`Einzigartiges Japan ab Tokio | Knecht Reisen

Einzigartiges Japan ab Tokio

Eine exklusive geführte Leserreise der «Südostschweiz» durch das Land der aufgehenden Sonne vom 16. bis 30. Oktober 2022

Einerseits birgt Japan die Vorstellung vom romantischen Land der aufgehenden Sonne in sich, andererseits das Bild einer führenden Wirtschaftsmacht. Japan vereint diese Gegensätze zu einer einzigartigen, geheimnisvollen Mischung. Seine Bevölkerung ist auf die Modernität des Landes ebenso stolz, wie auch auf seine lange faszinierende Tradition mit romantischen Gärten und faszinierenden Geishas. Hilfsbereite, gastfreundliche Leute heissen Sie als Reisende überall willkommen. Die traditionelle Küche spricht Geist und Sinne an und wird erst dann zum Genuss, wenn es Gaumen, Auge und Herz erfreut. Kein anderes asiatisches Land verfügt über ein solch gut ausgebautes und perfekt organisiertes Verkehrsnetz und Kommunikationssystem.

Ihre Reiseleitung ab/bis Schweiz:
Thomas Staender entdeckte seine Begeisterung für den Tourismus bereits in den 1990er Jahren, als er als Studienreiseleiter seinen Reisegruppen die Facetten Asiens vermittelte, Reiseleiter ausbildete und Reiseführer schrieb. Seit nunmehr als 20 Jahren führt er Gruppen- und Privatreisen nach Japan. Insbesondere die kulturellen und wirtschaftlichen Entwicklungen des Landes und die feinen Zwischentöne im menschlichen Miteinander faszinieren ihn immer wieder aufs Neue. Nach über 100 Reiseleitungen in Japan eröffnen sich ihm Geheimnisse, denen er bereitwillig auf die Spur geht. Begleiten Sie ihn auf einer spannenden und vielseitigen Reise durch eines der faszinierendsten Länder der Welt!

Das ausführliche Reiseprogramm als PDF können Sie hier herunterladen
Einzigartiges Japan ab Tokio
ab CHF 8790.– / pro Person
ab/bis Zürich
Highlights:
-
Icon calendar 15 Tage / 14 Nächte

Reiseprogramm

1. Tag Chur – Zürich – Hong Kong – Fukuoka

Morgens organisierte Busfahrt von Chur zum Flughafen Zürich. Ihr Reiseleiter erwartet Sie für die gemeinsame Reise am Flughafen-Zürich. Abflug mit Cathay Pacific Airways ab Zürich via Hong Kong nach Fukuoka. Voraussichtliche Flugzeiten:

Zürich – Hong Kong 13.30 – 06.55*
Hong Kong – Fukuoka 08.15 – 12.50

*Ankunft am nächsten Morgen

2. Tag Fukuoka (A)

Konnichiwa - Herzlich willkommen in Japan! Organisierter Transfer ins Hotel. Am späteren Nachmittag unternehmen Sie einen gemütlichen Spaziergang auf welchem Sie erste Eindrücke Fukuokas und Japans erhalten. Abends erwartet Sie ein Willkommens-Abendessen bei welchem Sie das erste Mal mit der typisch japanischen Küche vertraut gemacht werden.

3 Übernachtungen in Fukuoka

3. Tag Fukuoka – Dazaifu – Beppu – Fukuoka (F, M)

Morgens besichtigen Sie zunächst die Schrein-Anlage in Dazaifu. Hier im Tenmangu Schrein werden Sie mit der japanischen Naturreligion Shintoismus in Berührung kommen. Anschliessend besichtigen Sie mit der „Meereshölle“ die wohl farbenprächtigste heisse Quelle Beppus. Es erwartet Sie ein beeindruckendes Schauspiel vulkanischer Kraft! Südlich der Stadt Usuki besuchen Sie die seltenen, aus Stein gemeisselten, Buddhas Japans. Der Abend in Fukuoka steht Ihnen zur freien Verfügung. Statten Sie doch den berühmten Snack-Lokalen einen Besuch ab! Ihr Reiseleiter erklärt Ihnen, wie Sie dorthin gelangen und welche Spezialitäten Sie unbedingt probieren sollten.

