den klaren Nachthimmel, tausende Sterne und mit etwas Glück das magische Nordlicht. Das dazugehörige Restaurant, ein konisches Iglu, ebenso aus Glas, verwöhnt die Gäste mit regionalen, kulinarischen Leckerbissen. Ich durfte letzten Winter all das erleben und werde mich noch lange an diese Nacht erinnern.

Claudia Crugno Spezialisten-Tipps

Mit dem Hogwarts-Express durch die Schottischen Highlands

Der «Jacobite Steamtrain», auch bekannt als Hogwarts-Express aus Harry Potter, ist ein Muss für jeden Fan! Über 84 Meilen, schlängelt sich der fauchende Zug von Fort Williams nach Mallaig, durch Hochmoore, vorbei an Seen, dem Meer und über das berühmte Glennfinnan-Viadukt. 

Mein Tipp: 1.Klasse buchen und Sitzplätze in Fahrtrichtung links reservieren. Hier gibts die besseren Aussichten. Auf der Rückfahrt hat man dann die Pole-Position für ein Foto des Viadukts.

Zu Besuch beim «echten» Weihnachtsmann am Polarkreis

In Rovaniemi, direkt am Polarkreis, gibt es einen ganz besonderen Ort. Das Dorf des Weihnachtsmannes, in dessen Haus man ihn an 364 Tagen im Jahr antreffen kann. Im «Hauptpostamt» kann man mit den fleissigen Elfen die Weihnachtspost schreiben, welche dann rechtzeitig vor Weihnachten an die Lieben Daheim verschickt wird. 

Mein Tipp: In der jeweils letzten Stunde vor Feierabend sind die Touri-Gruppen i.d.R. weg und man hat ihn länger für sich ohne lange Schlange zu stehen.

Der beste Nordlicht-Spot in Finnisch Lappland

Der kleine und abgeschiedene Ort Kilpisjärvi, direkt am gleichnamigen See, umgeben von sanften Fjells, bietet die besten Voraussetzungen um im Herbst und Winter das Nordlicht zu sehen.

Mein Tipp: In unserer Ferienanlage «Tundrea» ist das Ferienhaus des Typs «Saana» Nr. 17, jenes mit der besten Aussicht und liegt direkt am See.