Japan auf neuen Wegen mit Verlängerung ab Osaka

Erleben Sie Japan auf neuen Wegen mit einer erfahrenen Reiseleitung an Ihrer Seite. So bereisen Sie das Land auch abseits der Touristenpfade und öffnen Türen, die einem sonst verschlossen blieben. Ihre exklusive Japanreise ist eine ausgewogene Mischung aus kulturellen und landschaftlichen Highlights und ungewöhnlichen Einblicken in das Besondere, das Skurrile und Unerwartete, das Japan so faszinierend macht. Neben dem Besuch wichtiger Sehenswürdigkeiten unternehmen Sie auch Velotouren, spazieren im Hinterland, besuchen eine traditionelle Schwertschmiede und übernachten gar in einer Tempelherberge – bei dieser Reise fehlt es wahrlich an nichts.
Japan auf neuen Wegen mit Verlängerung ab Osaka
Preis auf Anfrage
ab Osaka Airport bis Tokyo Airport
Highlights:
- Hafenstadt Nagasaki
- Besichtigung der vielleicht schönsten Burg Japans
- Inselhüpfen mit dem Velo
- Besuch des idyllischen Kurortes Beppu
- Metropole Tokio
Icon calendar 19 Tage / 18 Nächte

Reiseprogramm

1. Tag Osaka - Kyoto (A)

Nach Ankunft in Osaka werden Sie von Ihrer Reiseleitung am Flughafen erwartet und begrüsst. Während der Fahrt mit dem «Airport Limousine Bus» oder mit dem Zug erfahren Sie bereits einiges über die drittgrösste Stadt Japans. Nach dem Check-in unternehmen Sie einen Spaziergang, durch das Geisha-Viertel Gion. Abends Willkommensessen in einem typischen Restaurant.

2. Tag Kyoto (F)

Accueil par votre guide à l’aéroport d’Osaka. Pendant le trajet en «Airport Limousine Bus» ou en train, vous apprendrez déjà beaucoup de choses sur la troisième plus grande ville du Japon. Après le check-in, ne manquez pas d’aller vous balader dans le quartier des geishas de Gion. Le soir, dîner de bienvenue dans un restaurant typique.

3. Tag Kyoto – Nara – Tenri – Kyoto (F)

Mit dem Zug fahren Sie zunächst in die ehemalige Haupt­stadt Nara, wo Sie der «Daibutsu», die grösste bronzene Buddha­statue der Welt erwartet. Er wird im Todaiji Tempel, einem der weltweit grössten Holzgebäude, verehrt. Sie steigen erneut in den Zug und fahren in das etwas ausserhalb gelegene Städt­chen Tenri. Auf einem zweistündigen Spazier­gang vorbei an Schreinen, Reisfeldern und durch Bauern­dörfer erleben Sie das ursprüngliche Japan. Die Zug­fahrt zurück nach Kyoto dauert ca. 2 Stunden.

4. Tag Kyoto – Koya-san (F, A)

Per Zug und Standseilbahn gelangen Sie in das Bergdorf Koya-san, wo der älteste und grösste Friedhof Japans liegt. Die heutige Nacht verbringen Sie in einer traditionellen Tem­pel­herberge, mit vegetarischem Abendessen, buddhistischer Andacht, Morgenritualen und einem sehr zeitigen Frühstück. Die Zimmer sind schlicht und mit Reisstrohmatten und einer weichen Baumwollmatratze ausgestattet.

5. Tag Koya-san – Himeji (F)

Sie fahren zurück nach Osaka und von dort weiter nach Himeji. Das gemütliche Städtchen beherbergt die vielleicht schönste Burg Japans, die strahlende «Burg des weissen Reihers» sowie den oft vergessenen Burggarten.

6. Tag Himeji – Aioi – Okayama (F)

Die heutige Etappe führt Sie nach Fukuyama, wo Sie den lokalen Bus nehmen und einen Abstecher ins Hinterland zu einer Schwertschmiede machen. Hier werden Sie vom Schwert­­meis­ter in die Kunst des Katana-Schmiedens eingeführt. Sie haben die Möglichkeit Ihr eigenes Messer zu schmie­­­den (gegen Gebühr). Mit dem Hoch­geschwindig­keitsz­ug Shin­kansen geht die Reise weiter nach Okayama, wo Sie die weitläufigen Land­schafts­­gärten Korakuen besichtigen.

7. Tag Okayama – Onomichi – Okayama (F)

Heute erwartet Sie ein ganz besonderes Erlebnis, Inselhüpfen mit dem Velo. Sie starten in der Hafenstadt Onomichi und fahren über die sieben Brücken der Shimanami Kaido von der Hauptinsel Honshu auf die Insel Shikoku. Auf gut ausgebauten Fahrradwegen fahren Sie an atemberaubender Kulisse und faszinierenden Ausblicken auf den Setouchi Inland­­see vorbei. Per Bus oder Fähre geht es zurück nach Onomichi. Velostrecke: 35 km oder 70 km.