4. Tag Fukuoka – Kagoshima – Fukuoka (F, M)

Heute erleben Sie eine japanische Legende in Realität: Ihre erste Fahrt mit dem Shinkansen Superexpress in die südliche Metropole Kagoshima. Seit seiner Einführung 1964 anlässlich der olympischen Sommerspiele in Tokio ist dieses vielleicht bekannteste aller japanischen Verkehrssysteme in Punkto Pünktlichkeit, Sicherheit und Reisekomfort nahezu konkurrenzlos. Die jährliche Durchschnittsverspätung liegt im Bereich von ca. fünf Sekunden! Freundlichkeit und Service an Bord der Züge sind legendär. Die knapp 300km legt der Schnellzug in nur anderthalb Stunden zurück. Auf Ihren reservierten Plätzen geniessen Sie die morgendliche Fahrt.

In Kagoshima, das durch seine Lage am aktiven Vulkan Sakurajima auch das "Neapel Japans" genannt wird, besuchen Sie zunächst den wunderschönen Landschaftsgarten Senganen, der von einem Feudalfürsten angelegt wurde. Später setzen Sie per Fähre zur vulkanischen Halbinsel Sakurajima über. Der nach wie vor aktive Vulkan speit stetig kleinere Aschewolken aus seinem Schlot. Mit etwas Glück können Sie bei Ihrer Überfahrt wildlebende Delfine entdecken, welche das Schiff begleiten. Nehmen Sie ein kleines Handtuch mit, denn auf der Vulkaninsel können Sie ein angenehmes Freiluft-Fussbad im warmen Thermalwasser nehmen! Nach einer Umrundung der kleinen Halbinsel setzen Sie erneut über nach Kagoshima und fahren per Shinkansen zurück nach Fukuoka, das Sie am frühen Abend erreichen.

5. Tag Fukuoka – Miyajima – Hiroshima (F, A)

(Organisierter Gepäckversand des Hauptgepäcks nach Okayama. Für die heutige Übernachtung steht nur leichtes Handgepäck zur Verfügung.)

Sie verlassen die Insel Kyushu im Süden Japans per Shinkansen und erreichen nach einer knappen Stunde Hiroshima. In der Inlandsee liegt die heilige Insel Miyajima, die Sie von Hiroshima nach kurzer Fahrt mit der Regionalbahn und per Fähre erreichen. Bei Flut spiegelt sich das berühmte Tor des Itsukushima-Schreins, Japans vielleicht schönster Kultstätte des Shinto, rot glänzend im Wasser. Sie erfahren die interessante Geschichte warum auf der Insel Jahrhunderte lang kein Mensch leben durfte. Miyajima ist ausserdem berühmt für die Zucht von Austern, die Sie auf der Insel kosten können.

Hiroshima – weltweit bekannt seitdem hier vor über 60 Jahren die erste Atombombe explodierte. Ein ergreifendes Erlebnis ist der Besuch des Friedens-Gedächtnispark. Inzwischen hat sich Hiroshima zu einer modernen Stadt gemausert.

Zurück in Hiroshima besuchen Sie die Gedenkstätten mit dem Friedensmuseum und spazieren durch den eindrucksvollen Friedenspark zum Atombomben-Dom.

Abends gehen Sie auf kulinarische Entdeckungsreise und werden in einem der zahlreichen Okonomiyaki-Restaurants der Stadt feststellen, dass dieser «Spitzkohlpuffer» besonders schmackhaft ist.

