Sonderzug Zarengold Weisse Nächte über dem Polarkreis ab Moskau

Im Juni, während der Zeit der «Weissen Nächte», führt Sie diese Reise im Sonderzug auf der Murmanbahn in den hohen Norden Russlands. Zu Beginn der Reise lernen Sie die quirlige Metropole Moskau und die ehemalige Zarenstadt St. Petersburg kennen. Nach einem abwechslungsreichen Kulturprogramm in den beiden Städten, gibt danach Ihr Sonderzug den Takt vor. In gemächlichem Tempo fahren Sie auf der wenig bekannten Strecke der Murmanbahn Richtung Norden und Richtung Mitternachtssonne. Unterwegs erwarten Sie mit der Insel Kishi im Onega-See und den Solowezki-Inseln im «Weissen Meer» einzigartige Orte in den Weiten Russisch Kareliens. Der Abschluss macht Murmansk, wo die Sonne im Sommer für zwei Monate nicht mehr untergeht und die Nächte im wahrsten Sinne des Wortes weiss sind.
Sonderzug Zarengold Weisse Nächte über dem Polarkreis ab Moskau
Preis auf Anfrage
ab/bis Schweiz
Highlights:
-
Icon calendar 11 Tage / 10 Nächte

Reiseprogramm

1. Tag Schweiz – Moskau

Flug nach Moskau und Fahrt in Ihr Hotel. Nach dem Willkommensabendessen unternehmen Sie eine Lichterfahrt durch die Hauptstadt Russlands. Danach fahren Sie mit der Metro zu den schönsten Stationen. Übernachtung im Hotel. (A)

2. Tag Kreml

Der Vormittag startet mit einer interessanten Stadtrundfahrt durch das Zentrum Moskaus. Sie besuchen den Moskauer Kreml mit seinen imposanten Regierungsgebäuden und den prächtigen Kirchen. Auch Innenbesichtigungen einiger Gebäude sind möglich. Nach dem Mittagessen fahren Sie im Hochgeschwindigkeitszug Sapsan in knapp vier Stunden nach St. Petersburg, der ehemaligen Zarenstadt. Übernachtung im Hotel. (F, M, A)

3. Tag St. Petersburg

Nicht umsonst wird St. Petersburg auch als Venedig des Nordens bezeichnet. Zahlreiche Flüsse und Kanäle durchziehen die Altstadt. Das mediterrane Flair verdankt die Stadt unter anderem einem Tessiner, der einst Hofarchitekt von Peter dem Ersten war. Auf einer ausführlichen Stadtrundfahrt lernen Sie die wohl schönste und sehr westliche Stadt Russlands kennen. Übernachtung im Hotel. (F, A)

4. Tag Zarengrüfte und Kunstschätze

Der Morgen ist der Besichtigung der Peter- Paul-Festung, die vis-à-vis des Stadtzentrums auf der anderen Seite der Newa liegt, und derer Kathedrale gewidmet. Dort liegen die meisten Zaren und Zarinnen der Romanow-Dynastie begraben. Danach besuchen Sie die weltberühmte Ermitage. Der ehemalige Winterpalast beherbergt heute eine der grössten und hochkarätigsten Kunstsammlungen der Welt. Neben berühmten Gemälden, unter anderem von Leonardo da Vinci oder Rubens, ist schon die Besichtigung des Gebäudes an sich einen Besuch wert. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Unternehmen Sie einen gemütlichen Stadtbummel oder besuchen Sie eine Theater- oder Ballettaufführung in einem der bekannten St. Petersburger Theater. Übernachtung im Hotel. (F)