8. Tag Okayama – Nagasaki (F, A)

Im Shinkansen geht es nach Fukuoka und von dort mit dem Zug nach Nagasaki am westlichen Rand Japans. Die Stadt verfügt seit jeher über weitreichende Handelskontakte zum Ausland, daher verwundert es nicht, dass Portugiesen, Holländer und Chinesen ihre Spuren hinterliessen. Abends gibt es frische Fischgerichte am schönen Yachthafen.

9. Tag Nagasaki (F)

Heute erkunden Sie die Hafenstadt und haben nachmittags Zeit zur freien Verfügung. Vor Sonnenuntergang treffen Sie wieder Ihre Reiseleitung für die Fahrt auf den Berg Inasayama, der eine der drei besten Nachtansichten der Welt bietet.

10. Tag Nagasaki – Kagoshima (F, A)

Zugfahrt nach Kagoshima, ganz im Süden von Kyushu. Die Bucht wird dominiert vom aktiven Vulkan Sakurajima. Sie spazieren am Hafen und besuchen den kleinen Markt.

11. Tag Kagoshima (F)

Heute besuchen Sie den Sengan'en Garten, der mit Blick auf den 1'118 m hohen Vulkan und die Bucht angelegt wurde. Nachmittags Fährüberfahrt auf die Vulkaninsel und je nach vulkanischer Aktivität Inselrundgang.

12. Tag Kagoshima – Beppu (F, A)

Auf dem Rückweg nach Norden passieren Sie im Osten Kyushus den Kurort Beppu. Beim Blick vom Beppu-Tower zeigen sich überall die Dämpfe der Thermalbäder. Geniessen Sie den Tag in Ihrem wunderschönen Onsen-Ryokan.

13. Tag Beppu - Hiroshima (F, A)

Die Fahrt nach Hiroshima, die Stadt, die im 1945 durch ihre fast vollständige Zerstörung weltbekannt wurde, dauert mit dem Shinkansen nur etwa 3 Stunden. Sie sehen den malerischen Shukkeien Gar­ten, bevor Sie den Friedenspark mit Gedenkstät­ten, dem Atom­­­­bom­­ben-Dom und das Museum besuchen. Abends beim flanieren durch die Stadt, werden Sie die lokale Spezialität «Okonomiyaki» («japanische Pizza») probieren.

14. Tag Hiroshima – Miyajima – Hiroshima (F)

Ein weiterer Höhepunkt stellt Ihr Besuch auf der heiligen Insel Miyajima dar. Bei Flut spiegelt sich das berühmte Tor (Torii) des Itsukushima Schreins rot glänzend im Wasser. Anschliessend Besichtigung des Daisho-in Tempels und leich­­te Wanderung auf den Berg Misen, von wo aus Sie eine wunderbare Sicht auf den Setouchi Inlandsee geniessen.

15. Tag Hiroshima – Fuji Hakone (F, A)

Lehnen Sie zurück und entspannen Sie, während der viereinhalb-stündigen Zugfahrt mit dem Shinkansen nach Odawara. Mit einem privaten Fahrzeug erkunden Sie den Fuji Hakone Nationalpark. Bei klarer Sicht bieten sich fantastische Impres­­sionen des schneebedeckten Berges Fuji-san. Spa­ziergang durch den mystischen Wald Aokigahara und Über­nacht­ung in einem typischen Ryokan, am Fusse des Berges.

16. Tag Fuji Hakone Nationalpark – Tokio (F)

Vormittags reisen Sie zum letzten Mal mit dem Shinkansen Zug. Die Fahrt in die Metropole Tokio dauert ca. 90 Minuten. Hier erwartet Sie ein spannendes Programm: Zunächst erleben Sie die mondänen Boulevards im Ginza Quartier mit seinen unzähligen Kaufhäusern. Abends lernen Sie das Ver­gnü­gungsviertel Kabukicho, welches eine grosse Auswahl an Bars und Restaurants bietet, kennen.

17. Tag Tokio (F)

Im Edo-Tokio-Museum erhalten Sie Einblicke in die Ge­­schich­­te Tokios. Wie die Einheimischen erkunden Sie das Regier­ungs­­viertel, den Kaiserpalast und den Hafen von Tokio während einer Velotour. Zum Schluss des Tages fahren Sie mit dem Boot durch die Bucht von Tokio und geniessen spektakuläre Aus­blicke auf die Skyline der Metropole.

18. Tag Tokio (F, A)

Am Morgen besuchen Sie den Meiji-Schrein und seine schöne, umliegende Parkanlage. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Schlendern Sie durch den Omotesando Boulevard für letzte Souvenir-Einkäufe oder verbringen Sie den Nach­mittag in einem der gemütlichen Cafés. Abends Abschiedsessen mit Ihrer Reiseleitung.

19. Tag Tokio (F)

Der Limousine-Bus bringt Sie zum Flughafen, wo sich Ihre Reiseleitung von Ihnen verabschiedet.

Preise
19 Tage / 18 Nächte Preis auf Anfrage