1 Übernachtung in Hiroshima

6. Tag Hiroshima – Naoshima – Okayama (F, M)

Weiterfahrt mit dem Shinkansen nach Okayama und anschliessend mit der Fähre auf die kleine Insel Naoshima. Die von einem Kunst-Mäzen gestaltete Insel Naoshima wird dieses Jahr wieder das Zentrum der berühmten Setouchi Kunst Triennale sein. Dieses Festival für zeitgenössische Kunst findet im Drei-Jahres-Rhythmus auf einem Dutzend Inseln im Seto-Binnenmeer statt, wo verschiedene Künstler ihre faszinierenden und einzigartigen Kunstwerke ausstellen dürfen. Die auf der Insel verteilten Open Air Kunstwerke von berühmten Künstlern wie Kusama Yayoi und die vom japanischen Star-Architekten Tadao Ando entworfenen Museen stehen im Gegensatz zu den eigenwilligen Art House Projekten, die ehemals unbewohnten Dorfhäusern wieder Leben einhauchten. Freuen Sie sich auf ein kurzweiliges Programm mit den Höhepunkten der Insel, das Sie mit einem leckeren Mittagessen auf der Insel verknüpfen werden.

1 Übernachtung in Okayama

7. Tag Okayama – Himeji – Kyoto (F, A)

(Organisierter Gepäckversand des Hauptgepäcks nach Kyoto. Für die heutige Übernachtung steht nur leichtes Handgepäck zur Verfügung.)

Die Gartenanlage Korakuen aus dem 17. Jahrhundert gehört zu Japans drei schönsten Landschaftsgärten. Sie schlendern gemütlich durch diese faszinierende von Menschenhand geschaffene Oase. Im Anschluss fahren Sie per Shinkansen nach Himeji und besichtigen während eines kurzen Zwischenstopps die grösste und schönste Burg Japans, auch bekannt als die „Burg des weissen Reihers“. Ein 20-minütiger Spaziergang bringt Sie vom Bahnhof Himeji zu diesem strahlenden UNESCO-Weltkulturerbe, welches im 17. Jh. zur heutigen Form ausgebaut und bis April 2015 umfassend restauriert wurde. Weiterfahrt in die alte Kaiserstadt Kyoto, wo Sie nach Ankunft einen ersten kleinen Stadtrundgang unternehmen.

Kyoto – Über ein Jahrtausend lang war Kyoto die Residenz der japanischen Kaiser und Nabel der japanischen Zivilisation. Von den Kriegswirren verschont, gleicht Kyoto einem lebendigen Museum und ist daher auch heute noch historischer und kultureller Mittelpunkt Japans. In Kyoto werden fast das ganze Jahr über farbenfrohe Veranstaltungen abgehalten. Viele Bräuche lassen sich auf die Zeit der Samurais zurückverfolgen – lassen Sie sich in den nächsten Tagen in diese Ära
zurückversetzen!


3 Übernachtungen in Kyoto

8. Tag Kyoto (F, M)

Eine wechselvolle Geschichte hat der Stadt ihr einzigartiges kulturelles Erbe hinterlassen. Während der heutigen Besichtigungen entdecken Sie die schönsten Tempel, Zen-Gärten und Shinto-Schreine. Dazu zählt das Nijo-Schloss des Tokugawa Shoguns, in dem Sie sich in das Palastleben jener Zeit zurückversetzen lassen. Im reizvollen Kinkakuji (Goldener Pavillon), dem Wahrzeichen der Stadt, beschliessen Sie Ihren Besuch mit einer Tasse Matcha Tee.

Abseits der grossen Touristen-Magnete erleben Sie einen authentischen Zen-buddhistischen Steingarten nahezu für sich alleine. Nach einem gemeinsamen Mittagessen streifen Sie weiter durch die engen Gassen des Nishiki Markts und lassen sich die Zutaten der japanischen Küche erläutern. Hier, mitten im Herzen von Kyoto, können Sie den Nachmittag auf eigene Faust ausklingen lassen.

9. Tag Kyoto – Nara – Kyoto (F, A)

In Nara, der ehemaligen japanischen Hauptstadt des 8. Jahrhunderts, erwartet Sie im Tempel Todai-ji (UNESCO) zwei Superlative: der grösste sitzende Bronze-Buddha im grössten Holzgebäude Japans. Im neuen und kurzweilig gestalteten Todaiji-Museum erhalten Sie zunächst einen Überblick über die Schätze des Tempels, die nur hier zu sehen sind. Von zahmem Rotwild begleitet ziehen Sie zum Kasuga Schrein mit seinen prominenten Steinlaternen. Am frühen Nachmittag reisen Sie zurück in den Süden von Kyoto. Hier wandeln Sie durch die faszinierenden tausend roten Tore des Fushimi Inari Schreins.

