Garden Route

Garden Route

05.November 2018 - 18.November 2018

Kapstadt

Nach unserer Ankunft mit dem direkten Flug von Edelweiss erfolgte ein kurzer Transfer von ca. 20 Minuten in die Innenstadt. Unsere Unterkunft für die erste Nacht ist das MORE Quarters Hotel, welches sich im Herzen der Innenstadt in einer ruhigen Strasse befindet. Die Zimmer verfügen über einen modernen Stil und haben eine kleine Kochnische inklusive Kühlschrank sowie Wasser- und Kaffeekocher. Mit dem Shuttle-Bus des Hotels erreichen wir die bekannte Waterfront in wenigen Minuten. An der Victoria & Alfred Waterfront befinden sich unzählige Einkaufsläden und Restaurants. Es gibt sogar einen Foodmarket, wo man lokale Spezialitäten einkaufen kann. Anschliessend begeben wir uns zum Restaurant Harbour House, wo wir ein feines Seafood Abendessen geniessen bei traumhafter Aussicht auf die Waterfront.

More Quarters Hotel
Victoria & Alfred Waterfront
Victoria & Alfred Waterfront

Kapstadt

Nach einem feinen Frühstück im MORE Quarters Hotel entdecken wir heute die "Mother City" mit dem Hop on Hop off Bus. Dies ist eine bequeme Art und Weise die Stadt mit ihren unzähligen Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Unser erster Stopp befindet sich in der Innenstadt an der Longstreet, wo wir einen Abstecher zum Bo Kaap Viertel machen, welches mit seinen bunten Häusern ein gutes Fotosujet abgibt. Als nächstes steigen wir bei der Talstation des Tafelberges aus. Mit der sich drehenden Gondelbahn erreichen wir den Gipfel des Wahrzeichens von Kapstadt in wenigen Minuten. Die Aussicht vom Tafelberg ist schlicht atemberaubend und wir überblicken die ganze Innenstadt bis zur Waterfront, Robben Island, Lions Head, Signal Hill und den Twelve Apostels. Nach der Talfahrt steigen wir wieder in den Hop on Hop off Bus und fahren über den Kloof Nek bis nach Camps Bay. Hier steigen wir erneut aus und geniessen einen Drink im schicken Vorort von Kapstadt, während wir den Ausblick auf den weissen Sandstrand und das blaugrüne Meer bewundern. Mit dem Bus geht es zurück in die Innenstadt. Heute Abend sind wir im 5*-Hotel One & Only Cape Town untergebracht gleich bei der Victoria & Alfred Waterfront. Das Hotel im Resort-Stil bietet eine grosse Poollandschaft, die zum Relaxen einlädt. Von unserem Zimmer haben wir eine fantastische Aussicht auf den Tafelberg. Abends essen wir im hoteleigenen Restaurant NOBU, wo wir ein ausgezeichnetes Sushi Dinner geniessen.

One&Only Cape Town
One&Only Cape Town
Camps Bay
Camps Bay
Tafelberg
Tafelberg
Tafelberg
Bo Kaap

Kapstadt

Beim Frühstück im One&Only Hotels bestellen wir die bekannten "Eggs Benedict" um gestärkt zu sein für einen weiteren spannenden Tag in der Kapregion. Heute steht der Tagessausflug per Mietauto zum Kap der Guten Hoffnung auf dem Programm. Unseren ersten Stopp legen wir bei den farbigen Strandhäusern von Muizenberg ein, bevor es weiter geht nach Boulders Beach. Hier lässt sich eine Pinguin-Kolonie aus nächster Nähe beobachten. Nach einer kurzen Weiterfahrt erreichen wir den Parkeingang zum Cape of Good Hope National Park, wo sich das bekannte Kap der Guten Hoffnung befindet. Die Aussicht zum südwestlichsten Punkt Afrikas ist fantastisch. Auf der Rückfahrt Richtung Kapstadt fahren wir entlang des Chapman's Peak Drive, einer der weltweit schönsten Küstenstrassen. Die Strasse wurde in dem Felsen gebaut und bietet immer wieder spektakuläre Ausblicke auf den Ozean. Heute Abend übernachten wir im Tintswalo Atlantic Boutique Hotel in Hout Bay beim Chapman's Peak Drive. Beim Sundowner Drink von der Hotelterrasse sitzen wir direkt an der Küste und beobachten das wunderschöne Farbenspiel als die Sonne am Horizont verschwindet. Das ausgezeichnete Abendessen nehmen wir im Hotelrestaurant ein. Die eleganten Hotelzimmer sind nach verschiedenen Inseln benannt und befinden sich direkt am Meer, so dass man zum Rauschen der Wellen einschläft.

