Wilderness copy right

Damaraland Camp

Damaraland Camp

Preis auf Anfrage
Daniel Pirker
Reisebüro & Gruppenreisen
Product Manager
Weitere Spezialisten
Lage
Mit den eindrucksvollen Bergformationen und Hügelketten ist das Damaraland landschaftlich sehr reizvoll. Dem Besucher eröffnen sich bei der Fahrt durch das Damaraland immer wieder grandiose Landschaften mit bizarren Bergen und weiten steinigen Ebenen.

Angebot
Vom Damaraland Camp werden Pirschfahrten zur Suche der Wüstenelefanten angeboten, die auf eigene Faust nur schwierig zu finden sind.

Zimmer
Damaraland Camp ****/*

Das luxuriöse Zeltcamp liegt am nördlichen Ufer des Huab Flusses. Die Aktivitäten bestehen aus Naturfahrten im Flusslaufsystem des Huab zur Suche der Wüstenelefanten und Wanderungen. Der Essraum, die Lounge und die Bar sind unter Zeltdächern untergebracht. Die 10 grossen, komfortablen und begehbaren Safariwohnzelte, bieten jeweils eine eigene Veranda mit traumhafter Aussicht. Die Zelte sind optimal in die Umgebung eingebettet und verfügen über einen Deckenventilator.
Unsere Meinung
Die wunderschön gelegenen Camps im Damaraland von Wilderness Safaris bieten gute Möglichkeiten, die seltenen Spitzmaulnashörner oder Wüstenelefanten in ihrer natürlichen Umgebung beobachten zu können.
Unsere Meinung
Die wunderschön gelegenen Camps im Damaraland von Wilderness Safaris bieten gute Möglichkeiten, die seltenen Spitzmaulnashörner oder Wüstenelefanten in ihrer natürlichen Umgebung beobachten zu können.
Highlight
- Traumhafte Unterkünfte im landschaftlich eindrucksvollen Damaraland
- Ausgezeichnete Möglichkeiten zur Beobachtung der Wüstenelefanten und Spitzmaulnashörner
- Top-Service und professionelle Ranger
Save the Rhino Trust
Wilderness Safaris arbeitet seit über 10 Jahren eng mit dem „Save the Rhino Trust" zusammen, einer privaten Organisation, die sich dem Schutz der vom Aussterben bedrohten Spitzmaulnashörner verschrieben hat.

Das wüstenangepasste Spitzmaulnashorn in der Kunene Region (Damaraland und Kaokoveld) ist das einzige Nashorn weltweit, das ausserhalb von Naturschutzgebieten überlebt hat. Anfang der 80er-Jahre nahm die Wilderei in einem solchen Ausmass zu, dass sich der Bestand der Tiere massiv reduziert hatte. Der daraufhin gegründete Save the Rhino Trust konnte bewirken, dass sich die Population der Nashörner bis heute mehr als verdoppelt hat.

Eines der wichtigsten Ziele war die Einbeziehung der lokalen Bevölkerung. Die Vorteile für die lokale Bevölkerung liegen zum einen in den Arbeitsstellen, zum anderen in der Unterstützung von Tourismus-Projekten.

Die Arbeit vor Ort umfasst sowohl ständiges Beobachten der Nashörner, Patrouillengänge und -fahrten auf den Spuren der Rhinos und die fotografische Dokumentation als auch die Datenanalyse per Computer.

Hinzu kommen die Kontrolle und Wartung der natürlichen und künstlichen Wasserstellen. Die Beobachtungsteams observieren ein Gebiet von insgesamt 25'000 km2 vom Brandberg bis fast zum Kunene.

Spezialisten Kontaktieren