Heute Abend erfahren Sie wie das alte Japan hinter der ultramodernen Fassade weiterlebt. Ihr japanisches Abendessen wird heute vom Tanz einer Geisha-Schülerin, einer Maiko, begleitet. Hier erleben Sie Jahrhunderte alte Tradition hautnah und gar nicht so unnahbar, wie man vermuten würde. Ihr Reiseleiter wird Ihre Fragen gerne übersetzen und an die junge Dame und ihre Begleiterin weiterleiten. Ein einmaliges Erlebnis!

10. Tag Kyoto – Fuji Hakone Nationalpark (F, A)

(Organisierter Gepäckversand des Hauptgepäcks nach Tokio. Für die heutige Übernachtung steht nur leichtes Handgepäck zur Verfügung.)

Am Morgen fahren Sie mit dem Shinkansen in das Gebiet des Fuji-Hakone-Nationalparks. Bei einer Busfahrt durch das Gebiet der Fünf Seen erleben Sie bei klarer Sicht beeindruckende Impressionen des schneebedeckten heiligen Berges Fuji-san. Wegen seiner Bedeutung als heiliger Ort und Quelle künstlerischer Inspiration wurde der 3776 m hohe Vulkan als Weltkulturerbe in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Regenwasser, das auf diesen Vulkan tropft, benötigt etwa 20 Jahre, um in einer der acht Quellen als frisches Quellwasser aufzutauchen. Sie werden staunen, wie klar diese „Hoshino hakkai“ Quellen sind.

Die heutige Übernachtung in einem japanischen Ryokan ist wieder ein besonderer Höhepunkt Ihrer Reise und eine der wohl authentischsten Möglichkeiten, unvergessliche Erinnerungen zu kreieren. In diesem traditionellen japanischen Gasthaus, sind Sie von charakteristischem Ambiente umgeben und übernachten nach typischer Art auf Futon-Matratzen in schlicht eingerichteten Gästezimmern, welche mit Tatami (Schilfstrohmatten) ausgelegt sind. Das einheimische Wascherlebnis erfahren Sie in einem zumeist den Ryokans angeschlossenen Onsen (Thermalbad), einem von natürlichen, heissen Quellen gespeistem Badeort. Tauchen Sie hier im wahrsten Sinne des Wortes in ein generationsübergreifendes Ritual ein und erfahren Sie japanisches Kulturerbe unmittelbar mit Körper, Geist und Seele.

Japanisches Abendessen und Übernachtung im Ryokan

11. Tag Fuji-Hakone Nationalpark – Kamakura – Tokio (F, M)

Busfahrt nach Kamakura, im späten 12. Jh. Sitz des ersten Shogunats. Die bedeutende Vergangenheit der heute beschaulichen Kleinstadt drückt sich in einer Vielzahl erhaltener Kulturdenkmäler aus. Unweit des Strandes, der bekannt für Wellenreiter ist, besichtigen Sie den Hasedera-Tempeln mit seinen tausenden Jizo-Schutzheiligen der ungeborenen Kinder und den berühmten Grossen Buddha. Nach einem gemeinsamen Mittagessen geht es weiter zur letzten Etappe Ihrer grossen Japanreise.

Tokio – 13 Millionen Einwohner beleben Tokio, Japans politische, wirtschaftliche und kulturelle Hauptstadt. Die Metropole erfindet sich immer wieder neu und zeigt sich auch im internationalen Vergleich kosmopolitisch und voll von Energie und Erfindergeist. Der gewaltige Kaiserpalast im Herzen der Stadt wird von modernen Wolkenkratzern, dem Einkaufs- und Geschäftsviertel Ginza, dem Vergnügungsquartier Shinjuku und dem trendigen Staddteil Shibuya umrahmt. Die Kulisse aus Geräuschen und Düften kombiniert mit unendlich vielen weiteren Sinneswahrnehmungen ergibt ein Kaleidoskop an Eindrücken, die in ihrer Vielfalt kaum zu übertreffen sind. Wolkenkratzer, betonierte Überführungen und Strassengewirr geben Tokio seinen ganz eigenen Charakter, der durch Parks und Ruheoasen feine Züge erhält.