Tintswalo Atlantic Boutique Hotel
Tintswalo Atlantic Boutique Hotel
Tintswalo Atlantic Boutique Hotel
Chapman's Peak Drive
Pinguine in Boulders Beach
Kap der Guten Hoffnung
Kap der Guten Hoffnung

Stellenbosch

Heute reisen wir weiter ins Weingebiet von Stellenbosch und entdecken die hübsche Universitätsstadt zu Fuss. Im Stadtzentrum befinden sich unzählige gute Restaurants. Wir übernachten im Boutique Hotel Majeka House, das sich am Stadtrand befindet. Die Hotelanlage bietet mehrere Swimmingpools. Das hoteleigene Restaurant Macaroon ist ebenfalls sehr empfehlenswert.

Majeka House
Majeka House
Majeka House

Franschhoek

Heute reisen wir weiter nach Franschhoek und entdecken die kleinen Läden und hübschen Cafés im pittoresken Ort. Anschliessend steht eine Fahrt mit dem Weintram auf dem Programm - eine ideale Möglichkeit die unzähligen Weingüter in der Region entdecken. Bei den verschiedenen Stopps können die ausgezeichneten Weine in den Weingütern degustiert werden. In einem Weingut nehmen wir an einem Cheese & Wine Pairing teil, in einem anderen machen wir ein Wine & Chocolate Tasting. Im bekannten Weingut Babylonstoren unternehmen wir einen Spaziergang durch die Obst- und Olivenfarm und essen ein Mittagessen im Restaurant Greenhouse, wo frische Speisen serviert werden, die auf der eigenen Farm angebaut wurden. Am späteren Nachmittag checken wir im Hotel Leeu Estate ein, oberhalb von Franschhoek gelegen. Von unserem Zimmer überblicken wir Franschhoek und die Berge im Hintergrund. Beim Leeu Estate werden die bekannten Weine von Mullineux angebaut und es werden Degustationen angeboten. Wir beenden den Tag mit einem ausgezeichneten mehrgängigen Menü im Hotelrestaurant.

Leeu Estate
Leeu Estate
Leeu Estate
Leeu Estate
Franschhoek Wine Tram
Franschhoek Wine Tram
Chocolate & Wine Pairing
Cheese & Wine Pairing

De Hoop Nature Reserve

Heute geht die Fahrt per Mietwagen weiter zur Küste. Unser Ziel für die nächsten zwei Nächte ist das De Hoop Nature Reserve, östlich von Hermanus gelegen. Das Naturreservat gilt als wahrer Geheimtipp mit seiner spektakulären Küstenlandschaft und einmaligen Fynbos-Vegetation. Wir checken in der Morukuru Beach Lodge ein, die erst im Juli 2018 eröffnet wurde. Die Lodge verfügt über lediglich 5 Zimmer mit spektakulärer Aussicht auf das Meer und die Dünenlandschaft. Die Zimmer bieten einen modernen Stil und die Farben widerspiegeln die umliegende Landschaft. Die Badezimmer sind ein wahres Highlight mit freistehender Badewanne und «Regendusche». Bei einem Blick von der Hotelterrasse erspähen wir bereits die ersten Wale, die sich in der Bucht tummeln. Ein atemberaubendes Erlebnis! Später steht Adrenalin pur auf dem Programm beim Sandboarden in der nahegelegenen Dünenlandschaft. Nach dem etwas anstrengenden Aufstieg hat unser Guide bereits eine "Gin-Bar" auf der Düne errichtet und wir geniessen ein Glas leckeren Fynbos Gin aus der Region. Beim Abendessen zurück in der Lodge werden wir kulinarisch verwöhnt.

Am nächsten Tag starten wir nach dem Frühstück zu einer spannenden Wanderung mit unserem Guide. Wir entdecken die faszinierende Fynbos-Landschaft zu Fuss und setzen dann die Wanderung entlang der Küste fort. Bei Ebbe konnten wir durch das seichte Wasser waten und die einzigartige Flora & Fauna beobachten. Nachmittags steht eine Naturfahrt per Landrover auf dem Programm, bei welcher wir die schöne Küstenlandschaft entdecken und Tiere wie Strausse oder die seltenen Blessböcke beobachten konnten. Bei einem leckeren Abendessen zurück in der Lodge lassen wir den Tag ausklingen.

Morukuru Beach Lodge
Morukuru Beach Lodge
De Hoop Nature Reserve
De Hoop Nature Reserve
De Hoop Nature Reserve
De Hoop Nature Reserve
Morukuru Beach Lodge
Morukuru Beach Lodge

Oudtshoorn

Heute verlassen wir die Küste und fahren weiter Richtung Kleine Karoo. Die Fahrt entlang der Route 62 führt über Passstrassen durch eine spektakuläre Landschaft. Am Nachmittag kommen wir schliesslich in Oudtshoorn an. Wir sind im Surval Boutique & Olive Estate untergebracht. Bei einer Oliven-Degustation probieren wir die unterschiedlichen Spezialitäten.

