`Landwirtschaftliche Leserreise der BauernZeitung nach Ostkanada ab Toronto | Knecht Reisen

Landwirtschaftliche Leserreise der BauernZeitung nach Ostkanada ab Toronto

Entdecken Sie mit uns die vielen landschaftlichen Schönheiten und Besonderheiten Ostkanadas. Von den weltberühmten Niagarafällen über die weiten Wälder und Seen, den eindrücklichen Sankt-Lorenz- Strom und seine Inseln. Erleben Sie die Gastfreundschaft auf dem Lande, aber auch die Grossstadt Toronto, die Landeshauptstadt Ottawa und erliegen Sie dem französischen Charme Montreals und Quebecs. Die vielfältige, meist grossflächige und leistungsfähige Landwirtschaft hat viel Interessantes zu bieten. Ostkanada war und ist für Landwirte aus Europa, denen es hier zu eng wird, immer noch ein eingehend zu prüfendes Zielland. Unsere Besuche führen Sie zu Schweizer und anderen Landwirten, die Auswahl wird aber auch immer bestimmt von der Qualität der Betriebe. In den Provinzen Ontario und Quebec sind Rinderzucht, Milchwirtschaft und ein breit gefächerter Ackerbau von Bedeutung; Bison-Haltung, Cranberry-Plantagen und Ahornzucker-Produktion sind traditionsreiche und landestypische Fachbereiche. Die Bandbreite der Landwirtschaftsbetriebe reicht von grossen, hochtechnologisierten Betrieben bis hin zu traditionellen Betrieben der mennonitischen Gemeinschaft. Die Region um die Niagarafälle in Ontario ist ein sehr gutes Obst- und Weinanbaugebiet – die Insel Orleans im Sankt-Lorenz-Strom in Quebec ist berühmt für Gemüse, Obst und Beeren. Die Angebots-Palette ist reichhaltig, das Fachprogramm hochstehend, das Rahmenprogramm vielfältig attraktiv - Ostkanada ist immer eine Reise wert!
Landwirtschaftliche Leserreise der BauernZeitung nach Ostkanada ab Toronto
ab CHF 4860.– / pro Person
Highlights:
- Besuch von Schweizer Auswanderern auf ihren Betrieben
- Stadtrundfahrten in Toronto, Ottawa, Montreal und Quebec
- Besuch der imposanten Niagara Fälle
- Wal- und Bärenbeobachtungen
- Besuch eines Ahornsirup-Produzenten
Icon calendar 16 Tage / 15 Nächte

Reiseprogramm

1. Tag Zürich – Toronto

Individuelle Anreise an den Flughafen Zürich-Kloten. Am Vormittag (12:50 Uhr) Flug mit SWISS und Air Canada via Montreal nach Toronto (Flugzeit ca. 9h 45 Minuten). Ankunft (18:20 Uhr, Zeitdifferenz – 6 Stunden) in Toronto. Dort treffen Sie Ihre lokale, Deutsch sprechende und fachkundige Reiseleitung, welche Sie während Ihres gesamten Aufenthaltes betreut, viel Interessantes zeigen und Wissenswertes vermitteln wird. Fahrt in die Stadt zu Ihrem Hotel an zentraler Lage und zum Zimmerbezug für 2 Nächte. Abendessen in einem lokalen Steakhouse Restaurant.

2. Tag Toronto (F, A)

Der heutige Tag beginnt mit einer Stadtrundfahrt durch Toronto. Sie erfahren viel Wissenswertes und Spannendes über die grösste Stadt Kanadas. Anschliessend geniessen Sie etwas Freizeit in der Fussgängerzone, wo sich viele Restaurants und Shops befinden. Am Nachmittag besuchen Sie ein besonderes Highlight von Toronto, den 555 m hohen CN-Tower, einer der höchsten Fernsehtürme der Welt. Erleben Sie die Aussicht über das Häusermeer Torontos, den Ontario See - bei gutem Wetter kann man die Gischt der Niagarafälle sehen. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vorabend.

