Höhepunkte Südindiens ab Chennai

Auf dieser umfassenden Rundreise lernen Sie die Vielfalt von Indiens Süden ausgiebig kennen. Sie werden begeistert sein von der reichen Kultur, den fantastischen Landschaften mit einer sehr unterschiedlichen Fauna und Flora und den gut erhaltenen Zeugen vergangener Epochen. Sie unternehmen eine Bootsfahrt auf den malerischen Backwaters in Kerala und besuchen faszinierende Städte und ­ehemalige Kolonien.
Höhepunkte Südindiens ab Chennai
Preis auf Anfrage
ab Chennai bis Kochi
Highlights:
- Steintempel Mahabalipuram
- Brihadishwarar Tempel aus dem 12. Jahrhundert
- das mehr als 2500 Jahre alte Madurai
- Periyar Naturschutzpark, der grösste von Südindien.
Icon calendar 10 Tage / 9 Nächte

Reiseprogramm

1. Tag Chennai - Kanchipuram - Mahabalipuram/

Covelong Beach
Ihre Reise beginnt mit dem Besuch von Kanchi­pu­ram, einer der sieben heiligen Stätten Indiens. Kanchi­pu­ram ist bekannt für seine qualitativ hochwertige Kanchi Seide. An­schlies­send fahren Sie nach Mahabalipuram (Mamalla­puram) mit dem ältesten, aus dem Fels gehauenen Stein­tempel.

2. Tag Mahabalipuram/Covelong Beach - Pondicherry (F)

Die morgendliche Stadtbesichtigung führt Sie unter anderem zum Küstentempel und zu «Arjunas Busse», dem weltgrössten Flachrelief. Am Nachmittag besuchen Sie Pon­dicherry (Pudu­cherry), eine ehemalige französische Kolonie an der Ost­küste Indiens. Auf einer Orientierungstour besichtigen Sie die Stadt und lassen sich bezaubern von ihrem Charme, den Pondicherry der einzigartigen Mischung von Einflüssen der französischen Kolonialherrschaft und dem ganz und gar indischen Ambiente verdankt.

3. Tag Pondicherry - Swamimalai - Kumbakonam (F)

Vorbei an Reisfeldern und farbenfrohen Land­schaften reisen Sie nach Kumbakonam. Unterwegs besichtigen Sie den Tem­pel­­ort Swamimalai, der auch für seine traditionsreichen Bron­ze­­giesser berühmt ist. Kumbakonam liegt in einer frucht­­baren Gegend am Ufer des Cauvery Flusses. Der Ort ist berühmt für seine Kunst, Literatur und Musik.

4. Tag Kumbakonam - Darasuram - Kumbakonam (F)

Nach dem Frühstück besichtigen Sie den Airatesvara Tempel in Darasuram, welcher als ein Musterbeispiel für die Chola Architektur des 12. Jahrhunderts gilt. Ein weiterer Höhepunkt des heutigen Tages ist der in Gangaikondacho­lapuram gelegene Brihadishwarar Tempel, der in der Re­gie­rungszeit des Chola Herrschers Rajendra I. erbaut wurde und dem Stil des gleichnamigen Tempels von Tanjore nach­empfunden ist.

5. Tag Kumbakonam - Tanjore - Chettinad (F)

Heute steht die Stadt Tanjore, rund zwei Stunden von Kumbakonam entfernt gelegen, auf Ihrem Programm. Der Sri Brihadeeshwara Tempel aus der Blütezeit der Chola Dynastie be­eindruckt mit seiner tonnenschweren Felskuppel, die vor mehr als tausend Jahren auf den Tempel gehievt wurde und mit einem riesigen Nandibullen aus Granit geschmückt ist. Wei­ter besichtigen Sie den Tanjore Palast sowie das Museum. Der Palast besitzt eine Kunstgalerie mit wertvollen Bronze­skulpturen (freitags geschlossen). Am späteren Nachmittag treffen Sie in Ihrem Hotel in Chettinad ein.

6. Tag Chettinad (F)

Willkommen in der Region Chettinad, dem ehemaligen Stammsitz der wohlhabenden Chettiars, einer reichen Kaste von Kaufleuten und Händlern aus dem 19. Jahrhundert. Den heutigen Tag können Sie frei nach Ihren Wünschen gestalten, im Hotel ausspannen oder die Gegend mit den teilweise leerstehenden, grandiosen und architektonisch wertvollen Herrschaftshäusern erkunden.

7. Tag Chettinad - Trichy - Madurai (F)

Auf der Fahrt nach Madurai legen Sie in Trichy einen Halt ein, um den Rock Fort Tempel mit seiner herrlichen Aus­sicht zu geniessen. Madurai liegt am Vaigai Fluss und wird auch als «Athen des Ostens» bezeichnet. Diese Stadt ist mehr als 2’500 Jahre alt und kultureller Mittelpunkt Süd­in­diens. Sie unterhielt nachweisbar früheste Handels­be­zieh­ungen mit Griechen, Römern und Chinesen. Der Besuch des Gandhi Memorial Museums (freitags geschlossen) gewährt auf eindrucksvolle und bewegende Art Einblicke in den Kampf für die indische Unab­hängigkeit zwischen 1757 bis 1947. Teil der Ausstellung ist der blutige Lenden­schutz, welchen Mahatma Gandhi trug, als er 1948 in Delhi einem Attentat zum Opfer fiel.

8. Tag Madurai - Thekkady (F)

Frühmorgens haben Sie die Möglichkeit durch den farbenfrohen Blumenmarkt zu schlendern. Später besuchen Sie den Tirumalai Palast, ein einmaliges Beispiel der Nayak Archi­tektur, mit seinem Audienz­saal Swarga Vilasam. Die Haupt­attraktion Madurais ist zwei­fel­los der Sri Meenakshi Tempel, Zentrum kulturellen und religiösen Lebens der Ein­hei­mischen und Pilgerstätte der Hindus. Besonders sehenswert sind die Tausend-Säulen-Halle und die Ein­gangs­­türme des Tempels. Diese steilen, treppenför­migen Türme, Gopurams genannt, sind mit dicht gedrängten, bunten Figuren von Göttern, Tieren und Dämonen verziert. Auf dem Weg nach Thekkady passieren Sie mehrere Markt­städte und reisen durch scheinbar endlose, immergrüne Hügel­ketten und duftende Plantagen. Bei Thekkady befindet sich an einem See gelegen der Periyar Natur­schutz­park, das grösste Wildreservat Südindiens.

9. Tag Thekkady - Backwaters (Kumarakom) (F, M)

Vom Hochland führt Sie Ihre Reise hinunter in die fantastische Landschaft der Backwaters von Kerala mit dem idyllischen Netz weitverzweigter Wasserstrassen. Unterwegs besuchen Sie eine Gewürzplan­tage, hier wachsen Pfeffer, Vanille, Kardamom und viele andere Gewürze. Ihr heutiges Ziel ist Kumarakom am ma­lerischen Vembanad See. Während einer Bootsfahrt durch das ­bezaubernde Paradies der Backwaters können Sie die Seele baumeln lassen.

10. Tag Backwaters (Kumarakom) - Kochi (F)

Auf der letzten Etappe dieser schönen Reise werden Sie zu Ihrem Hotel in der Stadt Kochi oder zum Flughafen für Ihren Weiterflug gebracht.

Preise
10 Tage / 9 Nächte Preis auf Anfrage