Surval Boutique Olive Estate
Surval Boutique Olive Estate

Knysna

Heute starten wir früh in den Tag. Um 5 Uhr morgens beginnt unsere Tour zu einer Erdmännchen-Kolonie. Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt: Kaum sind wir da, streckt auch schon ein erstes Erdmännchen neugierig den Kopf aus dem unterirdischen Gang. Im Minutentakt folgen weitere Familien-Mitglieder. Die Erdmännchen geben ein gutes Fotosujet ab. Zurück in unserer Unterkunft stärken wir uns bei einem Frühstück, bevor die Weiterfahrt nach Knysna auf dem Programm steht. Wir erreichen den Küstenort Knysna am Nachmittag. Unsere Unterkunft für die nächsten 2 Nächte ist das Kanonkop House. Das wunderschön gelegene Boutique Hotel thront auf einem Hügel mit fantastischer Aussicht über die Lagune mit Blick bis zu den Knysna Heads. Der Service ist sehr persönlich und man fühlt sich hier sehr zuhause. Nachmittags gibt es einen Afternoon Tea mit diversen Köstlichkeiten und alle Getränke an der Bar sind bereits eingeschlossen. Der Pool ist umgeben von einer wunderschönen Gartenanlage und lädt zum Relaxen ein.

Nach all dem guten Essen steht am nächsten Tag Bewegung auf dem Programm. Die Wanderung von Buffels Bay nach Brenton on Sea führt entlang des wunderschönen Strandes und das Rauschen der Wellen sorgt für eine tolle Geräuschkulisse. Am Nachmittag fahren wir weiter zu den Knysna Heads und bewundern die Aussicht von den Knysna Heads auf die Lagune und das offene Meer. Auf Thesen Island gibt es gemütliche Cafés und an der Knysna Waterfront eine grosse Anzahl an Geschäften. Das Abendessen im Restaurant Olive Tree ist ein echtes Highlight.

Beach Walk
Knysna Heads
Knysna Heads
Kanonkop House
Kanonkop House
Kanonkop House
Erdmännchen Tour

Plettenberg Bay

Heute erfolgt die Weiterfahrt ins nur gerade 45 Minuten entfernte Plettenberg Bay. Hier steht eine Wanderung im Robberg Nature Reserve auf dem Programm. Die Wanderung führt durch eine spektakuläre Küstenlandschaft, vorbei an einer Seehundekolonie, zu weissen Sandstränden und bietet immer wieder fantastische Aussicht auf die Weiten des Indischen Ozeans. Unsere Unterkunft in Plettenberg Bay ist die Perwinkle Lodge mit traumhaftem Meerblick. Zum Abendessen geniessen wir feine Seafood Spezialitäten im Restaurant Equinox.

Periwinkle Guest Lodge
Periwinkle Guest Lodge
Robberg Nature Reserve
Robberg Nature Reserve
Robberg Nature Reserve

Kariega Private Game Reserve

Wir reisen weiter auf der N2 durch den Tsitsikamma Nationalpark und Port Elizabeth bis zum Kariega Private Game Reserve. Hier sind wir in der neuesten und exklusivsten Lodge im Reservat untergebracht, der Kariega Settlers Drift Lodge. Die Lodge thront erhöht über dem Tal und bietet einen fantastischen Ausblick über die weite Landschaft. Die Zeltsuiten sind modern und dennoch luxuriös ausgestattet und bieten eine private Veranda. Das Herzstück der Lodge ist die Feuerstelle beim Hauptbereich, wo abends spannende Safari-Geschichten ausgetauscht werden. Nach dem Afternoon Tea und feinen Häppchen starten wir auf die erste Safari und werden bereits mit spannenden Tierbeobachtungen belohnt. Im offenen Safari-Fahrzeug spüren wir eine grosse Elefantenherde auf und sind erstaunt wie lautlos sich die Dickhäuter bewegen und genüsslich die Blätter von den Bäumen essen.

Wer auf Safari geht, muss früh aus den Federn, denn die Tiere sind in den frühen Morgenstunden am aktivsten und wir werden mit guten Tierbeobachtungsmöglichkeiten belohnt. Nach einem Morgenkaffee mitten im Busch begeben wir uns zusammen mit unserem Safari Guide auf eine kurze Walking Safari. Wir sind umgeben von zahlreichen Giraffen, die sich von unserer Anwesenheit überhaupt nicht zu stören scheinen. Zurück in der Lodge geniessen wir einen reichhaltigen Brunch auf der Terrasse und geniessen einige entspannte Stunden am Swimmingpool mit Blick auf das Tal. Am späteren Nachmittag starten wir erneut auf eine Safari und treffen auf ein Löwenrudel, das faul vor sich hindöst. Später hält unser Guide an einem schönen Aussichtspunkt und serviert uns einen Sundowner Drink mitten im Busch. Zurück in der Lodge werden wir in der Boma unter dem magischen afrikanischen Sternenhimmel zum Braai Abendessen (Barbecue) erwartet.

Kariega Private Game Reserve
Kariega Private Game Reserve
Kariega Private Game Reserve
Kariega Private Game Reserve
Kariega Private Game Reserve
Kariega Private Game Reserve
Kariega Private Game Reserve

Port Elizabeth

Nach einer spannenden Morgensafari steht die Rückfahrt nach Port Elizabeth und der Heimflug in die Schweiz auf dem Programm.