3. Tag Toronto – Niagara Falls (F, A)

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Niagara-on-the-Lake, ein schmucker, bei Touristen sehr beliebter Ort in der Nähe der Fälle. Die Weiterfahrt führt Sie durch die wärmste Ecke Ontarios, wo Obst und Wein angebaut wird. Bei einem der bekanntesten Weingüter der Region wartet eine Weinprobe auf Sie. Am Nachmittag besuchen Sie die berühmten Niagara Wasserfälle. Sie erleben die imposanten Fälle während einer Schifffahrt an Bord der „Hornblower“ und können die unglaublichen Wassermassen bestaunen. Fakultativ besteht die Möglichkeit, einen Helikopter-Rundflug über die Niagara Fälle zu unternehmen. (Fakultative Leistung, ca. CAD 123.00 pro Person/Bezahlung vor Ort, Reservation vor Abreise über Agrar Reisen erforderlich). Abendessen mit Blick auf die Wasserfälle und eine Übernachtung in Niagara Falls.

4. Tag Niagara Falls – Goderich – Kitchner (F, A)

Am heutigen Tag stehen die ersten Fachbesuche auf dem Programm. Sie fahren nach Goderich, wo Sie auf einem Ackerbaubetrieb mit 2000 ha Land erwartet werden. Die Farm baut hauptsächlich Winterweizen, Soja, Mais und grüne Bohnen an. Der zweite Besuch gilt einem «Pro-Cert-Organic» zertifizierten Biobetrieb. Limousin Kühe, Brown Angus, Schweine und Geflügel werden auf natürliche Art gehalten, ohne Zusatz von Hormonen und Medikamenten. Als Futter wird nur verwendet, was auch auf der Farm wächst. Die Böden werden ohne Pestizide und Herbizide bewirtschaftet. Ebenfalls werden Kartoffeln, Weizen, Roggen und Dinkel angebaut. Abendessen und zwei Übernachtungen in Kitchener.

5. Tag Kitchener (F, A)

Heute entdecken Sie die Umgebung von Kitchener, einer kleinen Stadt westlich von Toronto. Kitchener ist bekannt für seine grosse Mennoniten-Siedlung. Nachfahren der ersten deutschen Einwanderer haben sich hier in ländlichen Mennoniten-Gemeinden zusammengefunden und leben noch fast wie zu Beginn des letzten Jahrhunderts: ohne Strom, ohne Auto, stets mit einem grossen schwarzen Hut bzw. einem fest um den Kopf gebundenen Häubchen bekleidet. Für Ausfahrten bedienen sie sich nach wie vor der guten alten Pferdekutsche. Dennoch haben es einige dieser so enthaltsam lebenden Bauern zu ansehnlichem Grundbesitz gebracht. Sie sind die einzigen in ganz Ontario, die noch das Fleischerhandwerk betreiben. Bei einer geführten Rundtour erleben Sie die Arbeits- und Lebensweise der Mennoniten. Am Nachmittag besuchen Sie den Milchviehbetrieb einer Schweizer Auswandererfamilie mit 250 Kühen und 550 ha Land sowie eine Getreidefarm, auf der Mais und Soja angebaut werden. Für das Abendessen werden Sie im Gemeindezentrum von Milverton erwartet, wo Sie einer Aufführung des lokalen Schweizer Jodel- und Harmonievereins beiwohnen. Hoteltransfer mit einem Schulbus und Übernachtung wie am Vorabend.

6. Tag Kitchener – Kingston (F, A)

Am Morgen fahren Sie zum bekannten St. Jacobs Farmers Markt und besuchen anschliessend den «Live Stock Exchange», einer der grössten Viehmärkte der Provinz. Hier werden Kälber, Schlacht- und Milchvieh sowie Pferde gehandelt. Weiterfahrt nach Kingston, eine der ältesten Städte in Ontario und erste Hauptstadt Kanadas. Entdecken Sie die Stadt und ihre vielen historischen Sehenswürdigkeiten auf einer Orientierungsfahrt. Abendessen in einem Mandarin-Restaurant und eine Übernachtung in Kingston.