5. Tag Katharinenpalast und Bernsteinzimmer

Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Ausflug nach Puschkin/Zarskoje Selo, zirka 25 Kilometer südlich von St. Petersburg. Im Mittelpunkt Ihrer Besichtigungen steht der Katharinen-Palast, die ehemalige Sommerresidenz der Zaren, die bis 1729 unter der Leitung von Rastrelli im Barockstil erbaut wurde. Der berühmteste Saal, das legendäre Bernsteinzimmer, das Peter der Grosse 1716 vom Preussenkönig Friedrich Wilhelm I. zum Geschenk erhielt, ist zwar seit dem 2. Weltkrieg verschollen, doch seit Juni 2003 erstrahlt eine gelungene Rekonstruktion in voller Pracht. Zum Mittagessen erwartet Sie eine Zarentafel mit russischen Spezialitäten, Wodka und künstlerischen Darbietungen. Später werden Sie an Bord Ihres Sonderzuges Zarengold begrüsst und beziehen Ihr komfortables Abteil. Am Abend macht sich Ihr Sonderzug auf die Reise in Richtung Polarkreis. Übernachtung im Zug. (F, M, A)

6. Tag Petrosawodsk

Ihr Zug hält in Petrosawodsk am riesigen Onega-See. Mit einem Tragflügelboot fahren Sie zur idyllischen Insel Kishi. Hier befindet sich ein wunderschönes Freilichtmuseum mit über 80 Gebäuden, die im Stil der karelischen Holzbaukunst errichtet wurden. Hauptanziehungspunkt ist eine bezaubernde Holzkirche mit 22 Zwiebeltürmen, bei deren Bau kein einziger Nagel verwendet wurde. Danach geht die Reise mit dem Zug weiter. Je weiter Sie nordwärts durch die russische Taiga fahren, desto kürzer werden die Nächte. Übernachtung im Zug. (F, M, A)

7. Tag Die Solowezki-Inseln

Am Morgen erreichen Sie Kem, eine Stadt, die am Ufer des Weissen Meeres liegt. Wenn es die Wetterverhältnisse zulassen, können Sie auf einem sehr empfehlenswerten, fakultativen Ausflug die Solowezki-Inseln besuchen. Die Fähre bringt Sie in gut zwei Stunden auf die Hauptinsel, wo sich eine beeindruckende Klosteranlage befindet. Neben zahlreichen Angriffen und Belagerungen in früherer Zeit, wurde das Kloster während der Sowjetzeit als Arbeitslager und später als Marine-Schule genutzt. Heute leben hier wieder einige Mönche, die an diesem malerischen Ort eine neue Heimat gefunden haben. Nach einem traditionellen Mittagessen fahren Sie mit der Fähre zurück aufs Festland und zum Bahnhof. Übernachtung im Zug. (F, A)

8. Tag Murmansk

Während der Nacht hat Ihr Zug den Polarkreis überquert. Nun sind Sie im Reich der Mitternachtssonne, und die Landschaft wird auch mitten in der Nacht von der tief stehenden Sonne in orangefarbenes Licht getaucht. Am Morgen erreichen Sie Murmansk, die grösste Stadt der Arktis. Nach dem Frühstück an Bord des Zuges unternehmen Sie eine informative Rundfahrt. Am Nachmittag besuchen Sie das U-Boot- Museum und lernen auf einer Bootsfahrt den geschäftigen Hafen kennen. Übernachtung im Zug. (F, M, A)

9. Tag Kirkenes

Am frühen Morgen fahren Sie vom russischen Grenzort Nikel mit dem Bus ins norwegische Kirkenes. Nach dem Mittagessen unternehmen Sie eine geführte Wanderung in der Umgebung. Beim Abschiedsabendessen im Hotel lassen Sie die erlebnisreiche Reise mit Ihren Mitreisenden nochmals Revue passieren. Übernachtung im Hotel. (F, M, A)

10. Tag Oslo

Am Morgen fliegen Sie von Kirkenes nach Oslo. Nach einer kurzen Stadtrundfahrt haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Erkunden Sie die quirlige Hauptstadt Norwegens mit ihrer lebhaften Fussgängerzone und der direkt am Meer liegenden Aker Brygge mit ihren zahlreichen Läden und Restaurants. Übernachtung im Hotel. (F, M)

11. Tag Rückreise

Nach dem Frühstück erfolgt schon bald der Transfer zum Flughafen. Rückflug in die Schweiz. (F)

Preise
11 Tage / 10 Nächte Preis auf Anfrage