Belle Epoque-Reise Britische Inseln

Flagge Grossbritannien

Belle Epoque-Reise Britische Inseln

Eine exklusive Segelkreuzfahrt erwartet Sie auf dieser Zeitreise in die Belle Epoque an Bord der SeaCloud II. Die Reise startet im beschaulichen Südengland und führt Sie zu den schönsten Orten und charaktervollen Inseln entlang des Ärmelkanals und durch der Irischen See nach Irland. Geniessen Sie dabei die beschaulichen Landschaften, während Sie stilvoll in der Vergangenheit schwelgen, als Reisen noch Luxus und Abenteuer bedeutete. Eine Reise ohne Kompromisse, mit modernem Komfort, ausgezeichnetem Service und einer persönlichen, fachkundigen Betreuung.

Unsere Meinung:
Klassisch, nostalgisch, elegant; erleben Sie die Faszination Windjammer hautnah und unverfälscht. Durch die fachkundige Reisebegleitung durch den ehemaligen Rigger und Mast-Kapitän Markus Tanner und dem hervorragenden Service an Bord bietet Ihnen diese Reise eine exklusive, intensive und einmalige Gelegenheit die Romantik eines Grossseglers – und damit ein Gefühl von grenzenloser Freiheit zu erleben.
Daten
ab Preis in CHF p.P.
Doppel-Garantiekabine
Anreise jeden Dienstag
Daten
ab Preis in CHF p.P.
11.06.2019 - 23.06.2019
ab CHF 8‘250
Daten
ab Preis in CHF p.P.
Doppel-Aussenkabine mit Ober/Unterbett
Anreise jeden Dienstag
Daten
ab Preis in CHF p.P.
11.06.2019 - 23.06.2019
ab CHF 8‘750
Daten
ab Preis in CHF p.P.
DeLuxe Aussenkabine Kat. E
Anreise jeden Dienstag
Daten
ab Preis in CHF p.P.
11.06.2019 - 23.06.2019
ab CHF 9‘550
Daten
ab Preis in CHF p.P.
DeLuxe Aussenkabine Kat. C
Anreise jeden Dienstag
Daten
ab Preis in CHF p.P.
11.06.2019 - 23.06.2019
ab CHF 10‘750
Daten
ab Preis in CHF p.P.
Junior Suite Kat. B
Anreise jeden Dienstag
Daten
ab Preis in CHF p.P.
11.06.2019 - 23.06.2019
ab CHF 11‘950
Frick, knecht reisen
Reisebüro
Reisespezialistin
Weitere Spezialisten

Reiseprogramm
Belle Epoque-Reise Britische Inseln

1. Tag Anreise ab Zürich nach Sussex (Südengland)
Linienflug nach London und anschliessender Transfer zum Hotel Amberley Castle in der Grafschaft Sussex. Hotelübernachtung im Hotel Amberley Castle****.

2. Tag South Downs Nationalpark oder Brighton
Tag zur freien Verfügung. Nutzen Sie den Tag für einen Ausflug in den Badeort Brighton oder in den South Downs Nationalpark.

3. Tag Einschiffung ins Portsmounth
Transfer zum Hafen von Portsmouth und Einschiffung auf die SeaCloud II. 18.00 Uhr Auslaufen aus Portsmouth.

4. Tag Honfleur (Frankreich)
08.00 – 13.30 Uhr Liegezeit in Honfleur. Das kleine Hafenstädtchen zählt zu den schönsten und romantischsten Ortschaften in der Normandie. Die malerische Atmosphäre der Stadt an der Mündung der Seine haben schon die berühmten Impressionisten des 19. Jahrhunderts auf Leinwand gebannt. Das bildschöne Vieux Bassin, das Alte Hafenbecken aus dem 17. Jahrhundert, und an den Kais drängen sich schmale, hochaufragende, schieferverkleidete Fassaden. Seine berühmten Söhne, den Maler Eugène Boudin und den Komponisten Eric Satie, ehrt Honfleur mit je einem Museum.

5. Tag Dartmouth (England)
14.00 – 20.00 Uhr Liegezeit in Dartmouth. Die alte Hafenstadt Dartmouth in der südenglischen Grafschaft Devon, liegt inmitten eingebettet an bewaldeten Hängen am Ärmelkanal. Die Einfahrt bewachen seit dem 15. Jahrhundert das Dartmouth Castle und das gegenüberliegende Kingswear Castle. In der kopfsteingepflasterten Bayard's Cove mit dem kleinen Fort am Alten Hafen hat sich seit 1539 nicht viel verändert. Wo früher grosse Segelschiffe zu neuen Ufern aufbrachen, schaukeln heute Segelboote und Yachten. Von der Promenade ziehen sich schmucke historische Häuser in engen Gassen und über viele Treppen malerisch den steilen Hang hinauf. Von der historischen Bedeutung der Seefahrt und der Marine zeugt das alles überragende Britannia Royal Naval College oberhalb der Stadt.