7. Tag Kingston – Ottawa (F, A)

Der heutige Tag beginnt mit einer charmanten Bootsfahrt durch die 1000 Islands Region. Viele kleine Inseln am Abfluss des Ontariosees, nur teilweise bewohnt und in Privatbesitz, haben eine traumhafte Landschaft geformt. Während einer Bootsrundfahrt kann man die wunderschönen Inseln aus der Nähe bewundern. Die meist dicht bewachsenen Inseln haben Stein- oder Sandstrände und sind teilweise sogar durch kleine Brücken verbunden. Bebaut sind sie mit Holzhäusern oder Blockhütten, aber auch mit eleganten Villen, vor denen Motoryachten ankern. Die bekannteste ist Heart Island mit dem Boldt Castle. Der Weg führt Sie weiter Richtung Ottawa durch unberührte Landschaften und unterwegs steht ein Besuch auf einer Milch- und Getreidefarm auf dem Programm. Angebaut werden vorwiegend Mais, Soja und Weizen. Am späteren Nachmittag Ankunft in Ihrem Hotel in der Stadtmitte von Ottawa. Abendessen in einem lokalen Restaurant und eine Übernachtung.

8. Tag Ottawa – Montreal (F, A)

Am Vormittag besichtigen Sie die Landeshauptstadt Ottawa. Auf einer geführten Stadtrundfahrt lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen, unter anderem das Regierungsgebäude sowie einen Bauernmarkt. Geniessen Sie etwas Zeit zur freien Verfügung, bevor die Fahrt weiter nach Montreal geht. Abendessen in einem lokalen Restaurant und zwei Übernachtungen in zentraler Lage in Montreal.

9. Tag Montreal (F, A)

Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt in der zweitgrössten Stadt des Landes. Sie lernen den ganz anderen Stil und den französischen Charme dieser Stadt kennen und erfahren mehr zur Geschichte der französischen Einwanderer, die diesen östlichen Teil Kanadas geprägt haben. Das absolut eindrücklichste Bauwerk ist die Basilika Notre Dame aus dem Jahre 1825. Am Nachmittag fahren Sie zum Observatorium des „Place Ville Marie“, wo Sie einen herrlichen Blick über die ganze Stadt geniessen können. Abendessen in einem lokalen Restaurant und Übernachtung wie am Vorabend.

10. Tag Montreal – Quebec (F, A)

Der heutige Tag steht wieder ganz im Zeichen von interessanten Fachbesuchen. Als Erstes werden Sie in einem bekannten Befruchtungszentrum für Holsteiner, Jerseys, Ayrshires und Schweizer Braunvieh erwartet. Hier werden pro Jahr 800‘000 Samenportionen verkauft, vorwiegend an die Bauern im Raum Quebec und Nova Scotia, aber auch weltweit über den globalen Verteiler „Semex Alliance“. Anschliessend besuchen Sie einen Rindermastbetrieb mit rund 1800 Tieren. Dieser Betrieb baut ebenfalls Silomais, Körnermais, Sojabohnen, Heu und Luzerne auf 530 ha Land an. Der letzte Fachbesuch des Tages gilt einer robotisierten Milchfarm mit 900 Tieren, davon 450 Kühen in Laktation. Die durchschnittliche Milchleistung pro Kuh beträgt 32 Liter mit 3,8% Fett und 3,4% Eiweiss Anteil. Pro Tag werden so 14‘500 Liter Milch gemolken. Bewirtschaftet werden 1‘000 ha Land, wovon die Hälfte mit Körnermais, 120 ha mit Hafer, 50 ha mit Sojabohnen und der Rest als Grassilage verwendet wird. Abendessen und zwei Übernachtungen etwas ausserhalb von Quebec.

