Wer an der Küste bleibt, kann keine neuen Ozeane entdecken.

Fernando Magellan, portugiesischer Seefahrer 1480-1521
Marketing & Services, knecht reisen

Cäsar Bolliger

Über Mich

Die Freude war riesig, als ich im Herbst 2011 die Platzreife erlangt habe. Gleich im Winter ging es dann mit Freunden nach Belek auf meine erste Golfreise. Die riesigen und top gepflegten Greens und das Spiel auf ganz unterschiedliche Golfplätzen haben mich sofort fasziniert. Seither ist es die Neugier die mich antreibt, weltweit immer wieder neue Plätze zu entdecken und mich immer wieder von neuen Bedingungen überraschen zu lassen.

Seit 2014 habe das Privileg, als Golf Product Manager bei knecht reisen mehrmals pro Jahr neue Golf-Destinationen wie Südafrika, Portugal oder Schottland (uvm) zu entdecken: Es motiviert mich, diese Erfahrungen mit unseren Kunden zu teilen, die Highlights im Golf Dreams Magazin zu präsentieren und so möglichst viele Golfer zu inspirieren bei der richtigen Wahl ihrer nächsten Golfreise.

Spezialist für

Golfreisen in Portugal, Südafrika, Schottland, Irland. Surfen in Lombok, Südfrankreich, Italien. Kulturreisen Thailand und Indonesien. Heliskiing Kanada & USA. Gruppenreisen, Fussball, Fischen, Ranches, Skiresorts USA.

Jetzt
Live-Chat
starten
Cäsar Bolliger | knechtreisen Spezialist
Cäsar Bolliger
Marketing & Services, knecht reisen
Reisezentrum Windisch
Leiter Online Marketing & Digital

Fotos und Videos von Cäsar Bolliger

Pinnacle Point Südafrika - Begrüssung beim ersten Abschlag
CMH Heliskiing
Extreme 19th hole Legend Resort
CMH Heliskiing - Jump!
Golfcart der anderen Art in Schottland
Ailsa Links Course Schottland
Golf Trade Show auf Mallorca
Jardin Tropical Teneriffa
Pinnacle Point Südafrika - Begrüssung beim ersten Abschlag
CMH Heliskiing
Extreme 19th hole Legend Resort
CMH Heliskiing - Jump!
Golfcart der anderen Art in Schottland
Ailsa Links Course Schottland
Golf Trade Show auf Mallorca
Jardin Tropical Teneriffa

Mein bestes Reise Erlebnis

Südafrika mit dem Luxuszug

Im Anschluss an meine erste Südafrika Golfreise stand die Reise mit Rovos Rail von Kapstadt nach Pretoria auf dem Programm. Rovos Rail nennt sich nicht umsonst the most luxurious train in the world - ohne Internet, TV oder SPA! Für mich war es definitiv „Quality Time“, in der man Zeit für sich hat und nicht den ständigen Ablenkungen verfällt. Es ist das Gefühl einer Zeitreise zurück ins 19. Jahrhundert, wo Frauen noch Ladies und Männer noch Gentleman waren. So trägt Mann bei den exquisiten Dinnern auch Hemd, Krawatte und Jaket. Man fühlt sich in der Tat verwöhnt und „gepämpert“.

Mein Lieblingsort

Cascais

Cascais ist ein kleines idyllisches Städtchen am Atlantik östlich von Lissabon. Die portugiesische Küche mit feinsten Fischgerichten kann hier in vollen Zügen genossen werden. Am Strand im Zentrum kann man sich erfrischen und einfach mal eine kleine Siesta einlegen. Nur unweit vom Ort liegen im Quartier Quinta da Marinha gleich zwei gute Hotels mit eigenen Golfplätzen, dem Quinta da Marinha- und Oitavos Golf Course. Auch Kunstliebhaber kommen auf ihre Kosten. Mit dem "Casa das Historias Paula Rego" eröffnete 2009 eine Kunstgallerie in einem bemerkenswerten Bauwerk und lockt mit den unterschiedlichsten Ausstellungen moderner Kunst. 

Meine Lieblingsunterkunft

Conrad Pezula *****

Nur eine Stunde vom Flughafen George liegt das Hotel in Knysna an der Garden Route inmitten herrlich duftender und üppiger Pflanzenwelt. Gleich beim Hotel befindet sicher der hoteleigene Golfplatz Pezula Golf Course. Sicherlich einer der schönsten Golfplätze, die ich je gespielt habe! Die Zimmer sind sehr grosszügig und komfortabel mit grossem Wohn- und Badebereich eingerichtet. Der Service ist spitzenklasse – absolut empfehlenswert! Wem das „normale“ Dinner zu wenig ist, der kann ein 8-Gänge Dinner verköstigen inkl. passendem Wein zu jedem Gang. Selbst Roger Federer besass einst eine Villa in der Pezula Private Area!

Cäsar Bolliger Spezialisten-Tipps

Golf Tipps vom Profi

Ein erfahrener PGA-Golf-Pro betreut die Spieler an Bord und an Land. Schon zum Frühstück gibt es wertvolle Ernährungstipps, später vermitteln die Pros ihr Fachwissen mit Vorträgen. Das Gelernte wird natürlich auch praktisch auf dem Festland umgesetzt. Eine Trainingseinheit am schiffseigenen Golfsimulator ist die ideale Möglichkeit, das eigene Spiel mit Videoanalyse gezielt zu verbessern. An der Leinwand werden Plätze wie Pebble Beach oder Valderrama besucht.

Golf-Hochgenuss auf Hilton Head Island

Golf auf dem Harbour Town Golf Course, welcher unter den Top 25 Plätzen den USA ranked, ist ein Hochgenuss. Schon beim Betreten der Anlage spürt man den Golfspirit und die Geschichte der zahlreichen hier ausgetragenen grossen Golfturniere An den Wänden hängen Portraits aller Turniergewinner. Uns wird vom Head Pro John Farrell erklärt, dass Harbour Town nicht Mittelmass sein will, sondern ein perfektes Golferlebnis bieten will. Das spürt man auf und neben dem Platz.

Südafrikas spektakulärster Abschlag

Ein Must auf jeder „Bucket-List“ ist das "Legend Extreme 19th Hole Adventure" in Waterberg beim Legend Golf & Safari Resort. Mit einem Helikopter wird man über 400 Meter hoch geflogen. Oben angekommen überblickt man das ganze Naturreservat und weit unten das klein erscheinende 19th Green in der Form des afrikanischen Kontinents – 400 Meter tief und 400 Meter weit entfernt. Enjoy!