6. Tag St. Peter Port (Guernsey)
13.30 – 19.00 Uhr Liegezeit in St. Peter Port. "Ein Stück Frankreich, das ins Meer gefallen ist und von England aufgesammelt wurde", so beschrieb Victor Hugo sein Exil, das in der Bucht von St. Malo näher an der Nordküste Frankreichs als an der Südküste Englands liegt. Guernsey, die zweitgrösste der britischen Kanalinseln, inspirierte später Auguste Renoir zu einer ganzen Reihe von Gemälden. Schmale, kurvige und von Hecken und Wällen begrenzte Strassen schlängeln sich durch eine vom milden Golfstromklima verwöhnte, üppige Vegetation im Inselinneren, dessen grünes Hügelland im Süden an steiler Felsenküste ins Meer fällt. Ein gewaltiger Tidenhub formt im Spiel mit dem Gestein eindrucksvolle Klippen, Buchten und Sandstrände. Den grossen geschützten Hafen und die Festung überblickt die schöne Inselhauptstadt St. Peter Port, ein faszinierendes Stilgemisch in einem Gewirr aus Terrassen und stufenförmig angelegten Gärten.

7. Tag St. Malo (Frankreich)
08.00 – 19.00 Uhr Liegezeit in St. Malo. Die ehemalige Stadt der "Korsaren" im Norden der Bretagne hatte schon immer eine enge Beziehung zum Meer. Anstelle der Freibeuter starten heute zahlreiche renommierte Segelregatten in St. Malo. Hinter der legendären Silhouette der Festungsanlage versteckt sich der historische Stadtkern, von drei Seiten von Wasser umspült und seit jeher uneinnehmbar. Entlang der Stadtmauern blickt man zur einen Seite auf die engen Gassen mit den hohen Häusern der Altstadt, die vom früheren Wohlstand der Händler und Seefahrer zeugen, zur anderen Seite eröffnen sich herrliche Aussichten auf das smaragdgrüne Meer, die blendend weissen Sandstrände, den Hafen und die Forts. Die Gezeitenunterschiede von bis zu 12 Meter in der Bucht von St. Malo bieten ein eindrucksvolles Naturschauspiel.

8. Tag Roscoff (Frankreich)
09.00 – 14.00 Uhr Liegezeit in Roscoff. Die vor Roscoff gelegene Insel Île de Batz ist auf alle Fälle einen Ausflug wert und in wenigen Minuten per Ausflugsboot zu erreichen, Roscoff bietet in seiner Umgebung auch schöne Sandstrände.

9. Tag Trsoc (Scilly Inseln)
08.00 – 13.00 Uhr Liegezeit in Tresco. Vor der Südwestküste Cornwalls erheben sich etwa 150 kleine Inseln und Inselchen aus dem Meer. Tresco, in Privatbesitz, ist die zweitgrösste der insgesamt fünf bewohnten britischen Scilly Islands und verdankt ihren Ruf als "Blumeninsel" dem milden Golfstrom Klima. Die subtropischen Tresco Abbey Gardens sind Heimat von exotischen Pflanzen aus vielen Regionen der Welt. Der kleine Garten Eden liegt in einem Naturparadies mit unterirdischen Höhlen, schroffen Granitfelsen, traumhaftem weissen Sandstrand und smaragdgrünem Wasser.

10. Tag Cobh (Irland)
08.00 – 13.00 Uhr Liegezeit in Cobh. Die kleine vom Meer und Hafen geprägte, typisch irische Stadt Cobh, liegt auf einer Insel im weiten Cork Harbour, einem der weltweit grössten Naturhäfen, und ist mit mehreren Fähren und einer Brücke mit dem Festland verbunden. Überragt von der neugotischen St. Colman Kathedrale, ziehen sich bunt strahlende Häuserfassaden malerisch vom Hafen den steilen Hang hinauf. Das "Cobh Heritage Centre" erinnert an die Zeit von 1849 bis 1920, als die Stadt den Namen Queenstown trug und irischer Auswandererhafen Nummer eins war. Im Südwesten Irlands, in der golfstromverwöhnten County Cork, liegt etwa 15 km von Cobh entfernt, zwischen Hügeln in einem Tal das der Fluss Lee geformt hat und prominent auf einer Insel inmitten des Flusses, die Stadt Cork, zweitgrösste Stadt Irlands.

11. Tag Dublin (Irland)
08.00 Uhr Einlaufen in Dublin und anschliessend Ausschiffung. Stadtrundfahrt durch Dublin und anschliessend Transfer zum Hotel Contarf Castle****.

12. Tag Dublin (Irland)
Tag zur freien Verfügung. Dublin, die irische Hauptstadt im Osten der grünen Insel, ist auch nach Celtic Tiger Boom und Finanzcrash jung, zupackend und europäisch. Auf kleinem Raum vereint sie meisterhaft Tradition und Innovation. Die O'Connell Street auf der Dubliner Northside glänzt mit dem hohen, stählernen Millennium Spire und in den Docklands ist ein ganz neuer Stadtteil mit futuristischen Glaspalästen und einer Calatrava Brücke entstanden. Die alte Half Penny Bridge führt mitten hinein in das Herz der Stadt. Hier liegt das muntere, kopfsteingepflasterte Ausgehviertel Temple Bar mit den vielen Guinness Pubs, das über 800 Jahre alte Dublin Castle und gleich zwei himmelstrebende Kathedralen St. Patrick's und Christ Church Cathedral. Das 1592 gegründete ehrwürdige Trinity College verbirgt hinter seiner klassizistischen Fassade die prächtige Bibliothek und das 1200 Jahre alte Book of Kells.

13. Tag Rückflug ab Dublin nach Zürich
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Zürich.

Ausblenden

Spezialisten Kontaktieren

  30x in der schweiz