11. Tag Quebec – Ausflug zur Insel Orleans (F, M, A)

Am Morgen unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt in Quebec, der französischsten aller kanadischen Städte. Die einzigartige Lage am Ufer des Sankt-Lorenz-Strom, grossartige Bauwerke, eine gepflegte Altstadt und der ganz alte Stadtteil Vieux Port – das alles lernen Sie während dieser spannenden Stadtbesichtigung kennen. Im Anschluss besuchen Sie die Insel Orleans im Sankt-Lorenz-Strom, diese ist klimatisch so bevorzugt, dass Gemüse, Obst und vor allem Erdbeeren intensiv angebaut und in ganz Kanada verkauft werden. Eine weitere, sehr typische und traditionsreiche Spezialität ist die Gewinnung und Verarbeitung von Ahornsirup. Dazu erfahren Sie viel Interessantes – auch während des Mittagessens in der Zuckerhütte eines Ahornsirup-Produzenten. Am Nachmittag werden Sie auf einer Obstplantage erwartet. Ausserdem besichtigen Sie die Montmorency Wasserfälle, welche 30 m höher sind als die wesentlich berühmteren Niagarafälle. Obwohl sie einiges schmäler sind, bieten sie dennoch ein atemberaubendes Panorama. Anschliessend Rückfahrt nach Quebec. Abendessen in einem lokalen Restaurant und Übernachtung wie am Vorabend.

12. Tag Quebec – Baie St. Paul (F, M)

Am Morgen besuchen Sie einen Biobetrieb, der sich auf die Zucht von Kiko- und Boer Ziegen sowie schottischen Hochlandrindern spezialisiert hat. Auf dem Bauernhof leben auch Berkshire-Schweine, Pferde, Esel und Hühner. Das gemeinsame Mittagessen geniessen Sie in einem lokalen Restaurant unterwegs. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit eine Walbeobachtungstour zu unternehmen (Fakultative Leistung, ca. CAD 70.00 pro Person/Bezahlung vor Ort, Reservation vor Abreise über Agrar Reisen erforderlich). Individuelles Abendessen und eine Übernachtung in Baie St. Paul.

13. Tag Baie St. Paul – St. Alexis des Monts (F, A)

Nach dem Frühstück fahren Sie Richtung St. Alexis des Monts. Auf dem Weg machen Sie Halt auf einer Familienfarm, welche spezialisiert ist auf die Zucht von mehr als 1000 Tieren wie Kaninchen, Wildvögeln (Fasane, Perlhühner, Wachteln) und Wildschweine. Sie verkosten vor Ort hergestellte Produkte wie Terrinen, Würstchen, Confit, Spiesse, mariniertes Fleisch und viele andere neue Produkte. Nach dem gemeinsamen Mittagessen haben Sie etwas Zeit zur freien Verfügung, bevor es gegen Abend auf eine Beobachtungstour von Schwarzbären geht. Diese faszinierenden Tiere kann man mit etwas Glück in Quebecs Wälder in freier Wildbahn erleben. Abendessen und zwei Übernachtungen in einer Lodge in St. Alexis des Monts.

14. Tag St. Alexis des Monts (F, A)

Heute erleben Sie Kanada pur. Zusammen mit einem Trapper unternehmen Sie von der Lodge aus eine Wanderung in die nähere Umgebung und erfahren so viel über die faszinierende und ursprüngliche Natur Quebecs sowie das Leben und die Traditionen der indigenen Bevölkerung. Nach dem individuellen Mittagessen steht Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung für einen Spaziergang, zum Fischen, Kajak/Kanu zu fahren oder zum Baden. Abendessen und Übernachtung wie am Vorabend.

15. Tag St. Alexis des Monts – Montreal – Zürich (F)

Heute heisst es bereits wieder Abschied nehmen. Der Morgen steht Ihnen noch zur freien Verfügung für letzte Erkundungen. Gegen Mittag fahren Sie zum Flughafen Montreal. Am Abend (16:50 Uhr) Rückflug mit SWISS nach Zürich (Flugzeit ca. 7h 25 Minuten).

16. Tag Zürich

Am Morgen Ankunft in Zürich (06:15 Uhr). Gepäckempfang und individuelle Heimreise.

Preise
16 Tage / 15 Nächte ab CHF 4860.– / pro Person