Cuba von West nach Ost ab Havanna

Eine Rundreise die alle wichtigen Highlights West-, Zentral- und Ost-Cubas abdeckt und auch interessante Geheimtipps abseits der touristischen Ströme mit einbezieht. Erleben Sie das "Nostalgische" Cuba bei einer gepflegten Zigarre und einem edlen Glas Rum und das "Neue" Cuba, spannender denn je, ein Land im Wandel mit seiner vielfältigen Kultur und seinen ungeahnten kulinarischen Geheimtipps. Fühlen Sie den Puls und das einzigartige Flair Havannas mit Oldtimern, Kunst, Musik und Architektur. Entdecken Sie die weltberühmte Tabak-Landschaft von Pinar del Rio, Che Guevara in Santa Clara, das touristisch fast noch unberührte Sagua de la Grande sowie den kolonialen Charme von Trinidad. Entspannen Sie an den herrlichen Stränden der Insel Cayo Guillermo. Erforschen Sie das labyrinthische Gassengewirr von Camaguey, das karibische Baracoa mit seiner beeindruckenden tropischen Naturwelt und Santiago de Cuba, Stadt der Revolution und Wiege des kubanischen Son. Unterwegs übernachten Sie sowohl komfortabel als auch einfach-rustikal oder umgeben von Natur und Strand.
Cuba von West nach Ost ab Havanna
Preis auf Anfrage
ab Havanna bis
Highlights:
- Cuba umfassend faszinierend
- Spezielle Geheimtipps
- Nostalgisches & neues Cuba
- Die schönsten Städte, Strände & Landschaften
Icon calendar 15 Tage / 14 Nächte

Reiseprogramm

1. Tag Havanna

Empfang am Flughafen und Transfer ins Hotel.

2. Tag Havanna (F, M, A)

Morgens Spazierfahrt mit amerikanischen Oldtimer durch das Havanna der 50er Jahre, entlang der Uferpromenade Malecon und über die Avenida de los Presidentes zum Revolutionsplatz. Danach Besuch einer Trainings-Session von "Havanna Queens", dem derzeit angesagtesten Modern Dance Ensemble der Stadt. Anschliessend geht es nach Alt-Havanna durch das Residenz- und Diplomatenviertel Miramar sowie entlang der Quinta Avenida mit den imposanten Herrenhäusern. Nachmittags Spaziergang durch die Altstadt mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Plätzen: Plaza de Armas mit dem Palast der Generalkapitäne, El Templete, Castillo del la Real Fuerza, Kathedralenplatz mit Hemingways „Bodeguita“, Plaza San Francisco de Asis und Plaza Vieja

3. Tag Havanna - Viñales - Havanna (F, M, A)

Frühmorgens Fahrt auf der „Tabakroute“ nach Pinar del Rio. Besuch einer Tabakfabrik gefolgt von einer Panoramatour durch das Mogote-Tal mit den imposanten Kegelfelsen und dem malerischen Ort Viñales. Bevor es zurück nach Havanna geht fahren Sie zur prähistorischen Mauer, einer imposanten Felsmalerei aus den 60er Jahren.

4. Tag Havanna - Cienfuegos (F, M, A)

Morgens Fahrt auf der fast leer wirkenden „Autopista“ (Autobahn) in Richtung Zentral-Cuba. Entlang der historischen Schweinebucht über Playa Larga und Playa Giron gelangne Sie nach Cienfuegos. Spätnachmittags Bootsfahrt durch die Bucht von Cienfuegos zur Festung Castillo de Jagua. Abends Aperitif im „maurischen“ Palacio del Valle auf der Halbinsel Punta Gorda.

5. Tag Cienfuegos - Trinidad (F, M, A)

Spaziergang über den Hauptplatz von Cienfuegos mit seiner französisch beeinflussten Kolonialarchitektur und dem nostalgischen Terry Theater, wo einst Caruso sang. Anschliessend Besuch einer lokalen Radio-Station oder des Botanischen Gartens von Cienfuegos und Weiterfahrt entlang der Panorama-Küstenstrasse nach Trinidad, UNESCO Weltkulturerbe mit einzigartiger Kolonialarchitektur. Stadtrundgang durch die kopfsteingepflasterten Gassen und Plätze, umsäumt von den Herrenhäusern der Zuckerbarone. Unterwegs Einblick in den Templo de Yemaya, das Haus eines afro-kubanischen Santeria-Priesters und Besuch eines der zahlreichen Museen, z.B. des Romantischen Museums im Palacio Brunet oder des Stadtmuseums im Palacio Cantero.

6. Tag Trinidad (F, M, A)

Fahrt von der idyllischen Bahnstation in Trinidad mit dem Dampfzug (sofern betriebsbereit) durch eine typisch kubanische Landschaft bis zum Tal der Zuckerrohrmühlen. Besuch der Hacienda der ehemaligen Zuckerbarone Iznaga mit Panoramablick vom legendären Sklaventurm. Anschliessend Mittagessen im Küstenort Casilda, gefolgt von einer Erholungspause am feinsandigen karibischen Strand der Playa Ancon.

7. Tag Trinidad - Remedios (F, M)

Fahrt auf herrlicher Panoramastrecke, vorbei an Kaffeeplantagen hoch zum Topes de Collantes, bekannt durch sein gesundes Mikro-Klima. Kaffeepause im Casa del Cafe und weiter durch die beeindruckende Bergwelt der Sierra Escambray bis in das historische Santa Clara, wo Che Guevara seinen grössten Sieg errang und sein letzte Ruhestätte fand. Besuch des Revolutionsplatzes mit dem Che Guevara Denkmal. Anschliessend Fahrt in Richtung Nordküste bis zu der vom Tourismus fast noch völlig unberührten Stadt Sagua La Grande. Bei einem Spaziergang erkunden Sie den Ort, ein absoluter Geheimtipp für Entdecker. Spätnachmittags weiter in das koloniale Remedios, bekannt durch seine „Parrandas“. Abends Spaziergang über den idyllischen Hauptplatz mit der Kirche Parroquia San Juan de Bautista (Mahagony-Altar aus dem 16 Jahrhundert).

