Privatreise Höhepunkte Honduras

Flagge Honduras

Privatreise Höhepunkte Honduras

Erleben Sie die Vielfalt von Honduras: Die berühmten Ruinen von Copán und die faszinierende Natur der drei bekanntesten Nationalparks.
Daten
ab Preis in CHF p.P.
Termine & Preise
tägliche Anreise
Daten
ab Preis in CHF p.P.
01.11.2017 - 31.10.2018
ab CHF 1‘380
Reisezentrum
Senior Travel Consultant
Weitere Spezialisten

Reiseprogramm
Privatreise Höhepunkte Honduras

1. Tag San Pedro Sula - Copán
Bei Ankunft um die Mittagszeit (ansonsten ist eine Vorübernachtung nötig) in San Pedro Sula oder Guatemala Stadt direkter Transfer zu den Ruinen von Copán. Vor dem Abendessen bleibt genügend Zeit für einen Spaziergang im malerischen Dorf Copán Ruinas.

2. Tag Copán
Nach dem Frühstück Besuch der Ruinenanlage von Copán. Eine der Besonderheiten von Copán ist die berühmte und einzigartige Hieroglyphentreppe mit ihren mehr als 2500 Symbolen. Es handelt sich hier um die grösste in Stein gehauene Überlieferung der Maya. Nach dem Rundgang besuchen Sie die nahe gelegenen Sepulturas, die ehemaligen Begräbnisstätten der noblen Maya. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

3. Tag Copán – Yojoa Binnensee – Cerro Azul Meambar Nationalpark
Weiterfahrt zum grössten Binnensee Honduras, den Lago de Yojoa. Die Fahrt führt durch abwechslungsreiche Landschaften und verträumte Dörfer. Unterwegs Halt und Bademöglichkeit beim über 40m hohen Wasserfall Pulhapanzak, den schon die Mayas für Zeremonien nutzten. Am frühen Nachmittag erreichen Sie das Ufer des Lago Yojoa. Der See gilt als das Vogelparadies in Honduras! Über 350 Arten wurden rund um den See gezählt. Gegen Abend Fahrt hinauf zum Azul Meambar Nationalpark am Ostufer des Sees.

4. Tag Cerro Azul Meambar Nationalpark
Am östlichen Ufer des Lago de Yojoa befindet sich eine ausgedehnte Bergregion mit zum Teil noch unberührten Wäldern, in denen Tukane, Truthähne, Loras, Motmots und viele weitere Vogelarten Zuflucht vor der menschlichen Besiedlung gefunden haben. Der Nationalpark Azul Meambar ist ein Pflichtziel für Naturliebhaber! Man findet vom Kiefernwald über den tropischen Regenwald bis hin zum Bergregenwald verschiedenste Waldzonen auf engem Raum.

5. Tag Cerro Azul Meambar – Tela
Transfer in Richtung Karibikküste. Entlang von Ananas-, Bananen- und Palmölplantagen erreichen Sie schliesslich die kleine Küstenstadt Tela. Nach dem Einchecken im Hotel haben Sie die Möglichkeit zur individuellen Besichtigung des grössten botanischen Gartens Mittelamerikas. Auf dem ehemaligen Versuchsgelände der United Fruit Company befinden sich über 1000 verschiedene Pflanzenarten von verschiedenen Kontinenten. Der Park bietet eine unvergleichliche Farben- und Formenpracht von Nutz- und Zierpflanzen. Auch hat man über 300 Vogelarten gezählt, darunter Papageien, Tukane, Kolibris, Eisvögel und viele mehr.

6. Tag Tela
Für diesen Tag gibt es verschiedene Ausflugsmöglichkeiten (fakultativ), welche vor Ort organisiert werden können. Unternehmen Sie zum Beispiel eine Bootstour zum Punta Sal Nationalpark oder zur Lagune Los Micos oder machen Sie eine Kayaktour in den Punta Izopo Nationalpark.

7. Tag Tela - San Pedro Sula
Nach dem Frühstück Transfer nach San Pedro Sula, Tela oder La Ceiba.

Ausblenden

Spezialisten Kontaktieren

  30x in der schweiz