Die weite Wüste Gobi ab Ulaanbaatar

Die trockene, karge Wüste und saftig grüne Weiden, kilometerlange, rötlich schimmernde Sanddünen und blühende Wiesen voller Enziane und Edelweiss – die Mongolei bietet Landschaften wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Diese Reise führt von der Wüste Gobi in das weite Grasland.
Die weite Wüste Gobi ab Ulaanbaatar
Preis auf Anfrage
ab/bis Ulan Bator
Highlights:
- unvergässliche Übernachtungen in einer Jurte
- faszinierendes Hochplateau Tsagaan Suvarga
- atemberaubendes Panorama von der Sanddüne Khongoryn Els
- eindrückliches Kloster Erdene Zuu
- Flora und Fauna im Hustain Nuruu Nationalpark
Icon calendar 9 Tage / 8 Nächte

Reiseprogramm

1. Tag Mittelgobi

Ihre Reiseleitung erwartet Sie in Ulan Bator. Sobald Sie das Gebirge, das die Hauptstadt umgibt, in südlicher Richtung verlassen haben, erreichen Sie das weite Grasland. In Jurten, den Rundzelten der Nomaden, werden Sie die nächsten sieben Nächte verbringen. (M, A)

2. Tag Tsagaan Suvarga

Weiter führt Sie Ihr Weg in die Wüste Gobi, die zu den grössten der Welt gehört. Im Verlauf des Nachmittags erreichen Sie Tsagaan Suvarga, ein karges Hochplateau, das sich wie eine Klippe senkrecht aus der Ebene erhebt. Erkunden Sie die in den unterschiedlichsten Rottönen schimmernde Felsformation auf einem Spaziergang. (F, M, A)

3. Tag Geierschlucht

Weiter geht die Fahrt bis Sie in der Südgobi an der Geierschlucht angelangt sind. Durch die enge Schlucht fliesst ein Fluss, der jeweils bis weit in die heissen Sommer hinein gefroren ist. (F, M, A)

4. Tag Khongoryn Els

Sie fahren in Ihr nächstes Jurten-Camp, wo Sie Ihr Mittagessen geniessen. Danach versetzt Sie die riesige, 180 Kilometer lange Sanddüne Khongoryn Els ins Staunen. Der etwas strenge Aufstieg wird durch ein atemberaubendes Panorama belohnt. (F, M, A)

5. Tag Bayanzag und Ongiin Hiid

Auf dem Weg Richtung Norden besuchen Sie Bayanzag, die bekannten «Brennenden Klippen ». Am späten Nachmittag erreichen Sie die Ruinen der Klosteranlage Ongiin Hiid, welche an einem idyllischen Fluss liegen. (F, M, A)

6. Tag Karakorum

Sie besuchen das eindrückliche Kloster Erdene Zuu, das von einer Mauer mit 108 Stupas umgeben ist. Mit etwas Glück können Sie einer buddhistischen Gebetszeremonie beiwohnen. Des Weiteren besuchen Sie ein kleines Museum mit Ausgrabungsstücken aus der näheren Umgebung. Am Nachmittag geht die Fahrt in die Bayangobi, einem schmalen Wüstenstreifen. (F, M, A)

7. Tag Kloster Erdene Zuu

Sie besuchen das eindrückliche Kloster Erdene Zuu, das von einer Mauer mit 108 Stupas umgeben ist. Anschliessend reisen Sie weiter zum Hustain Nuruu Nationalpark. Dieser ist bekannt für die wieder ausgewilderten Przewalski- Pferde. (F, M, A)

8. Tag Ulan Bator

Die letzte Etappe Ihrer Reise führt Sie durch das Grasland zurück in die Hauptstadt. In Ulan Bator haben Sie Zeit zur freien Verfügung. (F)

9. Tag Rück- oder Weiterreise

Transfer zum Flughafen und individuelle Weiter- oder Rückreise in die Schweiz.

Preise
9 Tage / 8 Nächte Preis auf Anfrage