8. Tag Remedios - Cayo Guillermo (F, A)

Kurze Fahrt nach Caibarien an der Nordküste und Besuch des dortigen Zucker- und Dampflokmuseums. Danach weiter entlang der touristisch noch wenig frequentierten Nordroute mit Zwischenstopp in Yaguahay mit dem Denkmal für Camilo Cienfuegos, Freund und Kampfgefährte von Che Guevaras und einer der wichtigsten Comandantes der Revolution. Auf einem 37 km langen Damm durch das Meer erreichen Sie am frühen Nachmittag die vorgelagerten Inseln, mit dem Strand- und Naturparadiesen Cayo Coco und Cayo Guillermo. Anschliessend Zeit zum Erholen und Relaxen am Strand.

9. Tag Cayo Guillermo (F, M, A)

Geniessen Sie einen entspannten Badeaufenthalt auf Cayo Guillermo.

10. Tag Cayo Guillermo - Holguin (F, M)

Morgens zurück ins Landesinnere bis nach Camaguey, UNESCO Weltkulturerbe, in den 50er Jahren das Zentrum der kubanischen Viehzucht-Industrie und bis heute ein wichtiger Eisenbahnknotenpunkt. Nach einem Spaziergang über die Plaza San Juan del Dios und die Plaza Agramonte mit dem Geburtshaus des gleichnamigen Freiheitskämpfers erfolgt eine Fahrt mit den lokalen Bici-Taxis durch das Labyrinth aus engen Gassen und idyllischen Plätzen, das früher auch als Schutz vor Piraten diente. Spätnachmittags weiter über Las Tunas nach Holguin.

11. Tag Holguin - Baracoa (F, A)

Frühmorgens Aufbruch und Fahrt in Richtung Cueto. Besuch der Finca Manacas bei Biran, Geburtsort Fidel Castros mit interessanten Einblicken in seine Jugendzeit, sein Elternhaus und die Bedingungen vor der Revolution. Weiter über Mayari und Sagua de Tanamo oder entlang der abenteuerlichen „Holperstrecke“ vorbei an tropisch grünen Buchten bis in das sehr karibisch wirkende Baracoa, wo einst Kolumbus landete. Abends erleben Sie Live-Musik im örtlichen, noch sehr authentischen Casa de la Trova.

12. Tag Baracoa (F, M, A)

Morgens Fahrt in die tropisch karibische Umgebung mit ihren Kaffee- und Bananenplantagen. Auf dem Sendero de Cacao lernen Sie alles über die Kakao-Pflanze, den wichtigsten Rohstoff für die Schokoladenproduktion, gefolgt von einer leichten Wanderung im Alexander von Humboldt Nationalpark oder in der Gegend um Baracoa (je nach Witterung und Strassenverhältnissen). Spätnachmittags zurück nach Baracoa. Besuch des Stadtmuseums Matachin und der Kirche Iglesia de Nuestra Senora Asuncion mit dem berühmten Kolumbuskreuz.

13. Tag Baracoa - Santiago (F, M, A)

Frühmorgens Fahrt auf herrlicher Panoramastrecke über den Farola-Pass durch tropisch-grünes Gebirge und durch und eine semi-aride, wüstenähnliche Kaktus-Landschaft, entlang der Küste in Richtung Guantanamo, eine Hochburg des afro-kubanischen Santeria-Kultes und des haitianischen Vodoo von wo auch das berühmte kubanische Lied „Guantanamera“ stammt. In der Nähe befindet sich auch die berühmt-berüchtigte amerikanische US-Naval Basis (kein Zugang), die man mit etwas Glück (abhängig von Genehmigung) von einem Aussichtsturm aus der Ferne überblicken kann. Weiter nach Santiago, Hauptstadt des „Oriente“, Stadt der Revolution und Wiege des kubanischen Son. Nachmittags Spaziergang durch das Residenzviertel Vista Alegre mit dem Herrenhaus der Bacardi Familie und dem San Juan Hill aus dem spanisch-kubanisch-amerikanischen Krieg zum Hotel.

14. Tag Santiago - Havanna (F, M)

Morgens kurze Fahrt vorbei an der von Fidel Castro und seinen Revolutionären 1953 attackierten Moncada Kaserne in das Stadtzentrum. Rundgang über den Hauptplatz Parque Cespedes mit dem historischen Rathaus und der Casa Velazquez, des ehemaligen spanischen Gouverneurs sowie durch die Calle Heredia bis zur Plaza Dolores. Anschliessend Fahrt über den Revolutionsplatz zum Friedhof Santa Ifigenia mit den Gräbern der Bacardi Dynastie, diverser Präsidenten und des Dichters und bedeutendsten Nationalhelden Jose Marti, seit kurzem auch der Ort, wo Fidel Castro seine letzte Ruhestätte fand. Mittagessen in der Bucht von Santiago auf der Insel Cayo Granma die Sie mit einer Fähre erreichen bevor es zum Flughafen für den Inlandflug nach Havanna geht.

15. Tag Havanna (F, M)

Morgens Besuch des großen Souvenirmarktes am Hafen von Havanna. Zeit für letzte Einkäufe. Anschliessend Mittagessen und Transfer zum Flughafen. Individuelle Weiter- oder Rückreise.

Preise
15 Tage / 14 Nächte Preis auf Anfrage