Studienreise Nevada

Studienreise Nevada

12.Oktober 2018 - 19.Oktober 2018

Reno

Angekommen nach unserem Flug mit der United von Zürich via San Francisco nach Reno, wurden wir mit dem Shuttelbus vom Hotel abgeholt und ins Hotel Silver Leageny Spa & Casino gebracht. Nach kurzer Auffrischung trafen wir uns dann alle noch zum Nachtessen.

 

Am nächsten Tag machten wir einen Ausflug nach Virginia City.
Auf dem Weg zu unserem nächsten Ziel Virginia City, machten wir halt bei einem Aussichtspunkt wo man eine wunderbare Aussicht hat über die Umgebung von Reno und schon von weitem Reno erkennbar ist.

Das kleine alte Städtchen Virginia City ist noch wie im wilden Westen. Es kommt einem so vor als hätte sich die Zeit zurückgedreht. Bekannt ist das Virginia City durch die TV Serie Bonanza, welche in der Umgebung gedreht wurde. Wir schlenderten durch Virginia City und besuchten das Fourth Ward School Museum, das Museum erzählt etwas über die Geschichte von Virginia City, Schule und Stadtbewohner. Man läuft durch alte Schulräume die noch mit dem alten originalen Möbel ausgestattet sind.

Da an diesem Tag gerade ein spezieller Anlass war trafen Sich in Virginia City viele Leute verkleidet als Zombie oder Cowboy. Am Mittag dann einen kleinen Umzug durch Virginia City wo die Zombies ihr bestes gaben grauselig auszusehen.

Nach dem Mittagessen stiegen wir wieder in unseren Bus und führen zurück nach Reno. Wir machten einen Stadtrundgang durch Reno und schlenderten noch dem Fluss Truckee River entlang und stärkten uns mit Kaffee.
Am Abend durften wir die Show Cirque Paris anschauen.

Reno
Reno
Virginia City
Aussicht Umgebung Reno

Lake Taheo

Nach dem Frühstück fuhren wir Richtung Lake Taheo, Wir machten einen Stopp in Zephyr Cove Resort, wo wir mit der MS Dixie II eine Schifffahrt über den Lake Taheo zur bekannten Emerald Bay fuhren. Nach der Schifffahrt ging es weiter nach Edgewood Tahoe wo wir das Hotel The Lodge at Edgewood Tahoe besichtigen konnten. Das Hotel liegt wunderschön direkt am Lake Taheo, die Seeblick Zimmer haben einen wundervollen Blick auf den See. Direkt daneben befindet sich einen Golfplatz. Nach der Besichtigung fuhren wir weiter nach Heavenly Village wo wir etwas Freizeit hatten für Shopping oder einfach das Dorf besichtigen. Geben Abend fuhren wir wieder zurück nach Lake Taheo zum Hard Rock Hotel wo wir übernachteten.

MS Dixi Lake Tahoe
Emeral Bay Lake Tahoe
Lake Tahoe

The Loneliest Road in America

Heute ist viel Busfahrt angesagt, nach dem Frühstück fuhren wir via Highway 50 “The Loneliest Road in America” nach Fallon ‘’The Oasis of Nevada” wo wir einen kurzen Stopp machten und noch ein Museum mit Kunst besichtigten. Weiter fuhren wir über Austin und Eureka nach Ely. Leider konnten wir unterwegs keinen Stopp mehr machen und etwas besichtigen da wir etwas Verspätung hatten und somit auch unsere Tour durch Ely gestrichen werden musste. Kurz nach Ankunft ging es dann zum Abendessen The Cellblock Steakhouse, das Restaurant ist wie in einem Gefängnis eingerichtet man ist sozusagen hinter Gitter. In unserem Hotel La Quinta übernachteten wir.

Boulder City

Nach dem Frühstück fuhren wir zum Great Basin National Park, Lehman Caves Visitors Center wo wir eine Tour durch die schöne Tropfsteinhöhle machen konnten. Weiter fuhren wir nach Pioche wo wir kurz einen Stopp machen und dann ging es weiter zu Cathedral Gorge, Miller Point wo wir einen kurzen Spaziergang durch den Canyon machten konnten und dann auf dem Rastplatz unser Mittagessen zu uns nahmen. Weiter ging unsere Fahrt nach Bouder City zu unserem nächsten Hotel Best Western Hoover Dam. Am Abend machten wir noch einen kurzen Spaziergang durch das hübsche Städtchen.

Cathedral George
Cathedral George

Las Vegas

Am Morgen wollten wir dann zum Hoover Dam doch leider wollten uns die Leute von der Sicherheitskontrolle nicht mit dem Bus durchlassen. Weil wir unser Gepäck im Bus hatten. Das brachte unser Tagesprogramm ganz schön durcheinander. Wir fuhren dann weiter nach Pahrump zu einem Weingut wo wir den feinen Wein aus der Region degoutieren durften und uns noch demonstriert wurde wie die Falsche in dem Weingut noch von Hand abgefüllt wird. Schon etwas angetrunken ging es dann weiter auf dem normalen Programm zum nächsten Weingut wo wir weiter degoutieren konnten und das Mittagessen zu uns nahmen. Nach der Stärkung fuhren wir dann in den Death Valley National Park, fuhren zum Furnace Creek Visitors Center um uns kurz zu informieren und eine Übersicht über den Park zu erhalten. Einen weiteren Stopp war dann am Badwater Basin. Danach ging es weiter nach Las Vegas, wo wir dann im Mandalay Bay Resort and Casino übernachten durften. Am Abend durften wir das Abendessen im Hotel New York New York einnehmen.

 

Am nächsten Morgen standen Hotelbesichtigungen an, wir machten uns auf zum Hotel Bellagio wo wir auch frühstückten und konnte danach das Hotel besichtigen, Weiter ging es zum Hotel Aria und MGM Park Hotel.

Den Nachmittag hatten wir Freizeit und hatten Zeit Las Vegas zu besichtigen oder Shoppen zu gehen.

Am Abend trafen wir uns im Mirage wo wir zum Abendessen verabredet waren und die Show von Cirque de Soleil ’’Love’’ anschauen durften. Nach der Show gingen wir zu Fuss zurück richtung Hotel und machten noch paar besichtigungsstopps, Wie bei dern Wasserspielen vor dem Bellagio.

 

Leider ist unsere Reise schon zu ende, schon früh am Morgen wurden wir zum Flughafen in Las Vegas gebracht. Via San Francisco flogen wir wieder zurück in die Schweiz.

Death Vally
Las Vegas