Peloponnes

Peloponnes Reisen

Die Halbinsel der Peloponnes ist bis heute ein mythischer Ort: Hier ehrten die alten Griechen ihre Götter mit Bauwerken für die Ewigkeit. Einen angenehmen Kontrast zu den imposanten Tempelanlagen bieten Sandstrände und eine weite Berglandschaft – perfekt, um in den Ferien auf der Peloponnes Sonne und Natur zu geniessen. Ob malerisch inmitten grüner Hügel oder direkt am Strand gelegen – die Hotels der Peloponnes lassen keine Wünsche offen.

Unterwegs im Westen der Peloponnes

Die Olympischen Spiele sind untrennbar mit dem antiken Griechenland verbunden. In der archäologischen Stätte Olympia lernen Sie den Geburtsort der berühmten Sportveranstaltung kennen: Der Ausgrabungsort beherbergt noch immer ein Stadion mit gewaltigen Ausmassen – ebenso das erst in diesem Jahrhundert entdeckte Hippodrom, in dem früher Wagenrennen veranstaltet wurden. Sportfreunde sollten auf jeden Fall zum Hera-Tempel pilgern, an dessen Altar alle vier Jahre das Olympische Feuer entzündet wird. Zum Abkühlen begeben Sie sich am besten zum Strand von Divari, der im Südwesten liegt und zu den schönsten Stränden der Peloponnes gehört. Der Sand ist fein und weich, felsige Inseln bilden eine herrliche Naturkulisse, und dank des ruhigen Wellengangs eignet sich Divari auch für Familien, die die Peloponnes mit Kindern bereisen. Zu den am besten gehüteten Reisetipps auf der Peloponnes gehört der Strand von Petrochori. Er bietet nicht nur glasklares Wasser, sondern auch seltenen Schildkröten einen geschützten Ort, an dem sie ihre Eier ablegen. Unweit entfernt liegt das Fischerdorf Pylos, wo Sie die imposante Osmanen-Festung Neokastro und das archäologische Museum besichtigen können.

Reisen im Osten der Peloponnes

Das im Nordosten gelegene Korinth war in der Antike eine bedeutende Handelsstadt, wovon heute die monumentalen Säulen des Apollon-Tempels und die römische Agora zeugen. Doch Korinth wäre nur halb so schön ohne die Kulisse des Tafelbergs Akrokorinth, eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Peloponnes. Hier thront eine Burganlage, die Ihnen eine herrliche Aussicht über das Bergland bis zur Küste ermöglicht. Für Kenner edler Tropfen ist Nemea eine Offenbarung. Im Anbaugebiet des gleichnamigen Weins erfreuen sanft geschwungene Weinberge das Auge, während das aufwendig restaurierte Zeus-Heiligtum von der religiösen Bedeutung Nemeas erzählt. In der archäologische Stätte Mykene erfahren Sie viel über Griechenlands älteste Hochkultur, und im unweit entfernten Theater des antiken Kurorts Epidaurus können Sie sich von dessen meisterhafter Akustik faszinieren lassen: Noch von den 22m hohen Tribünen hören Sie die Besucher auf der Bühne flüstern! Ein echter Geheimtipp sind die Ruinen Spartas. Dank ihrer Lage inmitten knorriger Olivenhaine sind die Überreste der Kriegerkultur auch landschaftlich ein Highlight.

Spannende Freizeitaktivitäten auf der Peloponnes

Wer bei Ferien auf der Peloponnes „nur“ an steinerne Tempel denkt, wird eine Überraschung erleben! Die antiken Ruinen, Klöster und Burgen sind eingebettet in eine wild-romantische Landschaft aus Bergen, üppig bewachsenen Tälern und malerischen Felsküsten – wie gemacht für kleine und grosse Wanderungen. Ein besonders schönes Ziel sind die Polylimnio-Wasserfälle. Nach einem geruhsamen Spaziergang durch einen schattigen Wald können Sie sich im erfrischenden Nass der Wasserfälle abkühlen. Die Küste der Peloponnes punktet mit einem abwechslungsreichen Mix aus Kies- und Sandstränden. Berühmt für ihren feinen Sand und die malerische Lage in einem Naturschutzgebiet ist die Ochsenbauchbucht – dank ihres seichten Wassers ebenfalls ideal für Familienferien auf der Peloponnes. Im Inland erheben sich bis zu 2.400m hohe Berge, die 20 Skigebiete beherbergen; je nach Jahreszeit können Sie in Ihren Ferien auf der Peloponnes also sogar Wintersport betreiben!

Welches ist die beste Reisezeit für Ferien auf der Peloponnes?

Das Klima im Süden Griechenlands ist mediterran, mit warmen bis heissen Sommern und milden Wintern. Zuverlässiger Sonnenschein und sommerlich warme Temperaturen machen die Monate Juni bis August ideal für Ferien an den Stränden der Peloponnes. Frühling und Herbst sind die beste Reisezeit für Kulturreisen und ausgedehnte Wanderungen.

Weiterlesen Ausblenden
Reisebüro
Reisespezialistin
Weitere Spezialisten

Reisetipps unserer Spezialisten

 

Kos

„Sonne, Strand und Meer - Wir waren dieses Jahr eine Woche auf dem schönen Kos in den Badeferien. Hierbei entschieden wir uns für das Hotel Sensimar Palazzo del Mare. Das Hotel besticht durch die riesige Poolanlage, dem modernen Ambiente und der direkten Strandlage. Die Gäste sind hier ab 18 Jahren Willkommen. Natürli...“

zum Reisebericht
Isabel Hartmann
Reisebüro
Stv. Filialleiterin
 

Monemvasia

„Einfach mal raus aus der Ferienanlage und die Gegend erkunden. Nach ein paar Gesprächen und tollen Tipps stand das Ziel fest: Monemvasia. Eine kleine vorgelagerte Insel, welche über einen Damm erreichbar ist. Im Jahr 583 wurde dieses antike aber sehr gut erhaltene Örtchen gegründet. Nac...“

mehr erfahren
Dominik Meyer
Reisebüro
Filialleiter
 

Aus dem Magazin Reisewelten

 
Auf Malta kommen Kulturinteressierte genauso ins Schwärmen wie Strandurlauber und Nachtschwärmer. Das reicht nicht? Es gibt auch noch zwei Schwes...
Mehr informationen
1|Post Ranch Inn, Big Sur, California – USA Allein dieser Blick ist eine Reise wert! Die beiden Infinity-Pools Jade und Meditation befinden sich...
Mehr informationen

  Die Reisebüros der Knecht Gruppe