3 Übernachtungen in Tokio

12. Tag Tokio (F, M, A)

Heute lernen Sie die unterschiedlichen Gesichter der Megastadt Tokio kennen. Wie die Einheimischen, nämlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln, erkunden Sie die Metropole Tokio. Erleben Sie dabei die berühmte „Yamanote Line“, bei der zu Stosszeiten die Fahrgäste sanft von Bahnmitarbeitern in die Wagen gedrängt werden. Aber keine Sorge! Ihr Reiseleiter kennt das System und wird die Rush-hour vermeiden.

Am Morgen fahren Sie zunächst gemeinsam nach Shibuya und überqueren dort den spektakulärsten Zebrastreifen der Welt. Bei wohl keiner Ampelphase überqueren mehr Menschen weltweit eine Kreuzung als hier. Gegen Mittag erwartet Sie ein Sushi-Meister, der Ihnen die Kunst der Sushi-Zubereitung zeigen wird. Im Anschluss geniessen Sie Ihre eigenen Kreationen als Mittagessen. Später lassen Sie sich die Boulevards der Ginza zeigen, die mit ihren grandiosen Kaufhäusern die besten Adressen der Stadt bietet.

Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung z.B. für Souvenireinkäufe oder ein Besuch im klassischen Kabuki Theater (je nach Spielplan). Ihr Reiseleiter hat reichlich Tipps für Sie.

Abends unternehmen Sie eine Street-Food-Tour durch Shinjuku! Sie spazieren durch das Vergnügungsviertel und geniessen japanische Tapas in verschiedenen Lokalen.

13. Tag Tokio (F, A)

Am Morgen besuchen Sie, wie viele Gläubige, den Meiji-Schrein. Der in einen grossen Park gebettete Schrein gilt als die grüne Lunge der Stadt und ist darüber hinaus bei Hochzeitspaaren sehr beliebt. Mit etwas Glück können Sie einer traditionellen Hochzeit beiwohnen.

Ein besonderes Erlebnis erwartet Sie kurz vor Mittag im Katastrophenschutzzentrum Bosaikan, wo Sie unter fachkundiger Leitung an Übungen der Feuerwehr teilnehmen. Erleben Sie Japan wie die Japaner selbst. Schon im Kindesalter lernt die Bevölkerung sich im Falle eines Erdbebens (Japan liegt auf der tektonisch aktiven Pazifischen Platte) richtig zu verhalten.

Am Nachmittag besuchen Sie mit Asakusa die „Altstadt“ von Tokio, die seit 2010 mit dem höchsten Fernsehturm der Welt, dem Tokio Skytree, ein neues Wahrzeichen besitzt. Ein wahrlich himmlischer Blick entfaltet sich vor Ihren Augen von der 350 Meter hohen Aussichtsplattform. Danach besuchen Sie den ältesten Pilgertempel Tokios mit seinen hunderten von Souvenirläden, die sich zwischen Donnertor und Tempel wie an einer Perlenkette aufgereiht dem Besucher feilbieten.

Am letzten Abend erwartet Sie ein wunderbares typisch japanisches Abschiedsessen.

14. Tag Tokio – Hongkong – Zürich (F)

Check-out und Transfer zum Flughafen, wo Sie sich vom faszinierenden Japan verabschieden. Rückflug mit Cathay Pacific Airways von Tokio via Hongkong nach Zürich. Voraussichtliche Flugzeiten:

Tokio-Narita – Hong Kong 18.30 – 22.25
Hong Kong – Zürich 00.05 – 06.30

15. Tag Zürich – Chur

Ankunft am frühen Morgen am Flughafen Zürich-Kloten. Organisierte Busfahrt zurück nach Chur.

Preise
15 Tage / 14 Nächte ab CHF 8790.– / pro Person